• Hallo Sabine,


    so toll finde ich es nicht. ich habe tagsüber immer einen ganz müden Punkt. Ich kann ja nicht immer so einfach eine Stunde schlafen. Bei der Arbeit im Homeoffice wäre das nicht so gut.


    Wenn die Druckerhöhung nicht von den Escitalopram kommt, liegt die Ursache irgendwo im Auge. Ist das wirklich besser?


    VG

    Markus

  • Lieber Markus!

    Hm, ok, ich gebe zu, dass man das, was ich geschrieben habe, so verstehen kann, wie Du das getan hast. Tut mir leid, so habe ich es natürlich nicht gemeint.


    Für mich stand die Verbesserung der Schlafqualität im Vordergrund und wenn die Druckerhöhung nicht vom Escitalopram ist, dann kannst Du das beruhigt weiter nehmen. So war das gemeint.


    Dass dann die Ursache für die Druckerhöhung im Auge zu suchen ist, ist natürlich nicht besser, aber immerhin könntest Du dann das Medikament, was Dir ja wohl grundsätzlich doch gut tut, weiter nehmen.


    Die Tagesmüdigkeit ist blöd, das ist keine Frage. Bringst Du die in Zusammenhang mit dem Beginn vom Escitalopram?



    Liebe Grüße

    Sabine

  • Hallo,


    neuer Termin beim HAA:


    Druck 12/10. Bei der Hornhaut rechts sei erkennbar, dass die Zellen nicht mehr vollständig entwässern. Er wird also wohl wieder auf eine Transplantation hinauslaufen.


    VG

    Markus

  • Hallo Markus!


    Eine erneute Transplantation.... das tut mir sehr leid.


    Der Druck war ja heute besser als bei der letzten Kontrolle. Das ist ja schon mal eine gute Sache!


    Liebe Grüße

    Sabine

  • Hallo Sabine,


    diesmal war es von der Uhrzeit erfasst später: 15:00:Uhr gegenüber 11:30 Uhr. Vielleicht war der Druck deshalb etwas niedriger.


    Über eine Hornhauttransplantation entscheidet die Klinik. Mal sehen, was die dazu sagen. Es kann auch ganz anders kommen.


    VG

    Markus

  • Hallo Markus,


    abgesehen von den Lieferproblemen in Sachen AT bin ich nur stiller Mitleser bei Dir; aber das von Anfang an...


    Inhaltlich habe ich zu Deiner Glaukomproblematik mangels Kenntnis nix beitragen können und ich kann es auch jetzt nicht - leider.


    Aber ich lese, dass bei Dir möglicherweise eine neue Hornhauttransplantation ansteht.


    Also möchte ich Dir Glück und Zuversicht wünschen.


    So viele Daumendrücker / Innen wie in Deinem Thread habe ich selten irgendwo versammelt getroffen...


    Und da schließe ich mich gerne an.


    Alles Liebe und Gute für Dich


    Chanceline

  • Auch ich möchte Dir alles denkbare Glück, Zuversicht und Kraft wünschen. Wenn ich Deine Beiträge so lese, dann wird alles um mich herum mit meinen Augen so klein......


    Viel Kraft und viel Gesundung - am Besten ein kleines und schönes Wunder - wünscht Dir Katzenstube

    OP Cataract re und li (rechts erblindet)
    Zyklophotokoagulation re und li ohne Erfolg, SLT links, rechts, Nachstar links+rechts

    Einmal editiert, zuletzt von Katzenstube ()

  • Hallo,


    vielen Dank für die ganze Unterstützung!


    Ich bin mal gespannt, ob das TTP ab dem 12.08. stattfindet und ob dabei eine Entscheidung über die Hornhaut getroffen wird.


    Ich bin ja schon als Kind benachteiligt gewesen. Früher habe ich mir aber nie die Gedanken so wie heute gemacht. In den letzten Jahren hat eigentlich nicht viel funktioniert. Ich habe aber immer noch halbwegs das gleiche Niveau halten können. ob das noch lange so geht, bezweifle ich.


    Immerhin habe ich schon viele Jahre überstanden. Ma hat mir mal vor ca, 20 jahren gesagt, dass ich sehr großes Glück gehabt habe. Die Kinder mit einem angeborenen Glaukom aus meinem Geburtsjahr seien überwiegend blind. In den knapp 50 Jahren hat sich doch einiges getan. Ich weiß noch, dass ich mich gefreut habe, als die Trusopt auf den Markt gekommen sind. Die wurden damals als die Diamox/Glaupax als Tropfen angekündigt.


    LG

    Markus

  • Sag Markus,

    ist das Thema Erwerbsminderungsrente für Dich immer noch ganz fern?


    Oder andere Frage: hast Du wirklich alles, was es an Hilfsmittel für Dich geben könnte?


    Gruß ins Wochenende von Katzenstube

    OP Cataract re und li (rechts erblindet)
    Zyklophotokoagulation re und li ohne Erfolg, SLT links, rechts, Nachstar links+rechts

    Einmal editiert, zuletzt von Katzenstube ()

  • Hallo Katzenstube,


    im Moment sehe ich es noch nicht so, dass ich eine Rente bekommen würde. Es besteht ja z. B. noch die Möglichkeit einer Hornhauttransplantation.


    Bzgl. der Arbeit wüsste ich nicht, was mir noch helfen könnte. Mein gößtes Problem ist derzeit meine Müdigkeit.


    Privat würde mir evtl eine Spracherkennungssoftware helfen. Da habe ich aber noch nichts praxistaugliches gefunden.


    LG

    Markus

  • Ich kenne das mit der Müdigkeit - ich habe damit auch Probleme.


    HastDu schon mal eine LTA gemacht. Da geht es ja um Hilfsmittel am Arbeitsplatz. Mir wurde da einiges empfohlen die haben Bildschirme getestet und Programme, Licht ect. pp. Genehmigt wurde es - ich zog aber dann den Antrag zurück und stellte Antrag auf EMR der auch sofort und unbefristet genehmigt wurde.


    Gruß von Katzenstube

    OP Cataract re und li (rechts erblindet)
    Zyklophotokoagulation re und li ohne Erfolg, SLT links, rechts, Nachstar links+rechts

  • Hallo Markus!

    Mein gößtes Problem ist derzeit meine Müdigkeit.

    Ich weiß nicht, ob Du da offen für Komplementäransätze bist.... warst Du damit mal bei einem:er Heilpraktiker:in oder Arzt mit Naturheilkunde als zusätzliches Fachgebiet?


    Auch chron. bakterielle oder virale Infektionen können eine bleierne Müdigkeit machen. Weiß ich aus eigener Erfahrung sehr genau!



    Viele Grüße

    Sabine

  • Hallo Markus,


    bleierne Müdigkeit:


    Borna Virus

    Eppstein Bär Virus

    Borreliose


    Lass dich testen.

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)