Auch neu hier

  • Hallo guten Morgen Allerseits,

    Ich freue mich, dieses Forum gefunden zu haben und nicht allein bin mit meinen Problem-Augen ? bin.

    Glaukom, (ich weiß nicht welches)

    Makuladegeneration in beiden Augen, dazu Grauer Star,

    der Anfang November eine neue Linse bekommt.

    Augentropfen Monoprost 1x abends in Einzeldosierung. Werte „17“

    Grüße aus Berlin, wo gerade die Sonne aufgeht

  • Hallo Sisi, willkommen im FORUM!


    Da kurzfristig der Graue operiert wird (was heutzutage durchweg kaum Probleme bringt), gebe doch dann alsbald aktuelle neue Info, und lasse bitte wissen, seit wann Glaukom bei dir diagnostiziert wurde und welche der etlichen Varianten.Das wäre insofern relevant, wenn du passende Ratschläge o.ä. aus dem FORUM für die weitere Zeit möchtest.


    Übrigens hast du dich hier an einen Thread von KLAUS50 angehängt. Es hat sich bewährt, wenn neue user eigene Threads aufmachen, sonst entsteht zuviel Durcheinander, Verwechselungsgefahr etc.


    Jetzt brauchst du deshalb aber nichts weiter unternehmen, wahrscheinlich wird unsere Moderatorin SABINE deinen Beitrag hier rausnehmen und zu einem eigenen machen.


    Alles Gute!


    Senator

  • Hallo Sisi!

    Willkommen hier im Forum. Ich habe, wie Senator schon angekündigt hatte, Deinen Post zu einem eigenen Thema gemacht.


    Wo liegt denn Dein Zieldruck?
    Ist mit Druck 17 alles stabil?


    Nach der Kat-OP ist es wichtig, dass Du Dich genau an die vorgeschriebenen Tropfzeiten und Tropfen hälst.



    Viele Grüße

    Sabine

  • Vielen Dank Sabine und Senator.

    Sobald ich etwas „sicherer“ bin, die Katarakt-OP am 07.11.hinter mich gebracht habe,

    werde ich berichten.

    Meine Angst hält sich leider nicht in Grenzen, da die Anästhesistin mir Spritze geben will anstatt Tropfen.

    Mein Glaukom schwankt zwischen 17 und 19, mit Monoprost.

    Habt noch ein schönes Rest-Wochenende

    Liebe Grüße

    Sigrid

  • Hallo Sigrid,


    ein Anä. sieht sich im Vorgang pp. die Situation genau an und kommt dann zu seiner Wahl.


    Diese hat also einen soliden "Hintergrund" und geschieht zu deinem Vorteil. Das Auge muss während der OP unbedingt ruhig bleiben, sonst kann er nicht exakt arbeiten -.


    Spritzen ins Auge habe ich schon einige Dutzend gehabt. Angst braucht man wirklich nicht zu haben, denn vor der Injektion wird das Auge in der Regel sowieso durch Tropfen unempfindlicher gemacht. Vom Einstich selbst merkt man wenig - dann ist das auch schon erledigt. Du kannst die Anä. ja überdies noch nach dem procedere befragen.


    Welche Art Glaukom du hast. ist für dich gut zu wissen, interessiert hier ansonsten allgemein, denn es gibt div. Tipps für jede der Varianten. Auf die solltest du nicht verzichten -.


    LG - Senator

  • Hallo Sigrid!


    Dann bring nun erstmal die Kat-OP hinter Dich.



    Senator, es könnte sein, dass es sich um eine Retrobulbäranästhesie handelt bei der Spritze.


    Viele Grüße

    Sabine

  • Hallo Senator!

    ...ja, aber hätte das nicht den Vorteil für ängstliche Patienten, daß der Einstich nicht ins Auge direkt erfolgt? Habe ich etliche gehabt, ist m.E. eher wie ein normaler Inj.-einstich im Körper ?-.


    LG - Senator

    Ich glaube, dass das ängstlichen Leute ziemlich egal ist, wo die Nadel letzten Endes reinsticht.


    Die haben vor jeder Nadel Angst.


    Man kann "Retrobulbäranästhesie" bei YouTube eingeben, dann kann man sich das ansehen..... wenn man es denn möchte!



    LG
    Sabine

  • Guten Morgen, am Mittwoch d.07.11 grauer Star am rechten Auge OP.mit insgesamt 4 Spritzen , war wirklich schmerzfrei.

    Nun hatte ich Nachkontrolle am nächsten Tag, dabei vergessen zu fragen,

    ob ich meine Gleitsicht-Brille weiterhin tragen soll.

    Hat damit jemand Erfahrung?Kann erst Montag bei 2.Nachkontrolle, den Arzt fragen.


    Zu Glaukom-Art habe ich vergessen den Augenarzt zu fragen, was ich schnellsten nachhole


    Schön, das es Euch gibt.

    Liebe Grüße aus Berlin

    Sigrid

  • Hallo Sigrid,


    bis du dir eine komplett neue Brille anpassen lassen kannst/solltest, würde ich einfach vorhandenes benutzen. Du musst ja irgendwie gucken können, wenn das andere Auge (noch) nicht operiert ist.


    Für eine komplett neue Brille solltest du mind. 8 Wochen nach OP warten. Höchstens zwischendurch preiswerte Gläser anpassen lassen, je nachdem, was du brauchst.