Umfrage Kühltasche des BvGS

  • Liebe User!


    Der Bundesverband Glaukom-Selbsthilfe hat sich ein Projekt vorgenommen.

    Wir möchten eine Kühltasche für Augentropfen entwickeln, die ja für Glaukompatienten.

    die AT anwenden müssen, sehr wichtig ist.

    Ist es nun der so wichtige und nötige Urlaub, oder ist es einfach der heiße Sommer zu Hause.... die AT

    dürfen nicht zu warm werden!


    Um möglichst viele Meinungen und Hinweise zu erhalten, haben wir eine Umfrage ins Leben gerufen.

    Wir bitten um eine möglichst zahlreiche Teilnahme, da jeder Hinweis wertvoll ist und wir natürlich

    das Optimum für die Entwicklung haben wollen.


    Informationen zur Umfrage bekommt Ihr im Anhang. Auch ein QR-Code ist im Anhang zu finden.

    Über folgenden Link kommt Ihr zur Umfrage:


    http://www.surveymonkey.de/r/Glaukom


    An der Umfrage kann man bis zum 31.3.2019 teilnehmen!


    Danke für Eure Unterstützung!


    Liebe Grüße

    Sabine

  • Hallo Sabine,


    Ich finde, das ist eine hervorragende Idee!

    Vielen Dank dafür!

    LG,

    Klaus =)


    (Kurzsichtig, Lasik - OP und Vorderkammerlinsenimplantation, Offenwinkelglaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Katarakt - OP, 4 X XEN - Implantation 2014 / 2015)

  • Ein großes Projekt für uns, aber es wird sich lohnen!


    Danke, lieber Klaus! =):o*


    LG
    Sabine

  • ich habe mich schon durchgeklickt


    Gut mach bare Umfrage!

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • habe auch mitgemacht! Das letzte Erlebnis bei der AÄ war, dass sie mir Taflotan sine aus einer Schublade zog und mitgab....zuhause las ich mir die Gebrauchsanweisung erst einmal durch...........oh...Kühlung nötig!!:O Als ich das allerletzte Mal dort war und ein Rezept stattdessen wollte, erklärte mir eine Helferin, dass das ja gar nicht stimmen würde - ohne Worte! :thumbdown:Naja, ich gehe nun nicht mehr hin!


    Evtl. ein Tipp sind die Frio-Kühltaschen, sind klein, man muss ein Granulatbehältnis nur in H²O legen, es saugt sich voll und kühlt in einem Täschchen Medikamente für einige Tage ohne die Medikamente nass zu machen. Man ist stromunabhängig und ich denke, dass ich die AT auch so z.B. auf Reisen mitnehmen werde. Sie halten auf jeden Fall eine Temperatur zw. 18-26 Grad, bei Taflotan sine steht, dass sie nicht über 25 Grad gelagert und am besten im Kühlschrank gelagert werden sollten. Vor Kühlelementen aus dem Gefrierschrank hätte ich Respekt! Hoffe, dass ich hier keine Werbung gemacht habe - ansonsten Beitrag löschen!

    LG

    Line

  • Hallo Line!

    Die Frio-Taschen sind im Forum hier ja bekannt. Von daher ist Dein Post völlig ok.


    Danke für Deine Teilnahme.


    LG
    Sabine

  • Hallo Line,

    wie kommst Du bei den Frio-Taschen auf 18-26 Grad?


    Ich benutze sie auch auf Reisen wegen Taflotan, dachte aber, dass die Temperatur bis 20 Grad

    gehalten wird (hatte allerdings nur 1 x nachgemessen).


    Taflotan hält maximal 25 Grad aus, wobei sich auch alle kurzen Zeiten mit dieser Temperatur summieren,

    ist dann nicht mehr verwendbar.


    Auch eine nur einmalige Temperaturüberschreitung von 25 Grad führt zur Unwirksamkeit.

    Diese Informationen habe ich in der wissenschaftlichen Abteilung des Herstellers erfragt.


    Ich werde versuchen, mir für meine nächste Reise nach Afrika Monoprost verschreiben zu lassen.


    Übrigens wird Taflotan in meiner Uniklinik auch nicht gekühlt aufbewahrt, sie waren richtig konsterniert,

    als ich von mir mitgebrachten Amphiolen unbedingt im Kühlschrank platzieren wollte.


    Gruß Malve

  • Es ist immer maximal 25 Grad,

    drüber ist hinüber.


    Daher für Kühlung sorgen!!


    Mein Latanoprost stand im Sommer ungünstig im Badezimmer, schwupp, leichte Entzündung ich habe mich sehr über mich geärgert - hätte ich ja besser machen können.

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Temperaturgrenze für Trusopt sine ist 30 Grad, für Timophtal sine 25 Grad.

    Von einer Kühlung wurde mir in der Apotheke dringend abgeraten, hatte bei dieser

    Sommerhitze extra noch mal gefragt.

  • Von einer Kühlung wurde mir in der Apotheke dringend abgeraten, hatte bei dieser

    Sommerhitze extra noch mal gefragt.

    Warum? Es steht doch nirgends, dass man AT nicht kühlen darf.

    Einfrieren nicht, ist klar.

  • wenn es drauf steht, muss man es klar kühlen! Allerdings wäre durchaus interessant, ab wann die einzelnen AT bei Nichtkühlung unbrauchbar werden. Es gibt durchaus Medikamente, die gekühlt werden müssen, die sich aber bis zu 4 Wochen auch außerhalb des Kühlschrankes bei normaler Temperatur halten.

    Die Wirkung können wir selbst leider kaum prüfen, deshalb werde ich die AT lieber so lagern, wie angegeben!

    LG

    Line

  • Ich würde Augentropfen (und alle anderen Medikamente) immer so aufbewahren, wie auf

    der Packung angegeben.


    Die angegebenen Richtlinien beinhalten allerdings immer einen

    Sicherheitsspielraum. Daraus erklärt sich z.B. daß Taflotan im Kühlschrank gelagert werden soll

    daß aber Temperaturen bis zu 25 Grad (nicht länger als insgesamt 14 Tage) noch nicht zu

    einem Wirkungsverlust führen.


    Aus dem gleichen Grund muß man z. B. Trusopt, welches nicht über 25 Grad gelagert werden soll,

    auch nicht kühlen, wenn diese Temperatur witterungsbedingt (wie letzten Sommer) einige

    Tage überschritten wird. Solche Temperaturschwankungen werden vom Hersteller einkalkuliert.


    Keinesfalls würde ich Augentropfen, die ausdrücklich bei Raumtemperatur aufzubewahren sind,

    im Kühlschrank lagern bzw. würde ich dazu vorher eine Anfrage an den Hersteller richten.


    In der Kälte können Substanzen ihre Löslichkeit verändern oder sogar auskristallisieren.


    Ein Beispiel: Wenn man Leitungswasser kocht und wieder abkühlen läßt, kommt es durch den

    Temperaturabfall zum Auskristallisieren von Kalksalzen (Kesselstein!).


    So könnten auch die Wirksubstanzen der Augentropfen in der Kälte ausfallen, ohne daß man

    es bemerkt.


    Gruß Malve

  • Hallo,

    Keinesfalls würde ich Augentropfen, die ausdrücklich bei Raumtemperatur aufzubewahren sind,

    im Kühlschrank lagern bzw. würde ich dazu vorher eine Anfrage an den Hersteller richten.


    ich freue mich wieder auf den kommenden Sommer mit 35 Grad im Schatten und folglich mit nahezu 30 Grad in den Wohnungen. Und diese Temperaturen über Wochen. Da gibt es keine Raumtemperaturen von ca 22 Grad.

    Da helfen auch keine heruntergelassene Rolläden o.ä..


    Da hilft nur der Kühlschrank in Sommer zur Aufbewahrung für die Medikamente. Ein Kühlschrank mit konstanter Temperatur von mind. 13 Grad.


    Zur mobilen Mitnahme ein Kühltäschchen wie das o.g. von Frio von mindenstens ebenfalls ab 15 Grad. Kann ich mir sicher sein, dass das

    Täschchen bei Mitnahme bei Außentemperatur von 30 Grad die Tropfen schützen? Ich kann ja den Innenraum der Frio nicht messen. Leider nur hoffen, dass diese darin gut aufgehoben sind.


    In den Kühlschrank kann ich eine Temperaturanzeige reinlegen zur Beobachtung der Temperatur. In das Friotäschchen nicht. Man will ja alles nachprüfen können.

    Gruß marxx

    3 Mal editiert, zuletzt von marxx ()