• Hallo zusammen. Ich bin 32Jahre alt und war am Montag beim Augenarzt weil mein Visus mit Korrektur r 0.6 und l 0.5 ist und ohne Korrektur bei 0.5 und 0.3 ist und mein Optiker mir empfohlen hat das mal dringend abchecken zu lassen da es immer schlechter wurde. Merke auch die Einschränkung Zb bei der Arbeit am PC und hab die Schrift schon recht groß gestellt. Bin auch etwas Kurzsichtig r - 1,5 und l - 1,75. Augeninnendruck war beim Arzt bei 21. Ende des Monats ist Hornhautdicke Messung dran um den Druckwert entsprechend anzupassen. Für die


    Kontrolle vom ganzen Augenhintergrund hab ich leider erst im Oktober ein Termin.

    Noch ist es nur der Verdacht auf Glaukom bis der AA mehr Daten hat.

    Nehme seit 6 Jahren Venlafaxin was wohl auch zu Druckerhöhung und Glaukom führen kann. Ausserdem habe ich Erfahren das mein Onkel und meine Großeltern auch betroffen sind / waren.

    Einmal editiert, zuletzt von Sabine () aus folgendem Grund: ABsätze eingefügt

  • Moin Sonnenbeere,


    willkommen im Forum! Viel Glück mit den weiteren Untersuchungen. Die Zeit bis zur endgültigen Diagnose ist leider recht aufregend.


    Merke auch die Einschränkung Zb bei der Arbeit am PC und hab die Schrift schon recht groß gestellt.

    Merkst'e was? :oP


    Baue mal bitte ein paar Absätze in Deinen Beitrag rein, damit dieser für andere leichter zu lesen ist.


    Danke!


    VG


    Nordlicht

  • Vielen Dank!


    Das mit den Absätzen werde ich machen.

    Sicher wird es auch mir selber helfen.


    Es ist schön Hinweise zur Erleichterung bekommen. Ich versuche natürlich auch an andere zu denken und ihnen das Lesen nicht unendlich schwer zu machen.

  • Man kann seine Beiträge nur in einem Zeitraum von 10 Minuten editieren.


    Hallo Sonnenbeere,


    eine Visusminderung ist nicht unbedingt ein Anzeichen für ein Glaukom. Wurde denn zumindest eine Gesichtsfelduntersuchung gemacht?

  • Hallo Sonnenbeere!


    Willkommen im Forum.


    Ich habe einen Absatz in den Startbeitrag eingefügt.

    Augeninnendruck war beim Arzt bei 21

    Wurde mal ein Tagesdruckprofil gemacht?

    Evtl. ist der Druck im Verlauf doch höher? Oder ggf. sollte auch mal an ein 24h-Druckprofil in der Klinik gedacht werden.


    Was wurde denn diagnostisch sonst noch gemacht?



    Viele Grüße

    Sabine

  • Dankeschön. Es wurde nicht wirklich viel gemacht. Er hat nur noch Sehstärke und Sehschärfe getestet.


    Und er hat ohne erweiterte Pupillen auf die Netzhaut geschaut aber da sah alles OK aus.


    Bin noch ganz am Anfang der Untersuchungen. Der Arzt war sehr verwundert, dass ich mit Brille nicht mal mehr auf 0.7 komme.


    Habe auch eine leichte Hornhautverkrümmung.


    Meine Neuroligin hat auch ein Vep gemacht aber das war in Ordnung.


    Ich bin natürlich erstmal an Informationen sammeln. Aber ansonsten muss ich natürlich erstmal abwarten was bei den Untersuchungen raus kommt.


    Hoffe natürlich, dass es doch nur vorübergehende Sehprobleme sind.


    Der letzte Visus Verlust war 2016 von r 0.8 und l 0.6 auf 2017/2018, da war es dann bei r 0.6 und l 0.5


    Was kann denn noch so ein Visus Verlust verursachen? Nur Nebenwirkungen von Medikamenten scheint kaum der Grund sein. Ich hatte früher über 1.0.


    Brauchte damals auch keine Brille. Erst als ich in meiner Umschulung viel am PC sitzen musste.

  • Hallo Sonnenbeere,

    Der letzte Visus Verlust war 2016 von r 0.8 und l 0.6 auf 2017/2018, da war es dann bei r 0.6 und l 0.5

    und da wurde nicht mal kontrolliert, woran das liegen könnte?


    Bei solchen Sehminderungen in vor allem auch jüngerem Alter würde ich in einer Augen-(Uni-)-Klinik vorstellig werden und das mal komplett überprüfen lassen inkl. Augenhintergrund/Netzhaut/Makula etc.

  • Ich habs damals auf meine PC Arbeit und Medikamente geschoben und habe die Tests nur beim Optiker gemacht.


    Erst mein Bruder hat mich da aufgeklärt als er es mitbekommen hat, da er selbst Optiker ist.


    Ich war dann bei einer Augenärztin, die war aber nicht gut. Hat total falsch für die Brille gemessen und nur einmal kurz in die Augen geschaut und gemeint alles ist gut.

  • Hallo Sonnenbeere,


    Du hast in wenigen Jahren einen massiven Verlust deiner Sehfähigkeit erlitten - und das in deinem Alter!


    Ich bin seit meiner Kindheit stark kurzsichtig und mein Sehvermögen hat im Laufe meines Lebens (bin jetzt 56) auch nachgelassen. Da ging es aber um deutlich geringere Werte im Abstand von mehreren Jahren.


    Ich habe mal nach Venlafaxin gesucht und das hier im Bpz. unter Nebenwirkungen gefunden:


    "Sehstörungen, wie:

    - Verschwommenes Sehen (Weitstellung der Pupille)

    - Störung der Nah- und Ferneinstellung des Auges (Akkommodation)"


    Ich würde das alles mal gründlich untersuchen lassen sowie es auch Silli schon empfohlen hat.

    LG,

    Klaus =)


    (Kurzsichtig, Lasik - OP und Vorderkammerlinsenimplantation, Offenwinkelglaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Katarakt - OP, 4 X XEN - Implantation 2014 / 2015)

  • ich empfehle umfangreiche Diagnostik in einer Universitätsaugenklinik


    Das ist nicht normal in dem Alter.


    Das Medikament hat Klaus schon gegoogelt. Ist das wirklich nötig?


    Hier im Forum gibt es unter a. Bis Z bei G Glaukomklinik - Liste mit Speziellen Augenkliniken.


    Bitte rasch eine Überweisung holen - Montag.

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Da ich eine Angststörung und Psychose habe bzw hatte und ich viele Medis getestet habe bis ich was passendes gefunden habe ist es nicht so einfach umzustellen. Nehme auch noch andere Medis aber nicht so lange.


    In den offiziellen Fachzeitschriften von Ärzten und Apothekern wird auch genannt das Venlafaxin den Augeninnendruck erhöhen kann und es zu einem Sekundärglaukom kommen kann.


    Ist es wirklich so dringend? Ich hab immoment echt viel um die Ohren.

  • Ist es wirklich so dringend? Ich hab immoment echt viel um die Ohren.

    Wie dringend es dir ist, kannst nur du entscheiden.

    LG,

    Klaus =)


    (Kurzsichtig, Lasik - OP und Vorderkammerlinsenimplantation, Offenwinkelglaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Katarakt - OP, 4 X XEN - Implantation 2014 / 2015)

  • Ich denke ich werde das OCP am 30. abwarten und dann mit dem Arzt besprechen ob es Sinn macht zu einer Augenklinik zu gehen um schneller Ergebnisse zu bekommen.


    Danke für eure Hilfe. Ich denke ich habe das Problem zu lange nicht ernst genommen und sollte mehr an meine physische Gesundheit denken, nicht nur an meine psychische.

  • Hallo Sonnenbeere!

    Was kann denn noch so ein Visus Verlust verursachen? Nur Nebenwirkungen von Medikamenten scheint kaum der Grund sein. Ich hatte früher über 1.0.

    Da gibt es vielfältig mögliche Ursachen. Da müsste man einfach mal richtig Diagnostik machen und nachschauen.

    Hat total falsch für die Brille gemessen und nur einmal kurz in die Augen geschaut und gemeint alles ist gut.

    Ein Optiker macht eigentlich nicht stur nach Brillenrezept die Brille, sondern misst selbst noch mal nach.


    Ist es wirklich so dringend? Ich hab immoment echt viel um die Ohren.

    *lol*… Du hast 60% und 50% Visus, hast 20, bzw. 30% in 3 Jahren an Visus verloren.

    Wie dringend Dir das nun ist, musst Du selbst entscheiden.


    Ich schließe mich allen Vorschreibern an.


    Mach einen Termin in einer Glaukomsprechstunde, da bekommst Du eh nicht übermorgen einen Termin.



    Viele Grüße

    Sabine

  • ich vermute bei Psyche und Medikamenten, dass nachts die Durchblutung zu gering ist


    Achtung


    Dringend Augenklinik und Medikamente für Psyche prüfen lassen!!!!


    24 Stunden Blutdruckprotokoll!!!


    Wasser trinken!


    Rauben die Medikamente Vitamin C? RAUBEN die Medikamente Mineralien?


    Bitte wirklich dringend zum betreuenden Arzt und den starken Visus Verlust vortragen.!


    Gib jedem Arzt die Adresse des anderen und bitte um Absprache

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)