Klinik Rostok

  • Bin mir nicht ganz sicher, ob das hier in diese Rubrik gehört.


    Prof. Jünemann ist hier bekannt. Deswegen wollte ich das teilen. Link entschärft (kopieren und in Google eingeben, müsste man sofort finden):


    ...ostsee-zeitung.de/Mecklenburg/Rostock/Spitzen-Aerzte-kehren-Uni-Klinik-den-Ruecken


    Prof. Jünemann verlässt die Klinik Rostok.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Silli ()

  • Jepp, es ist eben doch immer was an Gerüchten dran! Ich hörte es schon läuten, aber hatte bisher nichts finden können.

  • Wusste ich auch nicht und dass es sowas gibt, was soll man davon halten. Die KVen mal wieder...=(

    LG,

    Klaus =)


    (Kurzsichtig, Lasik - OP und Vorderkammerlinsenimplantation, Offenwinkelglaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Katarakt - OP, 4 X XEN - Implantation 2014 / 2015)

  • So wie ich den von mir verlinkten Artikel die Aussagen des Profs verstanden habe, liegt es u.a. auch an wenig zumutbaren Zuständen in der Uni-Klink selbst. Was wohl so ziemlich alle Uni-Kliniken betrifft?


    Die Nähe zum Patienten fehlt. Picknikkorb (mit Banane:!:) sollte nicht nötig sein eigentlich, wenn man nicht Wartezeiten von um 8 Stunden grundsätzlich in Kauf nehmen muss.


    Spricht für den Prof.. Meiner Meinung nach.


    Er geht "wieder nach Süddeutschland". Mehr weiß ich auch nicht.

  • Ich werde Ihm hinterher reisen denn Herrn Prof. Jünemann hab ich vertrauen gelernt. Ein ganz netter und vor allem sehr kompetenter Augenarzt auf dem Gebiet der Glaukom-Chirurgie. Schade das er von hier oben weg geht aber ich kann ihn auch verstehen nur wird es leider kein Signal sein/werden das es hier oben wieder besser wird. Traurig die Entwicklung im ganzen...

    Anerkannter Glaukomist seit dem Jahr 2000

    ...seither 21 Operationen, 10 Laser-Eingriffe & insgesamt 22 Vollnarkosen

    ...letzer Eingriff 11/2016 in Rostock - Implantation iStent inject auf dem rechten Auge