Tropfen zu spät in den Kühlschrank

  • Hallo Chanceline,


    diskutiert wird Latanoprost von Pfizer und das stimmt so: bis zur Öffnung kühlen, nach Anbruch 4 Wochen ungekühlt. Ich tropfe das seit 2011 und kenne die Packungsbeilage.


    über 25 Grad wird es in der Tat schnell verkeimt, das ist mir im Sommer schon passiert, Im Sommer kühle ich daher im Kühlschrank auch nach Anbruch


    Gruß


    Jenat

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo Jenat,


    danke für die Aufklärung!


    Mir war schon klar, dass es um Latanaprost von Pfizer geht.


    Das Prinzip: Lagerung ungeöffnet im Kühlschrank, geöffnet bei Raumtemperatur und binnen 4 Wochen aufzubrauchen

    ist aber bei den Folienbeuteln/EDOs von Taflotan sine gleich.


    Verwirrt hat mich nur, dass Joe von 2 Wochen ungekühlter Verwendbarkeit schrieb.


    Daher die Nachfrage.


    Normalerweise hat man die Tropfen ja immer im Kühlschrank; die Frage nach der maximalen Verwendbarkeit ohne Kühlung stellt sich ja nur bei Missgeschicken wie z.B. kaputten Kühlschränken oder auf Reisen.

    Und da ist eine klare Ansage wichtig.


    Gruß

    Chanceline

  • Hallo Chanceline,


    Die Mittel taflotan sine und Latanoprost von Pfizer sind aus einer Wirkstoffklasse, ABER


    Latanoprost von Pfizer ist konserviert.


    Taflotan sine ist unkonserviert


    Daher würde ich die Haltbarkeiten auf gar keinen Fall miteinander vergleichen. Es sind zwei wirklich sehr unterschiedlich zusammengesetzte und verpackte Tropfen einer Wirkstoffklasse.


    Latanoprost von Pfizer muss bis zum Anbruch gekühlt werden, damit eben die Mindesthaltbarkeit für Medikamente gewährleistet wird. Die kleine Unterbrechung der kühlkette scheint aber nicht wirklich relevant zu sein.


    Nach Anbruch sind es in der geöffneten konservierten Flasche im umkarton (Lichtschutz immer!) 4 Wochen.


    Das Medikament tropfe ich halt schon seit 2011 (früher war es Xalathan alte Version, baugleich zu Latanoprost von Pfizer), Licht ist tatsächlich rasch schädlich, ebenso Temperaturen über 25 Grad geöffnet. Meine Freundin ist Apothekerin. Ich sitze an der Informationsquelle.


    LG

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo Jenat,


    natürlich hast Du recht, es sind unterschiedliche Präparate von unterschiedlichen Herstellern; dazu ist das eine konserviert, das andere unkonserviert.


    Meine Infos Taflotan sine betreffend stammen aus dem Beipackzettel und aus einem Anruf beim Hersteller vor einigen Jahren.


    Ich bin ein vorsichtiger Mensch. Und vor einer Reise wollte ich es genau wissen.

    Die Formulierung im Beipackzettel schien mir damals nicht völlig eindeutig, und auch mein Apotheker wollte sich nicht festlegen. Also habe ich bei Santen angerufen und eben die Auskunft bekommen, dass Taflotan sine ungekühlt bei Raumtemperatur 4 Wochen haltbar ist.


    Aber wie schon gesagt, die Aufbewahrung im Kühlschrank ist die sicherste Methode. Es geht nur um eine verbindliche Ansage für Notfälle, Reisen u.ä.


    Gruß

    Chanceline

  • Hallo Chanceline,

    Nach dem Öffnen sollten die Tropfen 4 Wochen ungekühlt haltbar sein. Auch meine Tropfen mit Konservierungsmittel (Simbrinza) sind nur 4 Wochen ungekühlt haltbar. Das Konservierungsmittel ist halt kein Alleskönner und wenn sich in den Tropfen Keime vermehren könnte das zu einer Augeninfektion führen.

    Liebe Grüße vom Joe

  • Hey Joe,


    danke für Deinen Hinweis - schon klar: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste.


    Die lt. Herstellerangaben bei Taflotan sine gegebenen vier Wochen Haltbarkeit bei Zimmertemperatur habe auch ich nicht ausgereizt.

    Nicht einmal annäherungsweise! Höchstens mal auf Reisen so 2 - 3 Tage in der Kühltasche mit Thermometer drin, damit es auf keinen Fall wärmer als Zimmertemperatur wird.


    Nicht nur wegen der Verkeimungsgefahr, sondern vor allem wegen der thermischen Stabilität bzw. Instabilität von Taflotan sine.


    Wobei ich mir aber, was die Verkeimung angeht, durchaus vorstellen könnte, dass bei ungekühlter Lagerung ein geöffnetes Fläschchen konservierter Tropfen nicht wirklich unproblematischer ist, als ungeöffnete unkonservierte EDOs. Vor allem im Sommer, wenn man nicht so wirklich weiß, wie hoch die Temperatur im Zimmer denn über den Tag ist!


    Das aber nur nebenbei bemerkt und keinesfalls zum Austesten!


    Am besten - das wäre mein Fazit der verschiedenen Beiträge in diesem und anderen threads zum Thema - man hält sich an die Angaben, die das Produkt betreffen, das man tropft!


    Also immer mal wieder den Beipackzettel studieren, denn auch was die Lagerung angeht, gibt es durchaus mal Veränderungen, z.B.

    bei Änderungen in der Zusammensetzung oder beim PH-Wert.


    Bei Unklarheiten - Anruf beim Hersteller, und dort so lange in der Leitung bleiben, bis man eine klare Ansage bekommt.


    Mehr als nützlich in dem Zusammenhang ist auch das Thema :


    Augentropfen - Wirkstoffe und Lagerungshinweise


    unter der Rubrik nützliche Informationen

    dort in #12 befinden sich die aktuellen Listen zu den verschiedenen Tropfensorten.


    Dies mit herzlichen Dank an Sabine und alle, die bei der Erstellung dieser Listen geholfen haben :!:



    LG


    Chanceline