Unterschiedliche OCT-Werte aufgrund von unterschiedlicher Vergleichsdatenbank?

  • Liebes Ärtzeteam,
    seit mehreren Jahren lasse ich nun OCT-Untersuchungen machen.
    Noch nie hatte ich erhöhten Augeninnendruck oder auch "gelbe / rote Bereiche" beim Tortendiagramm.
    Bei der letzten Untersuchung waren zwei gelbe Bereiche zu sehen.
    Das merkwürdige ist jedoch, dass die Zahlen der Bereiche höher waren als die Jahre zuvor, in denen die Bereiche grün waren.
    Liegt das an unterschiedlichen Geräten, an der Tagesform oder evtl. an unterschiedlichen Datenbanken mit denen verglichen wird?
    Danke!

  • Hallo Trunki,


    dass die Verbesserung auftrat, ist unwahrscheinlich. Mit zunehmendem Alter (und auch mit fortschreitendem Glaukom) nimmt die Galnglienzellenschichtdicke und Nervenfaserschichtdicke nur ab.


    D.h., der positiver Unterschied, den du gemerkt hast, hat tatsächlich mit verschiedenen Datenbänken und Geräten zu tun. Sieh mal z. B. hier: die Studie zeigte, dass die Messungen von Cirrus-OCT (Zeiss) und Spectralis-OCT (HRA+OCT, Heidelberg) sind zwar beide in der Lage, die Krankheit von der Norm abzugrenzen, sind aber auch gar nicht gleich.


    Und so ist es zwischen allen gängigen Geräten. Der Unterschied ist nie drammatisch, aber halte dich lieber an einem Gerät.


    Vorsicht, diese Mitteilung ersetzt nicht die fachliche Einschätzung der Erkrankung. Augenerkrankungen können per Forum weder diagnostiziert noch behandelt werden. Sollten Sie die Fragen bezüglich Ihres Zustandes haben, alarmieren Sie bitte umgehend den Augenarzt.


    Viele Grüße


    Dokota

    Vorsicht, diese Mitteilung ersetzt nicht die fachliche Einschätzung der Erkrankung. Augenerkrankungen können per Forum weder diagnostiziert noch behandelt werden. Sollten Sie die Fragen bezüglich Ihres Zustandes haben, alarmieren Sie bitte umgehend den Augenarzt.


    Ausländischer Augendoktor mit Erfahrung in Glaukom.

    Einmal editiert, zuletzt von Dokota ()