NDG bei Tee

  • Ich erlebe, dass meine behandelnden Ärzte mir an demPunkt leider keinen besseren Rat geben können

    Hallo Tee !


    Du tust ja schon so viel für Dich und weißt bestens Bescheid, wenn das dann trotzdem nicht ausreicht und die Ärzte auch nicht mehr weiter wissen ist das wirklich frustrierend.


    Du bist aber ganz sicher auf einem guten Weg und die Dippings sind lange nicht mehr so extrem. So ein Blutdruckprotokoll ist ja auch immer ein bisschen tages(oder nacht)form abhängig und kann zwei Tage später schon wieder etwas anders aussehen, je nach dem wie man zB mit diesem Gerät schläft.


    Trinken das machst Du, vielleicht auch nochmal schnell ein Glas Wasser in der Nacht wenn Du eh aufstehen musst - geht das oder machst Du das bereits? Weil Du schriebst "zur" Nacht war mir jetzt nicht ganz klar...


    Der Ansatz mit der Gymnastik am späten Abend von DieDa wäre auch ein Versuch wert (werde ich für mich auch mal probieren).


    Schwierig alles :schulterzuck:


    Liebe Grüße

  • Hallo!

    Jenat, ich bin mir sicher, dass gerade Du mit der Disziplin eine Lösung finden wirst, um bei Dir wieder Stabilität

    reinzukriegen. :knuddeln:


    LG

    Sabine

  • Trinken das machst Du, vielleicht auch nochmal schnell ein Glas Wasser in der Nacht wenn Du eh aufstehen musst - geht das oder machst Du das bereits? Weil Du schriebst "zur" Nacht war mir jetzt nicht ganz klar...


    Danke für das Überlegen und ja, ein Glas Wasser nachts trinke ich, bevor ich wieder zum Bett taumele...

    Ich trinke wirklich genug (muss mich nicht zwingen - nur Kaffee geht gar nicht - mein Nick ist insofern passend;o)) bei meinen 175 cm mit 68 kg komme ich auf mehr als 3 l.


    Es wird sicher wieder bessere Blutdruckkurven geben in 2018, ich gebe nicht auf.:girlshuepfend:


    LG und habt schöne Weihnachten bald!


    Tee:rentier:

  • Juhu, heute erhielt ich die Ansage, ab Mitte Februar an einem Kundalini Yogakurs teilnehmen zu können. Ich teste das ein erstes Mal umsonst.


    Eigentlich ist er für Schwangere. Das stört mich nicht, ich soll ja auch keine Kopfstandübungen praktizieren.=)


    Mein HAA fragte nach Stress und evtl. Übersäuerung dadurch. Mich stresst die komplexe Behandlung und die Suche um die passenden Ansätze, eine Progression zu vermindern.

    Wichtig ist, dass das nicht nach hinten losgeht.


    Mein Neurologe sagte während des Nachmessens der Nervenleitgeschwindigkeit (CTS-OP), ich könne doch noch gut sehe. Hat er recht zwar, aber eindeutig Aussage eines Nichtbetroffenen.?


    Ein Natron-Fußbad und das Augentropfen sind gut kombinierbar übrigens.:zwinkern:


    Den Zusammenhang NW-Gelenkschmerzen-AT will ich allein darum nicht knüpfen, dass ich nicht durch eine andere Sorte noch Schlimmeres erlebe.


    Derzeit setze ich auf eine Heilpraktikerin, die Sympathikustherapie macht. Mal schauen.


    Jetzt noch die in Verdacht geratenen AT und einen Retterspitzwickel auf die Epicondylitis...


    Gutes Wochenende!


    Tee

  • Hallo Tee!


    Mein Nick könnte übrigens auch so lauten, Kaffe ist nicht meins aber Tee ohne Ende. ;o)


    Yoga ist bestimmt eine gute Sache für Dich, auf alle Fälle ein Versuch wert!


    Das was Dich stresst, geht mir ganz genauso. Der Satz hätte auch von mir kommen können.

    Manchmal denke ich auch, ob ich mir damit wirklich einen Gefallen tue oder mich mit dem Aktionismus eher zusätzlich unter Druck setze.


    Tja die Aussage vom Neurologen zeigt nun aber doch wiederum dass wir selbst gefordert sind.

    Mein CDR rechts mit 0,9 ist echt bescheiden komme aber mit Hängen und Würgen noch auf 100 % Visus, was ja gut so ist aber den Zustand des Sehnervs nicht unbedingt widerspiegelt.


    Sympathikustherapie musste ich erstmal googlen :oD


    Mach einfach weiter auf Deinem Weg aber Stück für Stück :blume:

  • Liebe Tee,


    Die Stellschrauben sind so schwierig zu finden.


    Du hast nun doppelt Therapie: Kundalini Yoga und Sympatikus Therapie. Ich glaube, dass Kundalini Yoga allein das kann, was wir NDG LER suchen.


    Mit dem Kundalini Yoga entstresst du dich, du wirst beweglicher, deine Gelenkbaustellen danken, die Seele dankt und der Blutdruck reguliert sich und ich finde das toll. Ich komme gerade heim vom Kundalini Yoga. Ich bin warm, entspannt, voller Energie und ruhig. Perfekt.


    Viele Grüße


    Jenat

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo Tee!


    Toll, dass es mit dem Kundalini Yoga nun losgeht.

    Ich bin von Jenats Eigenerfahrung so begeistert, dass ich bei dir ebenso positive Ergebnisse erhoffe. ?


    So viele Stellschrauben... da nicht den Überblick zu verlieren und immer wieder nach Ansatzpunkten zu suchen, bedarf schon enormer Kraft.


    So wie ich euch (dich, Jenat, Sternchen, usw. ...) kennengelernt habe, habt ihr auf alle Fälle meinen Respekt und meine emotional-virtuelle Unterstützung auf euren Wegen. :girlshuepfend:


    LG

    Minerva


    "Die Dinge, die mich anders machen,
    sind die Dinge, die mich ausmachen."
    A. A. Milne

  • Hallo zusammen,


    eigentlich gibt es nichts Neues bis auf ein bessere Gelenkbaustelle, doch wollte ich DANKE sagen zwischendurch für die Rückmeldungen.


    Zur Suche Ansatzpunkte: Kurz war ich am Überlegen "mittels Gegenprobe", Monoprost als Verdachtsquelle daher rührender Nebenwirkungen ("Gelenkschmerzen") dingfest zu haben, indem ich das Tränenpünktchen abdrücken phasenweise sein lasse.


    Neige weder zu Masochismus noch zu Selbstversuchen.:thumbdown:


    @ Sternchen: Alles Gute auch für deine Stabilität! :girlshuepfend:

    Du hast ein sehr ähnliches Verhalten, trinkst wohl auch genug und diszipliniert, ohne Durst zu haben; übrigens ist einer meiner älteren Ordner voll mit 13 Jahren Volkslaufkram bzw. Sportabzeichen: Ganz NDG-typisch.:hops:

    @ jenat: Auf die Wirkung von Kundalini bin ich wahrlich gespannt in 3 Wochen.

    Was werdenden Muttis gut tut, ist bestimmt ein empfehenswerter Weg via Entspannung zur Durchblutungsförderung.

    Bis dahin ist meine Heilpraktikerin mit ihren Sympathikus-Terminen zunächst zu Ende. Schritt für Schritt.


    @ Minerva: Virtuell-emotional unterstützt zu werden, ist schön, tut gut.:blume:

    Blümchen dafür - mögen es die ersten vorwitzigen Krokusse:!: sein oder die überwiegend in ihrem Grün verborgenen Schneeglöckchen.


    LG:wink:


    Tee

  • Hallo Tee!

    Vergiss bei den Gelenken auch die SD nicht!


    Erzähl mal, ob Dir das Kundalini-Yoga auch so gut tut, wie Jenat. Ich bin gespannt!


    Was macht Deine Heilpraktikerin, wenn sie Sympathikustherapie macht?



    LG
    Sabine

  • Danke, Sabine. =)


    Eigentlich wollte ich gestern nur ein Rezept für die Tropfen mitnehmen.

    Wo ich schon mal vor Ort war, wurde ich gleich zur Druckmessung (12 mmHg bds.) beim HAA gebeten, also ist die knapp einen Monat vorgezogene Quartalskontrolle abgehakt.


    Im Mai wird sie ums Gesichtsfeld ergänzt werden.


    LG


    Tee

  • Hallo Sabine,


    dankeschön=), über den IOD freue ich mich, entspricht er doch exakt dem mir von Dr. Heinrich genannten Zielwert.


    Und das Blutdruckprotokoll, das Ende Februar über Nacht wieder dran ist, reiche ich dem HAA nach.


    LG


    Tee

  • Blutdruckwerte nachts unter 50 mmHg Ende Februar, restliche Zeiten zwischen 56 - 64 mmHg:


    00:00 (44)

    00:30 (45)

    01:30 (47)

    02:30 (44)

    03:30 (46)

    05:30 (45)


    HAA lehnt höhere Salzzufuhr ab, weil das Vollblut mit dem NaCl-Wert am oberen Grenzbereich.

  • sch....


    Mir fällt nur mein Avatar ein.



    Vitamin D?


    Stimmt das bei dir - ich fühle mich erst wohl mit um die 80 und bin dann auch stärker. Allgemein besser reguliert.


    Viele Grüße


    Jenat

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo Tee!


    Machst Du vor dem Schlafengehen Deine Gymnastik so wie Du es mal angedacht hattest?


    Und warst Du denn mal beim Endokrinologen?


    Sonst fällt mir auch nichts Gescheites ein, Mist =(


    Liebe Grüße

  • Huhu Tee!


    Puhhhhhhhhhh :denk11: ....


    Ich würde mich Jenat mit dem Vitamin D anschließen.


    Der Druck war ja super gewesen zuletzt.


    Wann wurde die letzte Stabilität oder eben nicht Stabilität festgestellt? Sorry, hab ich gerade so nicht auf dem Schirm.



    LG

    Sabine

  • Hallo Sabine,


    Stabilität setzt sich hoffentlich fort beim Gesichtsfeld Ende Mai, das war zuletzt ohne Befund.

    Mein Plan ist, nach dem OCT (Sommer) zu Dr. Heinrich zu fahren.


    Dann liegen drei OCTs vor, so dass man langsam von einem Verlauf sprechen kann.

    HAA sah eine Verschlechterung im Vergleich zur Erstmessung.

    Die Gerätestandorte (Kliniken) waren jedoch unterschiedlich.


    Der neue Buchweizentee soll bei Bluthochdruck helfen und eben die Mikrozirkulation fördern.

    Kann doch nicht sein, dass er den Blutdruck nachts so "in den Keller" haut?

    Ich frage das aber an beim Vortrag einer Ernähungsberaterin bald.


    Beim Vitamin D erhöhe ich.


    LG


    Tee

  • Hallo Tee,


    Wir reagieren teilweise krass auf Wirkstoffe. Das ist doch der normale Wahnsinn bei uns.


    Frag deine Druiden Schwester.


    Gruß


    Jenat

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo Tee!

    Ich hab gerade mal gesucht. Im Netz hab ich nichts über einen Blutdruckabfall gefunden. Was natürlich nicht heißt, dass es das nicht trotzdem gibt.


    Daumen sind für Dich gedrückt!

    LG
    Sabine

  • Hallo Sabine, hallo Jenat,


    danke - ich schreibe dazu etwas, wenn ich etwas erfahre auf meine Rückfragen hin.

    Blutdruck bei NDG war hier mal Anfangsthema.;o)


    LG


    Tee

  • Hallo zusammen,


    es ist so lange her, dass ich aktiv etwas beigetragen habe, weil ich meine "feierabendliche PC Aktivität" sehr runtergefahren habe.


    Ich möchte aber gerne mit meinen Erfahrungen der letzten Monate zum Forum beitragen und sehe gerade, dass Ihr über die Blutdruckabfälle sprecht.


    Nach vielen Untersuchungen - u.a. endokrinologisch ohne Befund - sind bei mir HA und Internist der Ansicht, dass eine Stärkung des Gefäßsystems den Blutdruck stabilisieren wird.


    Empfohlen wurde immer wieder 20 Min. Ausdauertraining am Morgen :hops: , um sowohl den Blutdruck, der tagsüber etwas zu hoch ist als auch den nächtlichen Abfall ins Gleichgewicht zu bringen.


    Tee, ich habe nicht alles gelesen, vielleicht hast Du das aber auch schon in Deinen Tagesablauf eingebaut.


    Einen schönen Abend

    Nona