Wie kriegt man die Angst vor dem AA in den Griff...

  • Nordlicht : dann bin ich froh, dass es nicht nur mir so geht!!

    Ich wäre jetzt eigentlich weiter verreist, aber trau ich mich nicht (solang alles so unsicher ist-hole ich nach, sobald der Druck unter Kontrolle ist). Hattest du da keine Angst? :-)

  • Warum versuchen manche von euch, mit irgendwelchen Übungen den Druck zu senken? Der Sinn der Messung ist ja, dass man übliche Werte bekommt. Die muss man ja in den Griff bekommen.

    Vielleicht um den Druck zu senken? Sinn der Messung ist den aktuellen Druck festzustellen.

    Einmal editiert, zuletzt von Pia ()

  • Übungen oder Beruhigungstee, mir würde das nicht helfen. Die Angst und Unruhe kommt ohne mein Zutun.


    Ich spüre bei mir manchmal eine richtige Arztphobie. Obwohl ich sonst als ruhig und gelassen gelte. Aber was mich selbst betrifft, kein bischen.


    Ein netter zuversichtlich wirkender AA und eine ruhige Umgebung und schon ist alles gut. Ein nervöser, besorgter AA und schon wird alles immer schlimmer. (Hab jedes mal anderen AA im Zentrum)


    Ich habe das auch schon angesprochen. Aber man sagte mir, das es eben so ist.....AA sieht nur das Auge an. Mit meinem Problem sollte ich zum passenden anderen Arzt. (Na toll)


    Ich finde, da muss ich halt nun irgendwie zurechtkommen damit. Es gelingt mal gut und mal schlecht. Noch mehr Ärzte such ich auf keinen Fall auf.


    Ablenkung ist für mich die beste Lösung. Mal nicht daran denken. Ich hab mir Anfangs alle Bücher gekauft. Für mich war es ein Fehler. Ich wurde immer ängstlicher und besorgter.


    Für mich ist wirklich Abschalten und eine Zeit nicht daran denken beruhigend, obwohl das zu 100 Prozent ja nicht geht, aber das Thema ist nicht mehr jeden Tag im Gespräch.


    Und statt zu lesen stricke ich jetzt Mützen und Pullis für die Enkelkinder. <3

  • Liebe Jessie,


    auch ich bin Angstpatientin, für mich ist es schlimm stillzuhalten oder am Kopf angefasst zu werden. Ich habe keine Angst vor Schmerzen, nur vor "Zwang". Vor den Augenarztbesuchen bin ich total nervös, beim OCT musste schon mehrmals abgebrochen werden. Das ist mir peinlich und macht mich noch nervöser.

    Ich füge dir hier ein Bild ein (ich hoffe es ist erlaubt, das © liegt bei mir). Im Wartezimmer lässt sich diese Übung sehr gut machen und mir hilft sie sogar. Versuch es mal, vielleicht hilft sie auch dir:

    panik-klein.jpg

    Liebe Grüße
    Birgit


    Meine geheime Superkraft: Ich kann mich selbst völlig aus dem Konzept bringen, obwohl ich vorher gar keins hatte!

  • Liebe Birgit!


    Vielen herzlichen Dank, ich hab mir dein Bild als Screenshot am Handy gespeichert und werde es nächstes Mal im Wartezimmer hervorholen!!=)


    Die Achtsamkeitskarten bei Lidl sind leider online ausverkauft, aber meine Schwester in Österreich schaut jetzt, ob man sie dort noch bekommen kann. Wäre auch sicher super.


    Danke für all eure guten Ratschläge!!


    Allen schon mal ein schönes Wochenende und liebe Grüße

    Jessie

  • Hi Jessie,


    mein Druck war im Prinzip unter Kontrolle nur etwas zu hoch. Das größere Problem waren die Nebenwirkungen.


    Man wird allerdings nicht jede Woche vom Arzt einbestellt, sondern eher alle 4 Wochen bis 3 Monate.


    In dieser Zeit kann ich zu Hause sitzen, die Wand anstarren und Trübsal blasen

    oder faul unter Bäumen sitzen und Faultieren beim Faulenzen zusehen.


    Während des Urlaubes wird meist das Auge nicht explodieren ;o)

    Etwas Sorge hatte ich schon.


    Aber ich bestimme über mein Leben und nicht meine Augen.


    Nach dem Urlaub gab es eine neue Medikamentenkombination und siehe da. Der Druck weiter runter und außer Eintropfschmerz keine Nebenwirkungen.


    Nächsten Monat gehe ich in die Klinik.

    Lauter, für mich neue Untersuchungen.

    Da habe ich schon ein wenig Angst, dass hier für die Augen und die Nerven ein schlechterer Zustand gefunden wird, als in der direkten Augenscheinnahme festzustellen ist.


    Aber auch hier: nutzt ja nix. Kann ich nicht ändern.


    Viel Glück und tief durchatmen.

  • Hallo Nordlicht;o)


    Da hast du schon Recht. Ich sage mir halt: wenn alles unter Kontrolle ist (und da bin ich optimistisch, dass das bald so sein wird), kann ich alles nachholen =)


    Bei mir ist es einerseits die Sorge wegen des momentan hohen Drucks (dass es durch einen Langstreckenflug verschlechtert wird oder den Stress, den Reisen mit sich bringt - auch wenn es teilweise positiver Stress ist) plus - was ist, wenn ich dann Nebenwirkungen habe (wie du schreibst) zB Augenentzündung usw - und auf einer Insel sitze ohne Augenarzt (das wäre jetzt so gewesen im Januar)...da kann ich die Reise gar nicht genießen.


    War ja kurz nach der Diagnose im Dezember in den Bergen Skifahren (auf über 3000m) und hätte - ehrlich gesagt - auch das absagen sollen. Konnte es null genießen, war ständig hypernervös, konnte dort nicht schlafen usw. Obwohl dort die ärztliche Versorgung gegeben gewesen wäre im Notfall.


    Bist du nächsten Monat auch zum ersten Mal in der Klinik? Versteh dich gut - bei mir wird es genau gleich sein!! Habe die gleiche Angst wie du, aber da müssen wir durch und auch das schaffen wir :thumbup: Egal was rauskommt - es ist wichtig, um so schnell wie möglich richtig behandelt zu werden. Würd mich freuen zu hören, wie es bei dir weitergeht! PS: denke sehr gerne an meine Nordlicht-Reise vor einigen Jahren. Schön, dass ich durch dich daran erinnert werde;o)


    Liebe Grüße

    Jessie

  • Hi Jessie,


    ja genau, es ist das erste Mal in der Klinik.


    Die AÄ meinte solange keine Ruhe in den Drücken und vor allem bei den Medikamenten einkehrt, macht ein Klinikaufenthalt und die zusätzlichen Untersuchungen keinen Sinn.


    Ich habe anfangs verschiedene Produkte ausprobieren dürfen.


    Ich werde über die Klinik berichten.


    Fiese Nebenwirkungen, wie Augenentzündungen, wären im Urlaub natürlich schlecht.

    Ich hatte da eher ua. mit Schlappheit und "Nebenmirstehen" zu kämpfen.


    Das ist zwar unangenehm, aber nichts wofür man einen Arzt oder Apotheker benötigen würde.


    Ja, Nordlicht ist toll.

    Meereleuchten finde ich fast noch beeindruckender.


    Schönes Wochenende

  • hallo zusammen;o)


    Wollte euch nur sagen, was ich gerade zufällig entdeckt habe.


    Auf meinem Samsung Smartphone habe ich die Samsung Health App (ist automatisch drauf..) - weil mein Puls ja vor dem letzten AA Termin so hoch war, hat mir diese App automatisch Atemübungen empfohlen und habe sogar Achtsamkeitsübungen etc drauf.


    Hab ich gar nicht gewusst. Vielleicht habt ihr das ja auch und es hilft euch - ich werde es auf jeden Fall versuchen=)


    malve : die Karten bei Lidl gibt es leider auch in Österreich nicht mehr, aber danke für den Tipp.


    Liebe Grüsse

    Jessie

  • Hallo Jessie!

    Bei Aldi Süd gibt es ab Donnerstag auch was zu Achtsamkeit, wenn Du das möchtest.


    Google mal und schau mal bei 8-Wochen-Programm und Workout. Wenn Du das anklickst, dann siehst Du, was es alles gibt.




    Viele Grüße

    Sabine

  • liebe Sabine, danke für den Tipp😊


    Heute ist mein Buch von Prof. Strempel gekommen (via Amazon bestellt) - INKLUSIVE CD;o):thumbup:


    Also an all jene, die es ohne CD erhalten haben: vielleicht nochmal versuchen mit dem Bestellen...?