Trusopt-S nicht lieferbar

  • hallo, auch die Dorzolamid von Heumann sind nicht Lieferbar :(

    Bekam von der Apotheke nun Dorzo Vision von Omni Version.

    Diese sind Dickflüssiger und hab das Gefühl, dass die nicht ausreichen 4 Wochen. Ist wirklich doof, wenn die gewohnten Tropfen nicht Lieferbar sind.

    Schönen Sonntag, Yvonne

  • Hallo,


    ich hätte mal wieder ein trauriges Update für Clonid ophtal sine: Rezept ist seit 29.Januar in der Apotheke, Lieferung soll laut Hersteller im Mai erfolgen :!:


    Das wird jetzt selbst für mich mit meiner "Vorratshaltung" knapp... =(

    LG,

    Klaus =)


    (Kurzsichtig, Lasik - OP und Vorderkammerlinsenimplantation, Offenwinkelglaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Katarakt - OP, 4 X XEN - Implantation 2014 / 2015)

  • Hallo Klaus!

    Mal wieder.... na super! =(


    Ich würde bei dem Hersteller anrufen und die Problematik schildern und um eine Lösung bitten. In der Regel haben die eine "Notversorgungsreserve".


    Kannst ja mal erwähnen, dass die Pharmafirmen einen Versorgungsauftrag haben, den sie erfüllen müssen. Vielleicht hilft das ja :oD .



    Liebe Grüße

    Sabine

  • Hallo Sabine,


    welche Erfahrungen hat die Gemeinschaft mit Clonidin-Augentropfen? Ich war ehrlich gesagt ein bisschen überrascht, als ich zum ersten Mal gesehen habe, dass man diese Augentropfen immer noch hier in Deutschland empfiehlt. Ich meine all diese Kreislaufnebenwirkungen. Man bunutzt das nicht mehr in mehreren Ländern.


    VG - Dokota

    Viele Grüße, Dokota


    ausländischer Augendoktor mit Erfahrung in Glaukom

    Einmal editiert, zuletzt von Dokota ()

  • Hallo Dokota,


    ich vertrage die Tropfen gut. Vorher hatte ich Brimonidin mit Konservierung. Die Clonidin empfinde ich als angenehmer. Kreislaufnebenwirkungen kann ich keine feststellen.

    LG,

    Klaus =)


    (Kurzsichtig, Lasik - OP und Vorderkammerlinsenimplantation, Offenwinkelglaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Katarakt - OP, 4 X XEN - Implantation 2014 / 2015)

  • Und hier eine aktuelles Update vom Update ;o),


    also letzte Woche Freitag erhielt ich in mein Hausapotheke besagte Auskunft, Clonid werde im Mai geliefert. Ich besprach mit der Apothekerin die Möglichkeit, in den anderen Apotheken nachzufragen, es könnte ja sein dass jemand noch was hat. Sie meinte, sie würde sich in solchen Fällen sowieso bei den anderen, ortsansässigen Apotheken erkundigen.

    Heute moregn dachte ich, ich probiere es jetzt einfach mal. Und schon mein erster (!) Anruf war erfolgreich! ICh kann heute nachmittag eine Packung mit 120 Einmalphiolen dort abholen, Rezept vom AA bekomme ich.


    Was sagt man dazu:?::denk:

    LG,

    Klaus =)


    (Kurzsichtig, Lasik - OP und Vorderkammerlinsenimplantation, Offenwinkelglaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Katarakt - OP, 4 X XEN - Implantation 2014 / 2015)

  • Hallo Dokota,

    neben den Kreislauf-Nebenwirkungen verschlechtert Clonidin die Durchblutung, es macht starke Vasokonstriktion.


    Mein AA bezeichnet das als "Druck-runter-Sehnerv tot"-Tropfen.

    Es gehört zu den Reservemitteln, wenn alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind. Man sollte es nicht zu lange nehmen.


    Ich mußte es auch eine Weile nehmen, habe es schlecht vertragen,

    Blutdruckabstürze und Sehverschlechterung.


    Gruß Malve

  • Hallo Klaus,


    Prima.


    LG


    Jenat

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Ups,


    wie kann es sein, dass mir die Uni - Augenklinik in Mainz (die sollten es eigentlich wissen) die Clonidin als Alternative zum Brimonidin verordnet, wenn das so ist?

    LG,

    Klaus =)


    (Kurzsichtig, Lasik - OP und Vorderkammerlinsenimplantation, Offenwinkelglaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Katarakt - OP, 4 X XEN - Implantation 2014 / 2015)

  • Man sollte seinen Blutdruck insbesondere nachts und morgens früh sehr gut wissen, um Night-Dipping zu vermeiden. Dies ist natürlich beim Glaukom, insbesondere beim Normaldruckglaukom wichtig. Das ist mit Clonidin zu rechnen.


    Viele Grüße


    Dokota

    Viele Grüße, Dokota


    ausländischer Augendoktor mit Erfahrung in Glaukom

  • Hallo,


    irgendwie verunsichert mich das jetzt. Mein Blutdruck ist durchweg gut, weder zu hoch noch zu niedrig. 24h Protokoll ergab keine Auffälligkeiten. Seit ca. 2 Jahren tropfe ich Clonid O. s. ohne irgendwelche erkennbaren Auswirkungen, lokal oder systemisch.


    Vor den Clonid ophtal habe ich viele Jahre Brimonidin getropft. Das gehört m. Wissens nach doch in die gleiche Wirkstoffgruppe


    Und jetzt kommen solche Aussagen wie "Druck runter Sehnerv tot" hier im Forum :denk:

    Ist das nicht etwas sehr drastisch formuliert?

    LG,

    Klaus =)


    (Kurzsichtig, Lasik - OP und Vorderkammerlinsenimplantation, Offenwinkelglaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Katarakt - OP, 4 X XEN - Implantation 2014 / 2015)

  • Hallo Klaus,

    bei den Nebenwirkungen handelt es sich immer um statistische Aussagen.


    Warum Du Clonidin bekommst, weiß ich zwar nicht, ich nehme aber an, daß alle anderen Möglichkeiten schon ausgeschöpft sind.


    Die Frage ist doch, wie Dein Sehnerv das Clonidin bisher vertragen hat. In der Uniklinik Mainz werden doch sicher regelmäßig OCTs vom Sehnerven gemacht (also Papillen-OCTs). Da kann man doch sehen, ob Du Sehnervenzellen (Ganglienzellen) unter der Behandlung verlierst.


    Wenn das alles stabil ist, ist es doch bei Dir in Ordnung.


    Das Glaukom hat ja ursächlich 2 Komponenten: Den zu hohen Druck und eine gestörte Durchblutung.

    Diese Ursachen können individuell eine sehr unterschiedliche Rolle spielen.


    Wenn Deine Gefäße in Ordnung sind (z.B. Blutdruck normal, kein Diabetes, kein Tinnitus, keine Migräne, keine Arteriosklerose) und Du keine Zeichen einer vaskulären Dysregulation (z. B.kalte Hände und Füße, niedriger Blutdruck) hast,


    wird Deine Sehnervendurchblutung stabiler sein als wenn

    die genannten Erkrankungen vorliegen.


    Und Bromidin hat noch einen anderen Wirkmechanismus als Clonidin. Du kannst das bei Strempel "Keine Angst vor grünem Star", wenn ich mich recht erinnere, nachlesen.


    Freundliche Grüße - Malve

  • Hallo!

    Auch ich hatte ja in Mainz als letzte Lösung vor einer OP Clonidin und DorzoComp vision verschrieben bekommen

    . Nach 2 Tagen habe ich total unscharf gesehen, so dass ich keine Schrift auf Schildern (beim Autofahren) oder auch kaum noch Zeitung lesen konnte.


    Frau Dr. Heinrich bestätigte mir, dass die Tropfen die Durchblutung hemmen. Deshalb bin ich wieder zu meinen alten Tropfen zurückgekehrt.


    LG

    Joschi

  • Hallo Klaus,


    Wenn dein Blutdruck geprüft wurde, ist es doch in Ordnung.


    Meine Kollegin tropft das auch, alles o k


    Mainz ist für die besondere Sorgfalt bekannt, es wird in deinem Fall passen.


    Ich habe Ndg mit vasospasmen und extrem niedrigem Blutdruck und wenn es schlimm ist, friere ich wie ein Svhneider bei 25 Grad im Raum oder kann nichts wegen des Blutdrucks


    LG


    Jenat

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo,


    malve: erstmal danke bis hierhin. Es ist zumindest interessant, das zu wissen. Ich werde selbst nochmal nachschauen, was ich dazu finde.


    @alle,

    scheint so als gehörte ich zu den Menschen, bei denen das mit dem Clonid funktioniert.

    OCT wir auch bei meinem Haus AA 1x p.a.gemacht und laut seiner Aussage alles im grünen Bereich.


    In Mainz wäre ich Ende März zur Kontrolle gewesen, wenn nicht Corona dazwischen gekommen wäre. Jetzt habe ich den nächsten Termin dort Ende Mai. Ich hoffe sehr, dass es klappt (auch für alle anderen ;o))

    LG,

    Klaus =)


    (Kurzsichtig, Lasik - OP und Vorderkammerlinsenimplantation, Offenwinkelglaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Katarakt - OP, 4 X XEN - Implantation 2014 / 2015)

  • Mir wurde Clonid Opthal als erstes und über Jahre auch einziges Medikament verordnet.

    Von insgesamt 3 Augenärzten.


    Ich hatte und habe u.a. Diabetes und Arteriosklerose und das war bei allen AÄ bekannt.

    Schon seltsam.

    Plötzlich hat meine AÄ vor einiger Zeit auf Trusopt S umgestellt.


    Nebenwirkungen von Clonid habe ich als "normale" Nebenwirkungen angesehen.

    Es wurde auch von Seite der Ärzte nicht darauf eingegangen. Normal halt und es hat ja auch

    irgendwie gewirkt.


    Ich bin mittlerweile sehr froh über die Umstellung auf Trusopt S. Es wirkt besser auf den AID und

    mir geht es damit besser. Man ist danach immer schlauer.


    VG Ibag