Gesichtsfeldausfälle

  • Ihr Lieben,


    vielleicht eine blöde Frage=)

    Mein Glaukom wurd entdeckt, weil ich im linken, unteren Rand des Gesichtsfelds starke Lichterscheinungen und Blitze hatte...ich habe es zuerst nach dem Aufstehen im dunklen Bad bemerkt, bei Licht ist es mir nicht mehr so aufgefallen und ich bin normal zur Arbeit gegangen.


    Als am Abend immer wieder diese grellen Blitze durch meine Gesichtsfeld schossen habe ich es mit der Angst zu tun bekommen und bin in die Notaufnahme gefahren.


    Der Arzt hat mich direkt in die Uniklinik geschickt, wo dann mehrere AA meine Augen untersuchten und sich nicht einig waren ob da jetzt eine Netzhautablösung im Gange ist und sie mich lasern sollen oder nicht.


    Um 23 Uhr haben sie dann den Chef aus seiner Geburtstagsfeier geholt und der meinte, es wäre ein kleines Ödem und ich soll am nächsten Morgen wiederkommen, wo dann die ganzen (Glaukom) Untersuchungen gemacht wurden, da sie natürlich den Schaden an den Sehnerven gesehen haben....


    Kurz gesagt, ich musste täglich hin, dann in grösseren Abständen und es war keine Netzhautablösung nur eine kleine Erhebung in derselben - das war vor 5 Jahren.


    Ich habe dann mit Monoprost begonnen und die Blitze wurden immer weniger und verschwanden dann komplett


    Jetzt komme ich zu meiner Frage, wenn ich starke Lichtschwankungen habe also aus dem Haus in die helle Sonne gehe - dann sehe ich einige Sekunden einen sichelförmigen schwarzen, dicken Strich (oft) ...umgekehrt, wenn ich aus dem Haus ins Dunkel gehe, dann leuchtet er manchmal kurz auf. (eher selten)


    Der früheresAA meinte, die Blitze wären durch den Untergang der Sehnervenzellen enstanden, wie eine Art elektischer Entladung beim Absterben...kennt Ihr sowas auch?


    Oder ist eher das kleine Ödem in der Netzhaut dafür verantwortlich, es lag oben lins und verursacht eventuell diese schwarze Sichel, unten links...von der Lage her könnte es ja hinkommen, da man ja wohl "andersherum" :oD sieht - weiss nicht, wie ich das besser ausdrücken könnte.

    Ich weiss gar nicht ob das Ödem überhaupt noch vorhanden oder mittlerweile verschwunden ist, da es während der Untersuchungen nicht mehr erwähnt wird - oder ist es dieser schwarze/blinde Fleck eventuell der Gesichtsfeldverlust, der ja besteht.


    Angeblich bin ich im Stadium 3 bis 4 ...vor Schreck habe ich vergessen zu fragen, wie weit die Skala geht :O Kennt Ihr diese Einteilung auch ?

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Parchita ()

  • wollte noch ergänzen, dass die Sehtests alle immer hervorragend ausfallen und ich nur zum Lesen ein 1.5 Lesebrille benötige.


    Für diese Fragen ist beim AA nie Zeit, das Wartezimmer ist immer brechend voll und obwohl er sich wirklich bemüht eine ruhige Atmosphäre zu schaffen, mag man ihn dann auch nicht zu lange aufhalten

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Parchita ()

  • Hallo,


    Gesichstfeldausfälle merke ich selbst oft garnicht direkt. Zumindest nicht so, dass ich da irgendwelche Lichtphänomene / Blitze oder Schatten wahrnehme.

    Ich setlle nur hin und wieder fest, dass ich irgendwas nicht sehe, was ich früher wahrscheinlich gesehen hätte.

    Dann stoße ich mir irgendwo den Kopf oder auch die zehen an, kippe Gläser um, die "plötzlich" herumstehen oder finde kleinere Dinge nicht, obwohl sie vor mir liegen...


    Diese EInteilung kenne ich nicht.

    LG,

    Klaus =)


    (Kurzsichtig, Lasik - OP und Vorderkammerlinsenimplantation, Offenwinkelglaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Katarakt - OP, 4 X XEN - Implantation 2014 / 2015)

  • Liebe Parchita,


    So etwas kenne ich nicht.


    Blitze und Punkte ja, es ist bei mir eindeutig Netzhaut, richtig Loch, wurde gelasert.


    Frag mal, ob es die Pupille ist, die bei dir vielleicht nicht schnell genug von jhell auf dunkel schaltet und umgekehrt.


    Viele Grüße


    Jenat

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • war gerade beim AA und habe ihn auf diese schwarze Sichel angesprochen und er meinte, es wäre eine Art Reflexion von einem Teilchen, was im Glaskörper schwimmt - das hätte was mit der Lichtbrechung zu tun

  • Hallo!

    ngeblich bin ich im Stadium 3 bis 4 ...vor Schreck habe ich vergessen zu fragen, wie weit die Skala geht :O Kennt Ihr diese Einteilung auch ?

    Von einer solchen Skala habe ich auch nie was gehört.


    Gesichstfeldausfälle merke ich selbst oft garnicht direkt. Zumindest nicht so, dass ich da irgendwelche Lichtphänomene / Blitze oder Schatten wahrnehme.

    Ich setlle nur hin und wieder fest, dass ich irgendwas nicht sehe, was ich früher wahrscheinlich gesehen hätte.

    Dann stoße ich mir irgendwo den Kopf oder auch die zehen an, kippe Gläser um, die "plötzlich" herumstehen oder finde kleinere Dinge nicht, obwohl sie vor mir liegen...

    So ist es, leider. Immer wieder neue Blaue Flecken…


    Man kann Gesichtsfeldausfälle aber gut messen.


    war gerade beim AA und habe ihn auf diese schwarze Sichel angesprochen und er meinte, es wäre eine Art Reflexion von einem Teilchen, was im Glaskörper schwimmt - das hätte was mit der Lichtbrechung zu tun

    Das kann gut sein.


    Dir alles Gute!

  • Hallo, Parchita!

    Dieses Phänomen mit der Sichel kenne ich auch. Es ist bei mir der Bereich, indem die Sehnerven wohl so gut wie abgestorben sind. Ich habe es als Bohne beschrieben...


    In diesem Bereich kann ich nichts mehr erkennen. Wenn ich Zeitung lese, erscheinen die Buchstaben in der "Bohne" wie ein grauer Schatten.

    Wenn ich im Dunkeln die Augen schließe, sehe ich diese Bohne/Sichel ebenfalls manchmal

    kurze Zeit leuchten.


    Mein AA kannte dieses Phänomen auch nicht und erklärte es sich vielleicht als eine Art Nachbild auf der Netzhaut???

    Leider ist meine Bohne knapp unterhalb in der Mitte des Sehfeldes und von daher schon recht hinderlich....


    Liebe Grüße

    Joschi

  • Hallo Joschi,


    dann sind wir ja schon mal 2 ;o)

    ich habe Glück und es ist im äusseren Augenwinkel - stelle ich mir auch sehr nervig vor so mittendrin =(

    bei mir es ist in dieser Zone auch pechschwarz - wenns denn nicht im Dunkeln aufleuchtet...


    LG

  • Einen schönen Nikolausabend =)

    Ich wollte nur anmerken, dass meine Sichel nicht pechschwarz ist, sondern als grauer Schatten erscheint...

    Aber das mit dem Leuchten ist schon seltsam...