Glaukom mit 25?

  • Hallo Julika!

    Hm, schwierig natürlich, wenn da keine Applanation war. Aber Dein Druck scheint ja schon erhöht gewesen zu sein.

    Das war ja irgendwie gerade mit einem :?: behaftet, oder?



    LG
    Sabine

  • Halli hallo alle zusammen!


    Ich hoffe, euch geht es allen gut und ihr habt so schönes Wetter wie ich hier oben im Norden :)


    Gestern ging es mal wieder zum Augenarzt. Leider wurde mein letzter Termin zur Druckkontrolle durch Corona abgesagt, sodass ich nun seit November/Dezember nicht mehr beim Arzt war und gar nicht wusste, ob Fixaprost meinen Druck weiter gesenkt hat.


    Außerdem hätte ich Anfang Juli meinen ersten Termin in der Uniklinik Göttingen für die Glaukomsprechstunde gehabt. Auch dieser wurde leider abgesagt. Mein neuer Termin ist im Januar, also heißt es mal wieder warten. Ich hatte mich schon ein wenig gefreut, aber ändern kann man es ja leider nicht :)


    Nun, gestern war ich also beim Arzt und mein "Stammarzt" war nicht da, stattdessen war ich bei seiner Kollegin. Ich finde sie so unglaublich gut und beruhigend, ich werde ab nun nur noch Termine bei ihr machen. Sie hat mir mehr erklärt als alle Augenärzte vorher zusammen!


    Es wird immer erst per Luftstoß von einer Praxishelferin gemessen, die Werte habe ich gar nicht erfahren, aber ich glaube sie waren schlecht. Die Ärztin hat dann zuerst auch per Luftstoß mit einem Gerät, welches 5 mal misst und dann auswertet gemessen. Dabei kam raus:

    Rechts: 19

    Links: 21

    Da war ich erst geknickt.


    Jedoch hat sie dann noch mal mit der Applanationsmethode gemessen und was soll ich sagen :oD

    Rechts: 14

    Links: 15

    Da war die Laune dann wieder besser.


    Sie meinte, meine Augen sind auch schön groß, die Kammerwinkel gut geöffnet, das Kammerwasser kann also schön abfließen. Auch mein Sehnerv sieht sehr gesund aus.

    Mein OCT ist sie auch noch mal mit mir durchgegangen. Sie meinte, meine Nervenfasernschicht sieht sehr gut aus, sehr dick und diese kleinen Abrutscher ins gelbe seien so marginal, dass ich mir da noch keine Sorgen machen soll.


    Ich habe sie auch auf meinen CDR-Wert von 0,7-0,8 angesprochen, der sie auch erst recht stutzig gemacht hat. Sie meinte dann, dass meine Papille aber schon recht groß sei und die Aushöhlung daher auch nicht unbedingt schlimm ist.


    Leider habe ich vergessen nach dem Zusammenhang von Nervenfaserschicht und CDR-Wert zu fragen, das mache ich beim nächsten Mal. Dann gibt's auch wieder eine Gesichtsfeldmessung :)



    Ich freu mich und das musste ich mit euch teilen!

    Bleibt gesund =)

    Julia

  • Julia, das hört sich schon mal gut an. Und eine Augenärztin, der man Fragen stellen kann und die sie auch ausreichend beantwortet, ist ein Glückstreffer! :thumbup:

    Glaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Trabekulotomie an beiden Augen (04/11 + 08/11), stark kurzsichtig und alterssichtig

  • Hallo Julia!

    Wunderbar, so ein guter Druck! :hops:

    Ich habe sie auch auf meinen CDR-Wert von 0,7-0,8 angesprochen, der sie auch erst recht stutzig gemacht hat. Sie meinte dann, dass meine Papille aber schon recht groß sei und die Aushöhlung daher auch nicht unbedingt schlimm ist.

    Wenn der Sehnerv überdurchschnittlich groß ist, dann ist die Auskerbung auch von Natur aus größer.


    Frag die AÄ mal, ob Du eine sog. Makropapille hast.

    Außerdem hätte ich Anfang Juli meinen ersten Termin in der Uniklinik Göttingen für die Glaukomsprechstunde gehabt. Auch dieser wurde leider abgesagt. Mein neuer Termin ist im Januar, also heißt es mal wieder warten. Ich hatte mich schon ein wenig gefreut, aber ändern kann man es ja leider nicht :)

    Das geht gerade leider ganz Vielen so.


    Aber die Zeit wird rennen udn es wird schnell Januar sein. Wenn man was Akutes wäre, könntest Du Dich da immer noch deswegen melden.



    Viele Grüße

    Sabine

  • Hallo Sabine, hallo DieDa!


    Ich bin auch fast ein bisschen glücklich, dass mein Termin verschoben wurde. So habe ich jetzt immerhin die andere Ärztin gehabt und weiß, dass ich wieder zu ihr gehen möchte :)


    Und bis Januar wird die Zeit verfliegen, die guten Druckwerte machen das Warten auch angenehmer!

    Ich habe ja vorher Monoprost getropft (Druckwerte um die 18) und nun Fixaprost (also Monoprost mit Betablocker). Da ich eh schon sehr niedrigen Blutdruck habe, hatte ich das auch mit meiner Hausärztin noch mal durchgecheckt.


    Nach dem Tropfen habe ich anfangs Herzrasen bekommen (war auch bei der 24h-Messung sichtbar). Meine Hausärztin denkt, mein Körper wollte den sinkenden Blutdruck ausgleichen. Das hat sich nun aber alles normalisiert und ich tropfe Fixaprost recht "gerne".


    Laut OCT von letzte Jahr ist meine "Disc-Größe" (müsste ja die Papille sein, oder?) 2,2 mm2 / 2,3 mm2 und damit eigentlich nicht sooo groß.

    Meine Ärztin hat mir aber eine Art Auswertungsheft des Herstellers gezeigt, in welchem die Normgröße mit 1,5 mm2 oder 1,7 mm2 angegeben war. Also wäre es damit verglichen dann schon deutlich größer!


    Mir ist auch die letzten Tage bewusst geworden, dass zwar sowohl meine Mama als auch meine Uromas hohen Augeninnendruck haben/hatten (und teilweise Glaukom), aber nie wurde jemand operiert oder ist erblindet. Natürlich kann es bei mir trotzdem anders laufen, aber in meinen Gedankengängen stand teilweise fest, dass ich ständig operiert werden muss um dann am Ende zu erblinden.

    Ich hab mittlerweile also auch eine gesündere Einstellung zu dieser ganzen Thematik :)


    Viele liebe Grüße

    Julia

  • Mir ist auch die letzten Tage bewusst geworden, dass zwar sowohl meine Mama als auch meine Uromas hohen Augeninnendruck haben/hatten (und teilweise Glaukom), aber nie wurde jemand operiert oder ist erblindet.

    Na siehste! :oD

    Glaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Trabekulotomie an beiden Augen (04/11 + 08/11), stark kurzsichtig und alterssichtig