Ich bin seit heute neu

  • Erst einmal ein herzliches Hallo an alle

    Ich bin 50 Jahre .Seit meiner Kindheit bin ich stark Kurzsichtig. - Jetzt habe ich etwa -12 Dioptrin. 2014 wurde ein Glaukom festgestellt. Ich musste mich also der Druckuntersuchung stellen.Seit 2 Jahren tropfe ich folgende Dinge:Timo Comod, Simbrinza,Monoprost. Meine TE hatte ich am 25.10 2017 .Danach schwangten die Druckwerte von rechts 9 l 16-17 bis auf 12 l 14 Am 30.10.2017 hatte ich r 19/20 und l 19/20.Nun soll ich am 02.11. zur Nach op..Ich wurde am r Auge opperiert. Da es aber noch weit gestellt ist sehe ich auch ganz schlecht. Meine esrten zwei Fragen lauten: Wie sind Eure Erfahreungen diesbezüglich. Sowie Wie funktioniert die Bulbus Massage richtig? Nach meiner OP habe ich noch follgende Tropfen bekommen:Predni Ophtal Gel ,Oftaquix Sina At,Zyklolat EDO AT,sowie DexaFluid sine.Sowie eien ganz straffen Tropfplan frür rechts 06.00 Uhr beginnend bis 22.00 Uhr im 90 min Takt.


    Binn schon sehr auf eure Meinungen gespannt


    LG Aforly

  • Binn schon sehr auf eure Meinungen gespannt

    Willkommen zunächst.


    Leider kann ich den Text so zusammenhängend ganz schlecht lesen, ist heute nicht mein Tag. Du wirst aber bestimmt entsprechende Antworten bekommen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Silli ()

  • Hallo Aforly,


    auch ein Willkommen von mir!


    Ich habe TE-OP in 2011/12 gehabt und bin sehr zufrieden damit. Aber obgleich die TE der "Goldstandard" mit sehr hoher Erfolgsrate ist, kommt es immer auf die individuelle Situation des Einzelnen an. Welches Glaukom hast du?


    Wenn bei dir jetzt eine Nach-OP nötig ist, so bitte mögl. Gelassenheit bewahren, da kann immer mal was zu optimieren oder verbessern sein, Weißt du Näheres über die Ursache?


    Allerdings scheint mit dem von dir genannten Datum was nicht zu stimmen, denn der 2.11. war ja schon vorgestern -.


    Der post-OP-Tropfplan pp. spricht dafür, daß du in guten Händen bist. Alles penibel einhalten, das lohnt sich. Eine evtl. Infektion wäre unbedingt zu vermeiden.


    btw: Es sind hier viele mit Sehbehinderungen unterwegs, so auch ich. Kann nicht mehr als 3-4 Zeilen nacheinander aufnehmen. Daher bitte lfd. Leerzeilen machen oder Absätze.


    Gruß! Senator

  • Danke



    Ich habe laut Einweisungsschein ein Offenwinkel Glaukom mit hoher Myopie sowie geringer Hornhaut Dicke.



    Am 25.10. wurde eine Trabekulektomie am rechten Auge vorgenommen.



    Am Dienstag den 07.11 muss ich dann laut AA zu einer Nach OP weil die Druckwerte wieder ordentlich angestiegen sind .



    Mein Zieldruck sollte 12 nicht überschreiten.#




    Ich hoffe das ich einiger Maßen gut geschrieben habe

  • Jo, kurz und gut geschrieben. Die Leerzeilen könnten 1 weniger sein -.


    Nun noch zu deinen Fragen:


    Das Sehen bessert sich erst allmählich. Die TE war ein kräftiger Eingriff, das Auge darf erstmal "beleidigt" sein. Nuancen einer Visus-Erholung werden sich dann aber von Tag zu Tag bemerken lassen -. Die Ärzte werden dir bei der Nach-OP was Näheres dazu sagen können.


    Die Bulbusmassage wird unterschiedlich gehandhabt. Ich drückte z.B. mit 2 Fingerspitzen von unten leicht nach oben auf den unteren Bulbusbereich. Auch hierzu vom Arzt was zeigen/machen lassen. Es kommt auch darauf an, wo die Eingriffstelle genauer platziert ist.


    Senator

  • Vielen Dank für die vielen Antworten


    Der AA hat bei mir eine Bulbus Massage gemacht.


    Er hat mit einem Wattestäbchen von unten gegen den Bulbus gedrückt,wobei mir etwas übel wurde. danach hat er das gleiche von oben getan.


    Es entstand ebenfalls wieder ein unangenehmes Gefühl im Magen. Der Druck sank dabei aber von 18 auf 12.


    Da der Druck aber nicht konstant so bleibt will er mich Dienstag noch mal zur OP schicken.


    Hat jemand von Euch schon solche Erfahrungen gemacht?

  • Es ist offenbar so, daß die neu geschaffene Öffnung zum Absickern des Druckwassers unter die Bindehaut noch nicht automatisch arbeitet.


    Es könnte eine sehr schnelle "Wundheilung" im OP-Bereich eingesetzt haben, die aber hier dauerhaft unerwünscht ist, denn die neue "Klappe" , welche durch die OP-Schnitte kreiert wurde, muss frei arbeiten können. Dafür hast du normalerweise gleich bzw. kurz nach der OP schon Injektionen erhalten -.


    Du hast sicherlich schon vor der OP Infomaterial über die TE erhalten, darin dürften auch graphische Darstellungen sein (bitte nochmal genauer angucken), sodaß du meine Zeilen nachvollziehen kannst.

  • Hallo Aforly,


    entschuldige, es war gestern so überhaupt nicht mein Tag.


    Diese Bulbus-Massage durch den Arzt ist unangenehm. Da kann einem schon mal schlecht werden. Ist wie beim "Kreislauf". Wenn der Druck im Auge durch die Massage von jetzt auf gleich fällt, merkt man das.


    Es ist aber ein Zeichen dafür, dass die Öffnung im Skleradeckel nicht zugewachsen ist. Das liest sich komisch, ist aber gut.


    Man bestellt dich zur Nach-Operation, weil dort Vernarbungen sind. Die Wundheilung ist zu viel und diese Narben der Bindehaut müssen weg, da sie den künstlich geschaffenen Abfluss verlegen.


    Das ist korrekt so. In welcher Klinik bist du?

  • Ganz lieben Dank

    Meine op hatte ich am 25.10.2017 in Radebeul .


    Entlassen wurde ich am 28.10.2017 aus der Klinik.


    Ich kann mich über das gesammte Theam nur positiv äußern.


    Die Op hatte ich unter örtlicher Beteubung ( Tablette, Gel und Spritze )


    Muss ganz ehrlich sagen,das ich richtig Angst davor hatte ,der Gedanke live dabei zu sein-wenn jemand am Auge rum operiert.


    Kann so eine Öffnung so schnell zu wachsen?


    Mein eigendlicher Nachkontrolltermin wäre am 09.11.2017 gewesen.


    Im Krankenhaus hatte man mir ja schon gesagt,das ich noch in dem Alter wäre ,in dem die Wundheilung schneller abliefe.


    LG an alle

  • Kann so eine Öffnung so schnell zu wachsen?


    Mein eigendlicher Nachkontrolltermin wäre am 09.11.2017 gewesen.


    Im Krankenhaus hatte man mir ja schon gesagt,das ich noch in dem Alter wäre ,in dem die Wundheilung schneller abliefe.

    Ja, leider.


    Daher bitte früher vorstellig werden.

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Kann so eine Öffnung so schnell zu wachsen?

    Das kann sehr schnell gehen, ja. Deswegen ist es absolut richtig von deinem AA, dich damit in die Klinik zu schicken. Soll der Operateur sich ansehen.

  • das ist von Person zu Person sehr stark unterschiedlich


    Eine Vorhersage ist nie möglich.


    Eine Revision ist möglich.


    Es hängt von dem volksmündlich genannten Heilfleisch ab. Wenn bei Dir irgendwelche Wunden schnell heilen, wird auch der künstliche Abfluss schneller leider zuwachsen. Das versucht man ja durch die OP Nachsorge (Tropfplan) zu verhindern, aber immer geht es leider nicht.


    Je jünger der Patient, desto schneller heilt es leider.

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo Aforly,


    zur Erläuterung vielleicht noch so gesagt:


    Der Körper begreift jegliche Wunde als Angriff, unterscheidet dabei nicht zwischen gewollter oder feindlicher Einwirkung. Er schickt sofort seine Reparatur-Spezialisten vor Ort und beginnt instandzusetzen...


    Die Chirurgen bzw. die Medizin sind meistens in der Lage, diese Vorgänge erfolgreich in gewünschter Richtung zu beeinflussen (Schnittsetzung, Injektionen,Medikamente, Nachsorge pp.). Auch engbegrenzte nötige Vermeidung der Wundheilung ist somit normalerweise handhabbar. -.


    Deine derzeitige Augensituation ist offensichtlich durchaus "im Rahmen". Nötigenfalls ist der AA und auch die Klinik sicherlich zumindest per Telefon oder Mail pp. erreichbar.

    In Kürze wirst du dann weiter "sehen" können, alles Gute!=)

  • Gute Nachrichten


    War gerade beim AA Druckmessen und jetzt Kommt es: r 10 l 19/20 .


    Habe 5 x täglich die Bulbus Massage gemacht.


    Hoffe ganz doll das der Druck rechts so bleibt.


    Muss morgen früh noch mal zum messen.


    Ganz lieben Dank an eure herzlichen Antworten.O:)=)

  • Hallo Aforly


    Ich massiere mein rechtes Auge seit

    einem Jahr 3 mal täglich! ( letzte Op Oktober 16, Verkleinerung des Filterkissens)

    Mit einem zusätzlichen Medikament

    halte ich so den AD bei 13-15!

    Liebe Grüße

    Chris

  • Danke für eure Meinungen und Ratschläge


    War heute in Radebeul und brauchte erst einmal keine Nach OP.


    Da ich warscheinlich durch 5x Bulbus Massage den Augendruck kräftig senken konnte.


    Mein Druck rechts liegt jetzt bei 8 .Weiter fallen darf er nicht.


    Habe eine Infusion hinter die Bindehaut bekommen,mit dem Ziel die Wundheilung zu verlangsamen oder zu stoppen.


    Bin ganz froh über die jetzige Situation.=):thumbup: