Augentropfen sind nicht zu bekommen, Frust...

  • Hallo,


    ich bekomme Augentropfen, also Trusopt und Ganfort.


    Nun war ich einfach mal wandern, leider ging mir im Rucksack die Plastikflasche des Medikaments auf und der teure Inhalt verteilte sich in meinen Ersatzklamotten. Und das leider nicht nur einmal. So kam ich auf die Idee als Darreichungsform für meine Tropfen diese Einmaldosen zu verwenden (eben wenn ich mit Rucksack unterwegs bin, meist 2 bis 3 Tage pro Monat). Passt wunderbar beim Ganfort, alles verfügbar. Aber Trusopt ist in Deutschland nicht lieferbar, ebensowenig irgendein Medikament mit dem Wirkstoff Dorzolamid. Klar, als Pulle schon, aber nicht als Einmaldosen.


    Ich finde das schrecklich! Da reichen die Tropfflaschen schon geradeso über die Zeit (kennt ihr ja), und wenn mal wirklich was danebengeht brauchts ein Privatrezept. Und um die 20 Euronen kostet so eine Flasche. Ich habe nicht so viel Geld, das ich mir ab und zu eine Flasche extra leisten kann. Nur mit diesen Einmaldosen ist mein Problem perfekt gelöst.


    Aber woher bekommen? Könnt ihr mir einen Tip geben?


    LG Magugge





  • Hallo magugge,


    bei Wanderungen, Reisen pp. habe ich Medi immer in einer durablen Plastikbox dabei, da läuft nichts aus -.


    Entschuldigung, aber die Fläschchen sollten schon sorgfältig zugedreht sein - ;o).


    LG - Senator

  • Hallo Magugge!


    Als erstes musst Du Dir gerade wohl selbst an die Nase fassen. Augentropfen haben in einer Tasche oder einem Rucksack ohne Schutz nichts zu suchen. Weder in der Flasche noch in EDO's. Sorry, das musste ich loswerden.


    So- nun zu Deinem Problem:


    Eigentlich sollte das Lieferproblem mit den Trusopt EDO's spätestens jetzt im Januar behoben sein.

    Mehr Info habe ich derzeit auch nicht.


    Sei so gut und beschwere Dich bei der Firma Santen. Es ist wichtig, dass die Leute sich beschweren.

    Wenn ich nächste Woche die Zeit finde, rufe ich auch noch mal an und frage nach dem aktuellen Stand.


    Viele Grüße

    Sabine

  • Hallo,


    Ehrlich gesagt würde ich mir niemals Tropfen ins Auge tropfen, die so unhygienisch verpackt waren.


    Medikamente gehören nicht locker in den Rucksack, sondern in einen kleine Plastikbox, geschützt, sauber.


    Musst halt mal daheim den Plastikdosenwald absuchen.


    Alles auf die Dauer billiger und sicherer.


    Deine Wasserflasche schraubst du doch auch zu.


    Einwegtropfen gehören auch nicht lose in den Rucksack, da muss auch eine Packung drum.


    Egal wie, aber Umverpackung, die man mit 60 Grad spülen kann. HYGIENE UND SPARSAMKEIT.


    Sorry für deutliche Worte.


    LG


    Jenat

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo Hans,


    Tipps für`s ordentliche Verpacken Deiner AT hast Du jetzt schon reichlich erhalten ;o)


    Trusopt gibt es als Trusopt S, ohne Konservierungsstoffe in EInmaldosen. Und die sollten auch lieferbar sein. Ich habe im Dezember noch welche bekommen.

    LG,

    Klaus =)


    (Kurzsichtig, Lasik - OP und Vorderkammerlinsenimplantation, Offenwinkelglaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Katarakt - OP, 4 X XEN - Implantation 2014 / 2015)

  • Trusopt gibt es als Trusopt S, ohne Konservierungsstoffe in EInmaldosen. Und die sollten auch lieferbar sein. Ich habe im Dezember noch welche bekommen.

    Nur mit diesen Einmaldosen ist mein Problem perfekt gelöst.


    Aber woher bekommen? Könnt ihr mir einen Tip geben?

    Klaus, ich glaube, das meinte er.


    Und die Trusopt S sind ja schon länger mit Lieferschwierigkeiten behaftet..... leider!

  • Über Hygiene bei mir braucht ihr euch keine Gedanken zu machen. Schließlich habe ich unter anderem einen Abschluß als Geprüfter Desinfektor =) Ich denke ich weiß was Hygiene ist.


    Die Flaschen lassen sich gut zuschrauben. Sogar halbwegs sicher. Jedoch ist dann der Schraubkopf gegenüber der Flasche verdreht. Und bei der geringsten Berührung verdreht sich der Verschluß. Und die Pulle läuft aus. Außerdem läßt die Konstruktion der Tropfflasche nur eine senkrechte Lagerung zu, liegend oder über Kopf führt zu Verlusten. Ich kann nur sagen das ein wirklich hervorragender Tropfer drin ist, aber beim Verschluß haben die "Inschenöre" versagt.


    Die Einmaldosen kommen in meinen festen Medikamentenbehälter. Da habe ich meine anderen Medikamente drin, meine Notfallmedis und solch ein Zeugs. Feste Hülle, kann nix passieren. Ich könnte mir ein wasserdichtes Behältnis zulegen, ist eine gute Idee. Aber sind die Tropfen einmal aus der Pulle raus, so wars das.


    Ich werde mit meinem Augenarzt reden. Vielleicht ist es möglich für die zwei oder drei Tage andere (beschaffbare) Tropfen einzusetzen. Ich bin praktisch einmal im Monat für drei Tage draußen, da sollte sich vielleicht was finden. Eine andere Lösung fällt mir echt nicht ein.


    Habe an die Firma Santen geschrieben, aber ich erwarte keine Antwort.


    LG Magugge

  • Über Hygiene bei mir braucht ihr euch keine Gedanken zu machen. Schließlich habe ich unter anderem einen Abschluß als Geprüfter Desinfektor Ich denke ich weiß was Hygiene ist

    Aber nicht als geprüfter Glaukomtropfen-Fläschchentransporteur :oD :oD :oD .

    Die Flaschen lassen sich gut zuschrauben. Sogar halbwegs sicher. Jedoch ist dann der Schraubkopf gegenüber der Flasche verdreht. Und bei der geringsten Berührung verdreht sich der Verschluß. Und die Pulle läuft aus. Außerdem läßt die Konstruktion der Tropfflasche nur eine senkrechte Lagerung zu, liegend oder über Kopf führt zu Verlusten. Ich kann nur sagen das ein wirklich hervorragender Tropfer drin ist, aber beim Verschluß haben die "Inschenöre" versagt.

    Die Einmaldosen kommen in meinen festen Medikamentenbehälter. Da habe ich meine anderen Medikamente drin, meine Notfallmedis und solch ein Zeugs. Feste Hülle, kann nix passieren. Ich könnte mir ein wasserdichtes Behältnis zulegen, ist eine gute Idee. Aber sind die Tropfen einmal aus der Pulle raus, so wars das.

    Wenn Du das so gut weißt, wieso tust Du dann das Fläschchen nicht in einen festen Behälter, wo dann die Klamotten oder sonstiger Inhalt des Rucksackes nicht am Fläschchen "reiben" kann und so ein Drehen des Fläschchens verursachen kann?:denk:



    Das glaub ich aber schon, dass Du Antwort bekommen wirst. Dauert vielleicht ein paar Tage. Wenn nicht, dann sag mir das bitte auch. Dann erzähle ich da als Bundesverband mal ein bisschen was.


    Viele Grüße

    Sabine

  • Hallo,


    Santen hat mich freundlicherweise heute angerufen.


    Es gibt Schwierigkeiten mit Lieferanten seit Monaten, was auch immer das heißen mag. Jedenfalls solls im März das Medikament in den Einmaldosen wieder geben.


    Was die Tropfflaschen angeht (das selbsttätige Öffnen) war man sehr interessiert und ich mußte genau beschreiben was da nicht klappt. Wird sich natürlich nicht gleich was ändern, aber Santen bekommt viel zu wenig rückmeldungen. Das glaube ich sogar, das die das ärgert.


    Nun gut, läßt sich nicht ändern. Also warten...


    LG Magugge

  • Hallo magugge,


    wenn du Ganfort und Dorzolamid tropfst, ginge vielleicht auch Lumigan 0,3 und DorzoComp Vision sine? Wären dann auch Edos, nur der Betablocker etwas vertauscht. Kannst ja deinen AA mal deswegen fragen.

  • Hallo magugge!

    Santen hat mich freundlicherweise heute angerufen.

    Siehst Du, das ist das, was ich meine. Wenn nie jemand was sagt, dann kann sich auch nichts ändern. Die müssen ja Bescheid kriegen. Und das müssen die Patienten tun!


    Daher lohnt es sich immer, wenn man da Kontakt aufnimmt. Das ist heutzutage anders, als noch vor 10 Jahren z. B. .


    Die Infos zu den Lieferschwierigkeiten sind ja =( . Mir sagte man eine definitive Beendigung des Lieferengpasses auf Anfang Januar zu.

    Man, die wissen gar nicht, was sie den Patienten damit antun! :denk11::kopfschuettel::opi:(<-- heute ist er der Schimpf-Opi!)


    Viele Grüße

    Sabine

  • Hallo Maguge,


    dann vergleiche mal ganz genau auch die Nebenprodukte in Lumigan und Ganfort. Wirkstoffe sind nämlich gleich. In Ganfort ist nur der Betablocker zusätzlich drin.

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo Maguge,


    dann vergleiche mal ganz genau auch die Nebenprodukte in Lumigan und Ganfort. Wirkstoffe sind nämlich gleich. In Ganfort ist nur der Betablocker zusätzlich drin.

    Das wollte ich auch gerade schreiben. Der Wirkstoff Bimatoprost ist in Ganfort, wie auch Lumigan.


    Viele Grüße

    Sabine

  • Hallo,


    mir ist schon klar das da keine anderen wirksamen Medikamente drin sind. Aber wenns nunmal so ist...


    Schließlich gibts da noch Konservierungsstoffe (sind die gleich?), die Verteilung der Stoffe ist anders (kann ja Einfluß haben), jeder Mensch reagiert anders (wir sind eben keine gleichartigen Maschinen). Vielleicht spielen auch Umwelteinflüsse, Hauttyp, andere zusätzliche Medikamente oder eben auch Alter, Hormone oder was weiß ich eine Rolle.


    Also nur die Inhaltsstoffe gleich heißt nicht zwangsläufig das das Medikament gleich wirkt oder die Nebenwirkungen gleich sind. Allenfalls ähnlich.


    Aber egal, vielleicht stimmt das mit der Lieferbarkeit ab März, mal warten.


    LG Magugge

  • Hallo magugge!

    Das Wichtigste ist, Du kommst klar.... warum auch immer. Das tust Du --> :thumbup:



    Viele Grüße

    Sabine

  • Schließlich gibts da noch Konservierungsstoffe (sind die gleich?),

    Ich habe bewusst von Edos geschrieben und Lumigan 0,3. Das wäre ohne Konservierung. Es gibt auch Ganfort ohne Konservierung. Ich komm wohl gerad nicht mit.


    Und DorzoComp Vision sine ist nicht zu bekommen.

    Das ist mir jetzt wieder absolut neu. Muss ich mich klemmen, mein 3 Monatspack geht auch irgendwann aus. Danke für die Info...