Glaukomverdacht erstes mal

  • Hallo Hans!

    Tropfen kann man lernen. Und falls es trotzdem nicht geht, gibt es sog. Tropfhilfen. Du als Holländer sitzt an einer genialen Quelle. Wir Deutsche warten noch darauf, aber da ist eine Lösung in Arbeit.


    Für Holländer gilt:

    Gib " Eyot spruyt-hillen" in Google ein und schau dort. Es gibt Eyots blau und rot für Einzeldosen und Fläschchen. Kostet ein paar Euro und ist eine große Hilfe. Oder geh in eine Apotheke und frag danach.



    Viele Grüße

    Sabine

  • Danke Sabine,


    Das ist nett.


    Ich wusste es. Google hat mich schlau gemacht. Hab den Eyot für Einzeldosen von Spruyt-Hillen.


    Tschüss,

    O:)

    Hans

    Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten. Goethe

    Hier wird nicht gemeckert.

    Die zur Wahrheit wandern, wandern allein.

    Dosis solum facit venenum.

  • Hallo Zusammen,


    Trotzalledem - Eyot Tropfhilfe - empfinde Ich das abendliche AT als eine grosse Belastung.


    Mit allem Drum und Dran bin Ich jeden Abend 20-30 Minuten damit beschäftigt und - was schlimmer ist - bin Ich nicht

    jeden Tag 100 % zufrieden. Manchmal brauche Ich 2-3 Einzeldosen am Tag.


    Mein RA schliesst weniger gut wie das LA - spätfolge einer Bell'sche Parese - und kann Ich nicht weit öffnen. Daher geht es dort öfters daneben und wenn drin lauft es weg.


    Ich werde dieses auch mit meinen AA beim nächsten Termin 27.11 besprechen.


    Weil Ich neugierig war, habe Ich doch im Geschäft eine Druckmessung machen lassen - Luftstoß -. Ergebenis am 2.10.2018:

    OD - 15 mmHg OS - 19 mmHg. Das kostet nichts.


    Ich bin ein Pferdenfan. Das stimmt Sabine.


    Ich hoffe noch immer die ganze Geschichte mit dem Glaukom wird ein glückliches Ende haben. Wie in einem Schwankmärchen.


    Tschüss,

    O:)

    Hans

    Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten. Goethe

    Hier wird nicht gemeckert.

    Die zur Wahrheit wandern, wandern allein.

    Dosis solum facit venenum.

    Einmal editiert, zuletzt von Luckyboy ()

  • Hallo Hans,


    Tropfen braucht Übung.


    Ich habe ca. 6 Monate gebraucht, bis es wie Zähneputzen zum Alltag gehörte. Bei Dir ist noch nicht ein Monat um, daher ist es aus meiner Sicht noch kein Grund zur Sorge. Klar nervt das anfangs, es wird aber mehr und mehr Routine und wird besser gelingen - ich bin zuversichtlich.


    Gruß


    Jenat

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo Hans!

    Mein RA schliesst weniger gut wie das LA - spätfolge einer Bell'sche Parese - und kann Ich nicht weit öffnen. Daher geht es dort öfters daneben und wenn drin lauft es weg.

    Du kannst doch mit dem Eyot auch das Auge öffnen. Geht es damit nicht besser?


    Das Eyot ist mit einer Hand zu bedienen, dann könntest Du mit der zweiten Hand helfen das Auge nach dem Tropfen zu schließen.


    Viele Grüße

    Sabine

  • Hallo Zusammen,


    Neue Perimetrie heute morgen früh. Ich fand das schnell - 14.9 und jetzt 29.10 -. Jetzt haben die also zwei Messungen zum Vergleich.


    Viele Lichtpunkten 'schiessen' durch drucken nach Wahrnehmung. 200 microsecunden bleibt das Lichtpunkt stehen.

    Ich hab mir nachher den Prints auf Bildschirm angeschaut. OS war schlechter, OD sah normal aus - bin kein AA -.

    08:15 ab ins Spital 09:15 wieder zuhause. Viele Sorgen vorher. War eigentlich gar nichts los.


    Folge der Messung: zuerst OD, dann OS.


    Weiss nicht was sonst dazu zu bemerken. Spürbare gesichtsfeldausfall im Alltag habe Ich nicht.

    Kommunikation beim Messen ist nur auf das Messen bezogen. Der AA wird ende november dann etwas zur Messung sagen.

    H.

    Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten. Goethe

    Hier wird nicht gemeckert.

    Die zur Wahrheit wandern, wandern allein.

    Dosis solum facit venenum.

    3 Mal editiert, zuletzt von Luckyboy ()

  • Hallo H.,


    ist doch entspannend, wenn es jetzt zwei Werte gibt. Inzwischen hattest du drucksenkende Tropfen.


    Jeder Messwert ist wichtig für die Verlaufskontrolle. Es gab bei dir bereits Untersuchungen, die nicht zu werten waren.


    Das kommt vor. Aber es sind nur die Werte aussagekräftig, die überhaupt Anlass zur Aussage bieten.


    Wie hoch war denn der okuläre Druck?


    Warten wir mal, was AA zu den Werten sagt. Frag doch mal nach einem Ausdruck/copy der Werte.


    Gruß

    Minerva


    "Die Dinge, die mich anders machen,
    sind die Dinge, die mich ausmachen."
    A. A. Milne

  • Hallo Hans!

    Neue Perimetrie heute morgen früh. Ich fand das schnell - 14.9 und jetzt 29.10 -. Jetzt haben die also zwei Messungen zum Vergleich.

    Für mich macht das absolut keinen Sinn so kurz hintereinander Perimetrien zu machen.


    Viele Grüße

    Sabine