• Ich bin Kathleen, 44 Jahre. Ich bin mir nicht sicher, ob ich in diesem Forum richtig bin. Aber ich möchte trotzdem meine Frage los werden.

    Ich bin seit 4 Jahren vierteljährlich beim Augenarzt weil ein erhöhter Augendruck festgestellt wurde. Mittlerweile liegt er bei 24. Ich bekam bisher keine Tropfen. Jetzt möchte der Arzt Lasern. Er erklärte es mir so... Im Auge gibt es eine Art Sieb, dass er rütteln möchte, so dass das Wasser wieder durchlaufen kann. Ich muss zugeben, ich habe mich bisher noch nicht wirklich mit dem Thema beschäftigt. Deshalb klang es für mich logisch. Jetzt las ich hier verschiedene Geschichten und weiß nicht, was ich davon halten soll, weil viele schreiben, dass sie gegen erhöhten Augendruck tropfen. Bisher habe ich keine Einschränkungen im Sehen. Kann mir jemand sagen, ob die Therapie so üblich ist? Vielen Dank!

  • Hallo,


    Das ist eine SLT, das kann ganz gut klappen.


    70 Prozent Efolg,30 Prozent ohne Wirkung, sehr geringe gefahren, kann man probieren.


    LG


    Jenat

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Moin Kathleen,


    so ohne vorherigen Versuch den Druck durch Medikation, gleich zu operieren hat für mich etwas von Amistyle =


    Lieber operieren statt dauerhaft Geld für Medikamente auszugeben.


    Aber wie Jenat sagt, schadet nix und hilft mit hoher Wahrscheinlichkeit.


    Der Spuk dauert pro Auge 10-20 min.

    Es wird ein Auge pro Sitzung gemacht.

    Bei Erfolg und Bedarf nach einigen Wochen das Zweite.


    Beste Grüße


    Nordlicht

  • Hallo Kathleen,

    ich habe gerade einen Vortrag zum SLT gehört. Es bringt nur etwas, wenn der Kammerwinkel wirklich frei ist. Schon bei einem

    Einengungsgrad von 2 hat es keinen Sinn mehr.


    Also wichtig wäre es, den Augenarzt zu bitten, sich noch mal den Kammerwinkel anzusehen. Dazu setzt er ein Glas auf das Auge,

    das sog. Gonioskop. Den ganzen Vorgang nennt man Gonioskopie. Ist harmlos.


    Ob Dein Druck von 24 schon behandlungsbedürftig ist, da bin ich mir nicht so sicher. Wurde schon mal ein Tagesdruckprofil gemacht? Das erfolgt

    stationär in einer Augenklinik.


    Hattest Du schon mal eine OCT-Untersuchung? Besteht schon ein Sehnervschaden?


    Wie ist überhaupt der Druckwert einzuordnen? Dazu braucht man eine Pachymetrie, also eine Hornhausdickenmessung.

    In Abhängikeit von dem Wert muß der Druckwert noch korrigiert beurteilt werden.



    Eine SLT ist in der Regel sehr nebenwirkungsarm. Es sind aber gelegentlich auch schon Drucksteigerungen danach beschrieben worden.


    Gruß Malve

  • Vielen Dank für eure schnellen Antworten. Ich bin jetzt schon etwas beruhigter.

    Ein Tagesdruckprofil wurde noch nicht gemacht. Die Hornhaut ist dicker als normal. Der Arzt hätte das aber berücksichtigt, sagt er. Einmal im Jahr hat er meine Augen fotografiert. Auf der Rechnung steht etwas von OCTG. Da ist alles i.O.

  • Die Hornhaut ist dicker als normal.

    Also kann man von den gemessenen Druckwerten noch was abziehen. Wie dick war die Hornhaut denn, das solltest Du erfragen.

    War 24 der gemessene Wert oder schon der korrigierte Wert.

    Hast Du Risiken für ein Glaukom? Z.B. starke Kurzsichtigkeit oder Glaukom in der Familie?


    Wenn der höchste Wert einmal 24 war und das OCT über mehrere Jahre wirklich unverändert war, würde ich vor einer SLT-Behandlung noch mal ein Tagesdruckprofil anstreben. Dann bist Du in einer Klinik und hast gleich noch mal eine 2. Meinung.


    Wichtig ist, daß Du die Ausdrucke von den OCTs in den Händen hast.


    Aber Kathleen, das ist alles nur meine persönliche Meinung.


    Spruch des Tages: Erfahrungen muß man sich teuer erkaufen und wenn man sie verschenken will, will sie keiner haben.


    Beste Grüße Malve

  • Hallo Kathleen,


    aus meiner persönlichen Sicht würde ich es auch erstmal mit Tropfen versuchen. Der Tipp mal in eine Klinik zu gehen

    und dort, zu den Befunden noch eine 2. Meinung zu bekommen ist sicher sehr gut.


    Bei mir hat das SLT leider nix gebracht und den Druck erhöht. das muss aber nicht immer so sein.


    Prof. Jonas aus Heidelberg hat mir mal gesagt das ein SLT schon eine gute Sache ist.

    Es kommt aber darauf an wer es macht. Lass Dich zu nichts drängen und frag lieber intensiv nach.


    Ibag

  • Hallo Kathleen!

    Ich persönlich würde keine SLT machen lassen ohne Tropfversuche. Auch eine SLT ist eine OP.



    b Dein Druck von 24 schon behandlungsbedürftig ist, da bin ich mir nicht so sicher. Wurde schon mal ein Tagesdruckprofil gemacht? Das erfolgt

    stationär in einer Augenklinik.

    Wie kannst Du Dir da auch sicher sein? Du bist ja (vermutlich) kein AA und kennst auch Kathleens Augen nicht.

    Der AA wird das hoffentlich einschätzen können!


    Tagesdruckprofile werden übrigens in den Praxen gemacht und nicht in den Kliniken. Dort nur, wenn man eh dort ist.

    Spruch des Tages: Erfahrungen muß man sich teuer erkaufen und wenn man sie verschenken will, will sie keiner haben.

    Jeder, der hier eine Erfahrung haben möchte, kann sie haben. Und die Erfahrungen hier sind total günstig, da völlig kostenlos. Dafür mit Herz!!




    Viele Grüße

    Sabine