Augenarzt empfiehlt Heidelbeerextrakt Ginko Extrakt Roter Wein- Sport zwecks besserer Durchblutung des Sehnervs

  • Bin aber sehr skeptisch ob es was bringt.habe Heidelbeeextrakt gekauft Gingko Präparat hab ich daheim.Sport nicht mehr viel möglich-Alkohol ist für mich ein Brechmittel.Glaub auch daß Apothekerin


    skeptisch war.Augendruck ist gut 12 zu 12 mit Tropfen.Der Nerv ist ausgehöhlt hat sich aber nicht verschlechtert in einem Jahr

    .Gesichtsfeldmessung laß ich keine mehr machen.


    im Heidelbeerektrakt ist Lutein Kupfer Zink Selen Viotamine.weiß nicht ob ich das wirklich jetzt immer nehmen soll.


    Hat jemand damit gute Erfahrung.?


    AA sagte auch err hätte Patienten mit Augendruck 8 trotzdem verschlechtert sich der Befund


    LG HIlde

  • Ja, ich habe damit gute Erfahrungen

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo Hilde - mein Augenprofessor hat mir Gingium 240 mg sowie Omega 3,

    Magnesium und Sport empfohlen.


    LG

    Hubert K.

  • So- ich hab für Hilde einen neuen Thread gestartet, da in dem anderen Thread wohl kaum mehr was verständlich war für Hilde.


    Hier kann SACHLICH weiter geschrieben werden!



    Gruß

    Sabine

  • Vielen dDank für die vielen Antworten.Englisch kann ich nicht mehr habe aber alle deutschen Studien ausgedruckt und werde sie in Ruhe lesen.Gesichtsfeldmessung mache ich nicht ist viel zu schnell liAuge beginnt zu tränen.


    verordnet habe ich Cerebokam 80 mg Heidelbeerextract(mit Lutein Lycopin Zink VitB2 Kupfer Selen VitE) Magnesium Sport Rotwein (mag ich nicht) Omega 3 und Kalzium nehme ich schon lange.Statine vertrage ich nicht (vom prArzt verordnet)Makular ist in Ordnung.


    Die Durchblutungsbehandlung ist mir neu muß ich noch durchdenken.- dachte immer wenn der Augendruck niedrig ist-geht die Krankheit nicht weiter.


    Lt.AA hilft Azopt dem Sehnerv aber leider nur im Tierversuch


    Werde alles nehmen was AA verordnet hat außer Rotwein

    LG Hilde

  • statt Rotwein kann man auch 1 Gläschen roten Traubensaft trinken.


    Es gibt manchmal trotz niedrigen Drucks, ein Fortschreiten der Krankheit. Der Druck ist beim Normaldruckglaukom ja innerhalb der Norm, dennoch stirbt der Sehnerv ab.


    Bisher weiss niemand warum das so ist. Es gibt verschiedene Theorien.


    Man hat festgestellt, dass wenn man den Druck senkt, das NDGlaukom in vielen Fällen nicht fortschreitet, deswegen behandelt man den Druck aber nicht die eigentliche Ursache


    Das mit dem Azopt musst Du irgendwie falsch verstanden haben, denn das sind Tropfen, die im Handel sind und Wirkung am Menschen haben.

  • Das mit Azopt stimmt.Man hat Versuche am Tier gemacht (Schimpansen) und dort wirkt es- der Sehnerv regeneriert sich-leider aber nicht beim Menschen Azopt nehme ich ja eh schon seit 2 Jahren allein wäre es zu schwach . Es-senkte den Druck nur von 22 auf 20.Deshalb nehme ich drei verschiedene Tropfen.

    AA ist immer am neuesten Forschungsstand- aber es gibt noch kein Heilmittel sagt er immer wieder.

  • Nehmt Ihr Ginkgo (Ginkgium Tebonin o.ä.) eigentlich dauerhaft? Laut Packung soll man das 8 Wochen oder so nehmen.


    Ich hielt derlei Schlangenöl früher für reine Beutelschneiderei, und tu es eigentlich heute auch noch.


    Aber gemäß dem Motto: Nutzt's nix, schad's nix!", nehme ich momentan Ginkgo-Präparate, Magnesium-Brausetabletten und Heidelbeeren.


    Letztere aber nur als frische Früchte, als Saft oder getrocknet.

  • Hallo Didi!

    Ich hielt derlei Schlangenöl

    Schlangenöl?? Tippfehler, Autokorrektur :Grin: oder Absicht? :denk:

  • Ich nehme Ginkgo dauerhaft (120er) und habe den Eindruck, dass es meine Durchbluntung und Konzentrationsfähigkeit etwas verbessert.

    Glaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Trabekulotomie an beiden Augen (04/11 + 08/11), stark kurzsichtig und alterssichtig

  • Cerebokam 80

    Hallo Hilde,

    danke für Deine Auskünfte zu den Empfehlungen Deines Augenarztes bezüglich Zusatzmedikation.

    Nehme so was immer mit großem Interesse wahr.


    Cerebokan 80 ist doch meines Wissens rezeptpflichtig.

    Dann hat es Dir der AA auf Rezept verordnet? Mußt Du das selbst bezahlen?


    Zugelassen ist das für dementielle Syndrome (also für beginnende Demenz sozusagen), sowie für Schwindel und Durchblutungsstörungen der Beine.


    Wie Du schon geschrieben hast, ist die zeitliche Einnahme begrenzt und danach ist über die weitere Einnahme zu entscheiden.


    Mich würde wirklich sehr interessieren, ob es schon belastbare Daten für die Anwendung bei Glaukompatienten gibt.


    Vielleicht weiß das jemand.


    Gruß Malve

  • Hallo


    Das Medikament bezahlt die Kasse bei uns BVA mit Rezept.

    Aber


    habe es nur eine Woche genommen.Mein Tinnitus wurde nach einer Woche schlechter und ich hatte aufeinmal einen Druck in beide


    Ohren (was sonst nur bei starkem Lärm auftritt-den ich meide)


    einmal hatte ich schon Cerebokan probiert- damals hatte ich ein Krachen Knacksen im Ohr.vertrage es wahrscheinlich nicht.


    vor 30 Jahren nahm ich es gegen den tinnitus-hat nicht geholfen auch bei längerer Einnahme.


    Werde bei der nächsten Kontrolle im Februar das demAA berichten.

    LG Hilde

  • Hóchst interessant

    Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten. Goethe

    Hier wird nicht gemeckert.

    Die zur Wahrheit wandern, wandern allein.

    Dosis solum facit venenum.

  • Aber verscheibungspflichtig ist das doch nicht.

    Es hat halt eine Zulassung, wie z.B. Tebonin. Andere, wie Gingkium haben sich diese Kosten gespart und das läuft dann unter Nahrungsergänzungsmittel, aber eigentlich ist das alles das Gleiche.