Ernährung und Glaukom und Kaffee

  • Sehr interessant! Aber im Bezug auf Glaukom und Kaffee hab ich sehr unterschiedliche Sachen gehört/gelesen.


    Von Finger weg bis 4 Tassen sind Wurscht hab ich irgendwie alles gehört. Wie haltet ihr das? Ich geb zu dass ich ein Koffein-Junkie bin...

    Liebe Grüße, Helene

  • Hallo,


    morgens zum Frühstück 3 gößere Becher grünen Darjeeling aus garant. Öko-Anbau -.


    Aber dann: Seit langen Jahren mache ich mir tgl. eine gute Literkanne Handfilter-Kaffee, und verputze den über den Tag verteilt mit reichlich fettarmer Milch. Bekommt mir gut -.


    Zur Ernährung: Möglichst medit. Kost mit viel Grünzeug aus dem Garten.


    Und immer wieder schön: 1 großer Apfel mit kräftiger Scheibe Vollkornbrot, ohne Aufstrich. Das schmeckt mir unverdrossen, seitdem ich 1945-47 intensiven richtigen Hunger u.a. damit übererlebt habe -. Seither weiß ich auch, wie gut Löwenzahnblätter schmecken.


    LG - Senator


  • Das hast du sehr schön und anschaulich beschrieben. Danke für deine Erfahrungen!


    Ich nehme auch den handgebrühten Kaffee. Eine ganze Kanne wäre mir aber zu viel, da könnte ich nachts nicht schlafen ;o)


    2 - 3 Tassen über den Tag verteilt machen bei mir keine Probleme. Gemüse immer, leider zu wenig Obst (ist einfach nicht so mein Ding), Vollkornprodukte, viel Wasser, hin und wieder Rotwein in kleineren Mengen.

    Fleisch, Süßigkeiten u. s. w. eher wenig.


    Ganz wichtig für mich: täglich Bewegung draußen, zu Fuß, mit dem Rad oder etwas Gymnastik / Yoga, ohne Kopfstand natürlich (was ich eigentlich schade finde).

    LG,

    Klaus =)


    (Kurzsichtig, Lasik - OP und Vorderkammerlinsenimplantation, Offenwinkelglaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Katarakt - OP, 4 X XEN - Implantation 2014 / 2015)

  • Hallo!

    Danke, Jenat!


    Allgemein noch mal hinzugefügt, auch in den Ernährungstipps von Flammer geht es u. a. um Kaffee:


    Nahrungsmittel bei vaskulärer Dysregulation



    LG
    Sabine

  • morgens zum Frühstück 3 gößere Becher grünen Darjeeling aus garant. Öko-Anbau -.


    Aber dann: Seit langen Jahren mache ich mir tgl. eine gute Literkanne Handfilter-Kaffee, und verputze den über den Tag verteilt mit reichlich fettarmer Milch. Bekommt mir gut -.


    Zur Ernährung: Möglichst medit. Kost mit viel Grünzeug aus dem Garten.

    Bei mir ist es umgekehrt. Zum Frühstück und am Nachmittag gibt es zusammen 2 oder 3 große leckere Latte Machiato aus dem Kaffeeautomaten. Milch und Vitamin D sind für mich noch wichtiger als früher, weil bei mir vor kurzem Osteoporose diagnostiziert wurde.


    Über den Tag verteilt gibt es täglich wechselnden Tee aus einer großen Kanne. Morgens gibt es zudem regelmäßig Obst. Grünzeug aus dem Garten oder den Laden haben wir auch viel dabei.


    Zum Glück sind wir als Rentner in der glücklichen Situation fast täglich Intervallfasten (Frühstück erst gegen 11 Uhr) betreiben zu können und damit ein relativ niedriges Gewicht (obwohl das bei Osteoporose nicht so sein soll) halten zu können.


    Ansonsten gibt es bei etlichen Nahrungsangeboten fast so viele Vorschläge wie Meinungen, z.B:


    1) Obst ist eigentlich gesund aber zu süß.


    2) Salz ist schlecht für das Herz aber sorgt abends dafür, dass das Mineralwasser, von dem Glaukompatienten mit nachts niedrigem diastolischen Wert profitieren, nicht so schnell abgebaut wird.


    3) Über Butter, Eier und Milch gibt es auch unterschiedliche Meinungen, die sich zudem in den letzten 20 Jahren geändert haben.


    usw., usw.


    Einig sind die Leute nur, dass mediterrane Kost gesund und reichlich Fleisch schädlich ist.

  • Ich vertrage weder Kaffee (in jeglicher Variation) noch Grünen Tee, von beidem wird mit kotzübel, seltsamerweise. Schwarzen Tee kann ich in Maßen trinken, davon gibt es zwei Tassen pro Tag, mehr geht auch da leider nicht. Ich habe auch schon Grüntee-Kapseln versucht, geht auch nicht... Mich nervt das total! Wollte ich nur mal gesagt haben. ;-)

    Liebe Grüße
    Birgit


    Meine geheime Superkraft: Ich kann mich selbst völlig aus dem Konzept bringen, obwohl ich vorher gar keins hatte!

  • Hallo!

    Ich mag keinen Kaffee... ich mochte ihn noch nie und ich werde ihn nie mögen :girlnein: .


    Ich find den Geschmack furchtbar! :Rollaugen:



    LG
    Sabine

  • Hallo Sabine,


    das Nichtmögen kommt beim Kaffee noch bei mir dazu. Ich würde ihn ja mit Verachtung trinken, wenn er meinen Augen helfen würde, aber es geht nicht. Ich weiß überhaupt nicht, was die Menschheit an Kaffee findet. ;-) Ich rieche ihn gerne, aber mehr auch nicht.

    Liebe Grüße
    Birgit


    Meine geheime Superkraft: Ich kann mich selbst völlig aus dem Konzept bringen, obwohl ich vorher gar keins hatte!

  • Hallo Birgit!

    Hallo Sabine,


    das Nichtmögen kommt beim Kaffee noch bei mir dazu. Ich würde ihn ja mit Verachtung trinken, wenn er meinen Augen helfen würde, aber es geht nicht. Ich weiß überhaupt nicht, was die Menschheit an Kaffee findet. ;-) Ich rieche ihn gerne, aber mehr auch nicht.

    Wir scheinen kaffeeseelenverwandt zu sein :oD:oD:oD...

  • Ich mag keinen Kaffee... ich mochte ihn noch nie und ich werde ihn nie mögen

    Pur (d.h. schwarz) mag ich ihn auch nicht. Als Latte Macchiato, wie ich ihn bevorzugt trinke, ist das aber ein ganz anderer Geschmack. Zu Hause habe ich zudem eine große Tasse und gönne mir dann immer noch eine Portion Milchschaum extra dazu. Oben drauf kommt dann noch eine Prise Kakaopulver - lecker.:oP


    Man muss aber natürlich MIlch mögen wie ich. :oP

  • Ich weiß überhaupt nicht, was die Menschheit an Kaffee findet. ;-) Ich rieche ihn gerne, aber mehr auch nicht.

    Huhu,


    mir geht es so mit Tabak -.


    Nachdem ich als junger Bursche mal eine Zigarrette geschmökt habe, fand ich die Sache ziemlich übel, denn mir war auch danach.


    Bin dann zeitlebens Nichtraucher geblieben.


    Ich verstehe überhaupt nicht, wie man Raucher sein kann-.


    Die Moral von der Geschicht:


    Nicht rauchen schützt vor Glaukom nicht....=(:!:


    Liebe Grüße,


    Senator

  • Nicht rauchen schützt vor Glaukom nicht....

    Stimmt leider Senator, dafür aber vor vielen anderen Dingen. Als Nichtraucher hast du auch bei Corona bessere Aussichten.


    Bei mir war übrigens die Raucherepisode ähnlich lang wie bei dir. In den 70ern ist daran bei mir die ein oder andere Beziehung gescheitert, weil die jungen Damen auf dem Balkon rauchen mussten (auch im Winter). Da habe ich etwas vorweg genommen, was heute ganz normal ist bei den meisten Leuten.


    Noch besser ist natürlich die verd,,,,, Glimmstengel erst gar nicht in die Hand zu nehmen.

  • hey Sunday


    Latte Macchiato kann man aber nicht als Kaffee bezeichnen😂eher als Milch mit dezentem Kaffeegeschmack🤭

    Aber so sind Geschmäcker verschieden und das ist gut so!


    Genießt alle den Tag🌞

  • Hallo,

    Latte Macchiato kann man aber nicht als Kaffee bezeichnen😂

    100% Zustimmung:oD


    Ich frage mich auch, wie kann man nur Kaffee und Rauchen miteinander vergleichen :Rollaugen::Notwo::Grin:

    LG,

    Klaus =)


    (Kurzsichtig, Lasik - OP und Vorderkammerlinsenimplantation, Offenwinkelglaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Katarakt - OP, 4 X XEN - Implantation 2014 / 2015)

  • Ich frage mich auch, wie kann man nur Kaffee und Rauchen miteinander vergleichen

    Eigentlich stimme ich dir zu Klaus, aber es ging oben halt darum, was manche Mitglieder ablehnen. Bei Ichbins und Sabine ist es der Kaffee und bei Senator und mir sind es seit jeher die Zigaretten. Ich kann mir vorstellen, dass es bei manchen beides ist.

  • Bei Ichbins und Sabine ist es der Kaffee und bei Senator und mir sind es seit jeher die Zigaretten.

    Hallo zusammen,

    bei den Zigaretten hänge ich mich auch noch an. Meine erste Zigarette rauchte ich mit 3 Jahren (ich hatte einen Bruder, der 9 Jahre älter war, die Zigaretten hatten wir gefunden, fein säuberlich als Geschenk verpackt, mit Streichhölzern - was lag da näher, als sie zu probieren?). ;o) Mein Bruder verbot mir strengstens, auch nur einen Hauch von unserem Vergehen zu Hause zu erzählen. Ich schwieg, bis er Brechdurchfall bekam... :oD Diese Zigarette war übrigens auch meine letzte. ;o) Und ich hatte keinen Brechdurchfall! :oD

    Liebe Grüße
    Birgit


    Meine geheime Superkraft: Ich kann mich selbst völlig aus dem Konzept bringen, obwohl ich vorher gar keins hatte!

  • Melde brav 2 Zigaretten in meinem Leben... das ist über 30 Jahre her... Teeniesünde, sozusagen :oD...

  • Melde brav 2 Zigaretten in meinem Leben... das ist über 30 Jahre her... Teeniesünde, sozusagen :oD ...

    Solche Sünden sind ein Muss! :oD

    Liebe Grüße
    Birgit


    Meine geheime Superkraft: Ich kann mich selbst völlig aus dem Konzept bringen, obwohl ich vorher gar keins hatte!