Corona: Routine-Termin beim AA absagen?

  • Hallo,

    normalerweise habe ich vierteljährlich einen Untersuchungstermin bei meinem Augenarzt.
    Meine Glaukomsituation ist stabil und es handelt sich um reine Kontrolltermine.

    Nach meinem Kenntnisstand sind Augen- und HNO-Ärzte gegenwärtig besonders gefährdet wegen der unvermeidbaren Nähe zum Patienten.
    Und die Patienten damit natürlich auch.

    Ich beabsichtige, den nächsten Termin rechtzeitig abzusagen und nur das Rezept für die Tropfen abzuholen.


    Wie seht ihr das?


    Gruß

    C3PO

  • Hallo C3PO,


    zu Deiner Situation kann ich natürlich nichts sagen aber so würde ich es vermutlich auch machen.


    Trotzdem ein Tipp: Lass Dir das Rezept zuschicken, dann vermeidest Du noch mehr unnötigen und möglicherweise riskanten Kontakt!


    Bleib gesund!

    Rheinländerin

  • Ich war gestern bei der Augenärztin, weil ich den Termin für die stationäre Druckkontrolle in der Augenklinik wegen Corona abgesagt habe und dringend prüfen lassen musste, ob meine Druckwerte noch überhöht sind. Ich habe mich in der Praxis sicher gefühlt. Überall konnte man sich die Hände desinfizieren, statt ca. 15 Leuten saßen außer mir nur 3 im Wartezimmer und man konnte Abstand halten, alle Beschäftigten trugen Einmalhandschuhe und Mundschutz. Keine Ahnung, ob das jetzt überall so ist.


    Ich denke, es kommt auf die Dringlichkeit an. Meine Schilddrüsentabletten habe ich telefonisch bestellt, die Apotheke ist beim Arzt im Haus und das Rezept wurde dort abgeliefert. Da ich in dem Quartal schon dort war, ging das problemlos. Sie haben auch verstanden, dass ich mein Rezept etwas vorzeitig haben wollte, um einen Engpass zu vermeiden.

    Glaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Trabekulotomie an beiden Augen (04/11 + 08/11), vor Katarakt-OP (11/21) stark kurzsichtig.

  • Hallo DieDa,

    bei unserem HAA dürfen nur immer 2 Patienten zur Anmeldung und das mit

    ausreichend Abstand.


    Der Tresen hat eine Scheibe.

    Es waren höchstens 10 Patienten anwesend, verteilt auf 3 Warteflächen. Geräte haben

    Jetzt auch eine Sicherheitsscheibe.



    Angehörige dürfen nicht mit in die Praxis.


    Natürlich überall die Warnschilder.

    Beim Hausarzt wird verlangt, daß die bestellten Patienten bitte ein Munschutz oder ähnliches tragen möchten.


    Also es ist überall das gleiche


    VG Kati

  • Hallo ihr Lieben!


    Weil hier gefragt wurde, ob man Kontrolltermine verschieben sollte mal kurz meinen Bericht von meinem heutigen Termin im Krankenhaus:


    Mein AID ist in letzter Zeit gestiegen und lag damit leider im letzten halben Jahr immer einiges über dem Zieldruck. Meine AÄ befürchtete, dass die Tropfen bei mir nicht mehr wirken.

    Somit habe ich bereits vor einigen Wochen auf Anraten meiner AÄ meinen Kliniktermin von Ende Mai auf jetzt vorverlegt. Für mich war es jetzt wichtig den Termin wahrzunehmen, auch wenn mir unwohl war heute in die Klinik zu gehen.

    Wenn ich nicht von einer Verschlechterung ausgegangen wäre, hätte ich meinen Termin aber verschoben.


    Der Ablauf war wirklich entspannt und ich habe mich recht sicher gefühlt. Die Sitze waren zum Teil so zugeklebt, dass man mit genug Abstand voneinander gesessen hat. Überall gab es Desinfektionsmittel. Der Ablauf war reibungslos und es waren schätzungsweise nur 1/4 der Patienten anwesend, die sich sonst dort tummeln. Nach zwei Stunden war ich raus, so schnell wie nie. Es wurde auch nur das Nötigste gemacht, also z.B. kein zusätzliches Messen mit dem Püster...

    (Weiß eh nie was das soll:denk:)


    Zum Glück hat sich meine Angst vor Verschlechterung im OCT nicht bestätigt (komischerweise war der Druck heute plötzlich zum ersten Mal seit einem halben Jahr auch wieder optimal bei 12/13) Der Arzt sagte, dass er in dem Fall im Moment auch nichts für mich hätte tun können. Ich tropfe bereits Maximaltherapie und eine Operation (die irgendwann sicher für mich ansteht, aber ich habe nun noch Zeit gewonnen) hätten sie nicht machen dürfen, nur bei absoluten Notfällen mit extremen Druckentgleisungen.


    Heißt bei einer Progression hätte ich dem Geschehen im nächsten halben Jahr oder wie lange der Spuk auch immer anhält „zusehen“ dürfen. :haarezuberge:


    Nun bin ich erstmal happy mit dem Ergebnis :sunshine:und mein Fazit ist, dass ich meine AA Termine auch in diesen stürmischen Zeiten immer dann wahrnehmen würde, wenn es Anlass zur Sorge gibt. Bei einem absolut stabilen Verlauf, kann man dann vielleicht im Moment auch mal darauf verzichten und sich das Rezept zuschicken lassen. Aber das muss natürlich jeder selber entscheiden.


    Ach so und ich habe den OA gefragt, ob es Versorgungsengpässe gibt oder evt. geben wird und er meinte nur, dass er bis jetzt nichts dergleichen gehört hat.


    Also bleibt alle schön gesund und passt auf Euch auf! :opi:

  • Hallo Sternchen 75,


    bezahlt man was für eine OCT-Aufnahme in der Klinik?


    P.S. Ich hatte vor kurzem eine Patientin mit Glaukomanfall, die unter Augenschmerzen seit einer Woche gelitten und die Ärzte in dieser Krisezeit nicht stören wollen habe. 10% Sehkraft geblieben. Wahnsinnige Zeit.


    Viele Grüße


    Dokota

    Vorsicht, diese Mitteilung ersetzt nicht die fachliche Einschätzung der Erkrankung. Augenerkrankungen können per Forum weder diagnostiziert noch behandelt werden. Sollten Sie die Fragen bezüglich Ihres Zustandes haben, alarmieren Sie bitte umgehend den Augenarzt.


    Ausländischer Augendoktor mit Erfahrung in Glaukom.

    Einmal editiert, zuletzt von Dokota ()

  • Hallo schönen guten Morgen,


    In meiner Uniklinik muss ich ebenfalls nichts für das OCT zahlen- dafür muss ich natürlich meine Taxikosten aufwenden, die sind dann doppelt so hoch- als würde das der regionale Augenarzt tätigen. Dieser verlangt bei mir 140 € pro OCT.


    Gruß in den Tag von Katzenstube

    OP Cataract re und li (rechts erblindet)
    Zyklophotokoagulation re und li, SLT links, rechts, Nachstar links

  • Huhu Sternchen!


    Klasse, Glückwunsch zur Stabilität und ein Grund zu hüpfen (mach ich für Dich trotz knirschender Knochen :oD:oD) :hops::hops:.

    Schei…..


    Da gib's Patienten, die rufen wegen jedem Pups an und wollen kommen und die, die es wirklich tun sollten verkneifen es sich und dann kommt sowas raus :denk11:||.


    Ich musste ein OCT in der Klinik schon bezahlen, bekam es aber auch schon kostenlos.



    viele Grüße

    Sabine