Normaldruckglaukom Verdacht

  • Hallo liebes Forum,

    Mein Name ist Andre und ich bin 33 Jahre alt.

    Seit einem Jahr steht bei mir der Verdacht im Raum,das ich ein Glaukom haben könnte.dieser Verdacht belastet mich schon ziemlich,aber das kennt ihr ja leider auch.


    Laut meines AA habe ich links einem CDR-WERT von 0,5 und rechts von 0,4


    Mein Augendruck links bei 21 und rechts bei 19

    Hornhautdicke würde gemessen und ich habe eine sehr dicke Hornhaut sodass von beiden Werten pro Seite 5 abgezogen werden müssen.


    Ein HRT wurde auch gemacht und ich habe auf beiden Augen 1 rotes Kreuz,ansonsten nur haken.


    Mein Augenarzt meinte ich sollte Tropfen nehmen,sonst hätten wir in 2 Jahren Probleme.diese Aussage macht mich echt fertig.

    Nehme seit einem halben Jahr taflotane sind.

    Vertrage diese auch recht gut,nur das ich um die Augen aussehe wie ein Zombie.immer rote Augen,Augenlid rot/Schwarz verfärbt und sehr dunkle Augenringe.naja aber besser als blind zu werden.


    Wollte mal fragen ob ihr mir Verhaltenstipps geben könnt und was ihr von der Aussage,sonst hätten wir in 2 Jahren Probleme,haltet?


    Kann das wirklich so schnell gehen? :-(


    Danke in voraus,Andre

  • Hallo Andre!

    Willkommen im Forum.


    Wurde denn mal ein Tagesdruckprofil gemacht und eine 24-h-Augeninnendruck (AID)-Messung, damit man da sicher sein kann, dass der Druck nicht irgendwann doch nach oben geht?


    Gibt es Vorbefunde? Z. B. von vor einem Jahr? Oder mal aus früheren AA-Terminen, vielleicht auch bei einem anderen AA?


    Vertrage diese auch recht gut,nur das ich um die Augen aussehe wie ein Zombie.immer rote Augen,Augenlid rot/Schwarz verfärbt und sehr dunkle Augenringe.naja aber besser als blind zu werden.

    Du kannst vor dem Tropfen z. B. Vaseline dünn unter die Augen auftragen. So kommen die rauslaufenden Tropfen nicht mit der Haut in Kontakt. Das ist wichtig, gerade bei den Prostaglandinen.

    Rote Augen gibt es leider. Manchmal gibt sich das, manchmal leider nicht. Dann gibt es die Möglichkeit andere AT auszuprobieren.

    sonst hätten wir in 2 Jahren Probleme,haltet?

    Naja- das kommt jetzt drauf an, was für Probleme der AA meint. Ob da eine möglicherweise bestehende Schädigung zunimmt?


    Blind wirst Du in 2 Jahren wohl eher nicht.


    Wurde mal eine 24-h-Blutdruckmessung gemacht?

    Hast Du andere Erkrankungen? Nimmst Du Medikamente?



    Viele Grüße

    Sabine

  • Hallo Andre,


    wie kommt dein Arzt darauf diesen Verdacht zu stellen?


    Nach Abzug ist dein Druck im grünen Bereich, du hast keine GF-Ausfälle und deine CDR-Werte weichen gering von der Norm (0,3) ab und können auch natürlicher Art sein. Ein roter Haken beim HRT ist m.E. nicht sofort mit einem Glaukom gleich zu setzen.


    Was sagt er zu deinen Sehnerven, sind sie auffällig bzw. geschädigt? Hat er sich die selber angeschaut?


    Ich würde mir eine Überweisung für eine Spezialklinik (Findest du unterA-Z = Glaukomkliniken) von deinem AA geben lassen. Da wird auch die 24 h AID-Messung vorgenommen evtl. auch eine 24 h Blutdruckmessung. Da bist du in Händen von Spezialisten und du hast eine zweite Meinung.

    Dein Arzt sichert sich sozusagen auch ab und darf sich nicht auf den Schlips getreten fühlen.


    Ich habe im letzten Jahr ähnliches durchgemacht und war nun in der letzten Woche in Dresden. Bei mir bleibt es bei einem Verdacht. Da ich regelmäßig weiterhin zur Kontrolle gehe, wurde aufgrund eines Verdachtes auf eine Tropftherapie verzichtet.


    Ich kann dich verstehen, aber mach‘ dich nicht verrückt.


    Alles Gute & LG

  • Danke Sabine und danny47,


    Bis auf ein HRT,Hornhautdicken und Gesichtsfeldmessung wurde bei mir noch nichts gemacht.


    Wahrscheinlich hält andere Untersuchungen mein AA für nicht nötig,was ich jetzt aber gar nicht mehr verstehe,wenn er doch den Verdacht äußert.


    Der AA meint das meine Sehnerven auffällig seien,mehr nicht.Das komische ist das ich vor ca.4monaten notfallmäßig in der Medizinischen Hochschule auf einen Samstag war,da ich sich bewegende Flecken auf den linken Auge habe.dies stellte sich als mouches volantes heraus.


    Dabei wurde das linke Auge gründlichst untersucht und die Ärztin hat keine weiteren Auffälligkeiten feststellen können.


    Ich war schon so weit,das ich mir in regelmäßigen Abständen,über eine Woche lang,den Blutdruck gemessen habe.habe mir sogar den Wecker 2 mal pro Nacht gestellt.gemessen abwechselnd im sitzen und liegen.der Blutdruck als höchstwert war 145zu 90 und der niedrigste 121zu 75.So in den Rahmen war er immer schwankend.


    Noch dazu habe ich nüchtern, 1std und 2std nach dem Essen meinen blutzucker gemessen,obwohl ich kein Diabetiker bin.aber auch dieser ist in Ordnung.


    Sabine,danke für den Tipp mit der vaseline.das werde ich ab morgen gleich ausprobieren.


    Vorbefunde gibt es nicht.bis jetzt hatte kein Augenarzt vorher eine auffällig zur Anzeige gebracht.

  • Hallo Andre,


    traf der Arzt die Aussage, dass die Sehnerven auffällig sind nachdem er sich die persönlich angeschaut hat oder hat er dies anhand der Befunde festgemacht? Ich würde mir auf jeden Fall eine Zweitmeinung (anderer Arzt und/oder Glaukomklinik) einholen.


    24 h Blutdruckmessung solltest du von deinem Hausarzt durchführen lassen. So hast du auch die echten Nachtwerte, wenn du schläfst. Und diese sind ebenso wichtig, da der dia Wert nicht unter 50 fallen sollte (den Wert habe ich von Dresden übernommen).

  • Hallo Danny,


    Er hat sich den Sehnerv mit so einem Spiegel,genau weiß ich nicht wie das heißt,angeschaut und meinte eine exkavation gesehen zu haben.


    Wegen der blutdruckmessung,werde ich mal mit meinem Hausarzt drüber sprechen.


    Ich hoffe halt immer noch so sehr,das das bei mir vielleicht angeboren ist und in meinem Fall normal ist.aber dann denke ich immer wieder,dann hätte das doch ein AA schon feststellen müssen,da ich seit meiner Kindheit regelmäßig beim AA bin.

  • Hallo Andre,


    Exkavation heißt Vertiefung bzw. Auswölbung der Papille = CDR Wert. Diese liegt bei dir sowieso außerhalb der Norm, das hat aber noch nichts zu bedeuten. Zu klären oder nachzufragen ist, ob diese physiologisch oder pathologisch bedingt ist. Oft bedarf es hier weiterer Diagnostik. Wie beuteilt er die Papille? Vital oder schon Randblutungen?


    Informiere dich über dieses Krankheitsbild. Stelle deinem Arzt gezielt Fragen und hole dir ggf. eine Zweitmeinung ein bzw. auf jeden Fall Überweisung für Spezialklinik.


    Du hast keine Gesichtsfeldausfälle - das ist sehr gut!!! Und du kannst erstmal durchatmen.


    Mein Fall:

    CDR bds.0,5, OCT lauter rote Tortenstücke, GF-Ausfall li, AID 12-14, Sehnerven auffällig-da leichter schräger Eintritt

    und trotzdem wird das Glaukom nicht bestätigt, sonden es bleibt beim Verdacht, da keine eindeutige Diagnosestellung möglich ist - O-Ton von den Experten aus Dresden.


    Termin beim Hausarzt finde ich gut.

  • Hallo PaulePol und Danny74,


    ich möchte nur mal kurz eine kleine Anmerkung beisteuern, welche imho nicht ganz unwichtig ist. In den letzten Monaten hatte ich mir gerne mal Zeit genommen einige wissenschaftliche Artikel bzgl. des Glaukoms und pathologischen Auffälligkeiten des Optic Nerve Heads durchzulesen und da stolperte ich immer wieder über die Info, das der CDR Wert alleine keine validen Informationen bzgl. einer Erkrankung liefert.


    Aussagen wie "Außerhalb der Norm" sind insofern schwierig zu beurteilen, da (wie hier auch so häufig angemerkt) Makropapillen auch automatisch einen größeren CDR Wert haben. Es geht dabei um den neuroretinalen Randsaum, welcher bei einer großen Papille auch bei einem hohen CDR-Wert noch gut im Normbereich liegen kann. Genauso kann ein CDR-Wert von 0,3 bei einer äußerst kleinen Papille schon krankhaft sein, da einfach weniger Nervenzellen auf gegebenen Raum vorhanden sind. Anbei zur Veranschaulichung noch eine Grafik, Quelle: LINK ENTFERNT


    Edit: Ich möchte hier niemanden angreifen, sondern lediglich Informationen aus diversen Quellen so wiedergeben wie ich sie aufgenommen habe. Für den einen oder anderen vielleicht nicht unerheblich, aber nur aufgrund eines CDR Werts Panik zu schieben ist nach heutigen Wissensstand etwas überholt.


    LG

    Eyecarcher

    Dateien

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Sabine () aus folgendem Grund: Keine Links zu englischsprachigen Seiten! Link entfernt.

  • Hi Paule,


    hoffentlich konntest du inzwischen durchatmen ;o)... atmen an sich kann ungemein hilfreich sein...


    Erweiterte Diagnostik an Klinik zu empfehlen. Siehe Liste Glaukomkliniken unter A-Z, wobei du auf Schwerpunkt NDG achten solltest. Überweisung durch HAA an Klinik. Wir helfen bei Suche, wenn du möchtest.


    Bei Hornhautdicke und Dresdner Korrekturtabelle gab es schon diverse Rechenfehler, sei bitte so gut und gebe die gemessenen Werte HH an.


    AID-Messwerte mit Pustefix oder Applanationstonometrie nach Goldmann?

    Wurde AID das ganze letzte Jahr mit diesen Werten gemessen? Zu gleichen Uhrzeiten? Mit und ohne AT (wie war Druck ohne AT, mit AT) ? Oder wie war das bei dir rückblickend?


    Mouches gehen gewöhnlich mit anderen Augenerkrankungen einher... welche Fehlsichtigkeit bei dir? Werte?


    Sonstige (chronische) Krankheiten bei dir selbst/in Familie bisher aufgetreten (z. Bsp. Augen, Durchblutung, Herz, Autoimmunerkrankungen,. ..) ? Medikamenteneinnahme?


    Nimmst du befeuchtende/pflegende Mittel zusätzlich zu AT? Sonst auch individuell auszuprobieren...

    Tipps im Forum unter

    "Benetzungstropfen für trockene Augen", oben angepinnt bei 'Erfahrungsaustausch unter Betroffenen'...


    Gesamtbeurteilung von verschiedenen Messwerten uuuund der individuellen Verlaufskontrolle ggf. über Jahre ergeben eine genauere Diagnose... einzelne Werte sind gerade bei V. a. NDG nicht aussagekräftig sondern machen nur kirre.


    Wichtig sind stabile Druckwerte im Tagesverlauf.Also müssten erstmal noch Messwerte her, wobei wir wieder bei Sabines Frage wären und ggf. erweiterte Diagnostik in Klinik... also einen Fuß vor den anderen, sonst wirds konfus.


    Eyecatcher

    Bitte keine Textblöcke: im Forum sind auch Sehbeeinträchtigte (ggf. ohne optische/akustische Lesehilfe), die mitlesen und ggf. Hilfestellung geben möchten. Danke!


    LG

    Minerva


    "Die Dinge, die mich anders machen,
    sind die Dinge, die mich ausmachen."
    A. A. Milne

  • Hallo Andre!

    Ich war schon so weit,das ich mir in regelmäßigen Abständen,über eine Woche lang,den Blutdruck gemessen habe.habe mir sogar den Wecker 2 mal pro Nacht gestellt.gemessen abwechselnd im sitzen und liegen.der Blutdruck als höchstwert war 145zu 90 und der niedrigste 121zu 75.So in den Rahmen war er immer schwankend.

    Das bringt gar nichts!


    Blutdruckwerte nachts gemessen sind nur verwendbar, wenn man das mit einem Gerät machen lässt und dann nachts auch schläft und im Bett liegt und nicht extra aufsteht, siehe auch die Posts von danny.


    Im Blocktext habe ich Absätze eingefügt.


    Viele Grüße

    Sabine

  • danke euch allen, für die vielen Hinweise.ich werde meine Ergebnisse bei meinem AA für meine Unterlagen anfordern,hoffe die geben sie überhaupt raus.dann werde ich dort nach einer Überweisung für eine fachklinik fragen.Ich wohne in Hameln und hoffe ihr könnt mir eine Klinik im Raum Hannover empfehlen.


    Die Werte die ich bis jetzt genannt habe,sind alles leider nur Werte die ich mir aus den Sprechzeiten behalten konnte. Mein AA ist immer sehr kurz angebunden,ist halt fließbandarbeit bei ihm.


    Ich hoffe ihr seid mir nicht böse,das ich noch keine exakten Messungen mitteilen kann,aber ich hoffe das sich das bald ändern wird.


    Mein augendruck wurde bis jetzt immer nur mit pustefix gemessen und meist nachmittags zwischen 15-17 uhr nach der Arbeit.höchstwert dabei war 22

  • Ich bin von Hamburg nach Dresden gefahren. Auf diese Spezialklinik schwört meine AÄ und auch viele Forummitglieder.


    Ob es andere Kliniken in deiner Nähe gibt, musst du vielleicht mal in die Liste Glaukomkliniken schauen oder vielleicht bekommst du noch einen Tipp. Ich kann Dresden nur empfehlen. Meine Krankenkasse hat übrigens die Fahrkosten dorthin übernommen.

  • Hallo,


    Dresden ist auf alle Fälle gute Adresse. 😊

    Kannst dir ja mal die Internetseite von der Augenklinik im Universitätsklinikum Carl Gustav Carus ansehen.


    Die 'Informationsseiten für Glaukompatienten' finde ich sehr gut. Vom Allgemeinen bis zur Erklärung von Untersuchungsmethoden+Geräten.


    Es ginge sicherlich erstmal um eine Überweisung zur Glaukomsprechstunde, also ambulant.

    Danach wird entschieden, ob nochmal Termin zur stationären Aufnahme notwendig.


    Termine haben meist paar Monate Vorlaufzeit. Also Zeit, sich dem Thema anzunähern. Dann gewinnt man auch mehr Übersicht.


    Welche andere Augenerkrankung, wenn du seit Kindheit beim AA unter Kontrolle bist und Mouches hast?


    Hilft die Vaseline schon etwas?

    Minerva


    "Die Dinge, die mich anders machen,
    sind die Dinge, die mich ausmachen."
    A. A. Milne

  • Hi minerva,


    Die vaseline hilft noch nicht,aber ich denke das wird bald.habe recht dunkle Augenringe,das braucht bestimmt noch ein wenig Zeit.


    Ich habe seit Kindheit,ein orange rotes Gewächs im augapfel.sieht aus als wären Adern geplatzt.dies musste einmal im Jahr untersucht werden ob es größer wird.ist bis jetzt aber unverändert.


    Ab den 20.Lebensjahr sollte ich dann nur alle drei Jahre kommen.


    Danke nochmal für eure Tipps.es hört sich vielleicht jetzt komisch an,aber ihr habt mich in gewisser Weise schon ein kleines bisschen beruhigt.hatte seit meinen Eintrag hier schon einen Tag,wo ich nicht an mögliche Blindheit gedacht habe.hoffe da werden ab jetzt noch mehrere Tage drauß

  • Hallo Andre!


    Dass Du Angst hast können wir hier Alle nachvollziehen. Das ging uns ja nicht anders. Da braucht man Zeit, um das alles zu verarbeiten und auch überhaupt verstehen zu können. Dazu muss man sich informieren. Dann kannst Du verstehen, was man Dir sagt und auch einordnen.


    Dein CDR von 0,4 und 0,5 sind so, dass sie jetzt keine ganz großen Schädigungen zeigen.


    Du selbst kannst gewissenhaft tropfen und Deine Kontrollen wahrnehmen. Das ist Deine Seite, die Du tun kannst. Das Ziel heißt immer Stabilität! Und genau darauf arbeiten wir hin.


    Auch mit Glaukom ist ein ganz normales Leben möglich. Und auch Du kannst das schaffen!


    Liebe Grüße

    Sabine