NDG bei Tee

  • Hallo MoonRiver und alle,


    kurze Fortsetzung meinerseits ab obigem #138.;o)


    Es ist nähere Zukunft, ob mein ganzheitlicher HAA konform geht mit Rückkehr zu meinen ergänzenden und vorherigen Betablocker-AT – hoffe es mal. (Einen anderen Test warte ich ab und möchte diesen zudem in den neuen Status quo mit einbeziehen.)


    Erst in einigen Wochen benötige ich ein neues Rezept dafür, vertrug sie bisher gut; dies wäre bei Brimonidin ggf. erst nach einigen Monaten Tropfens weniger sicher gewesen.


    Kein Mensch mag wohl gern, wenn sein wohlmeinendes Konzept (teilweise) abgelehnt wird, doch in dem Fall geht es um meine Augen – Professionelle sollten das kennen und damit entsprechend umgehen können.


    Kooperativ durfte ich den HAA erleben bei der Ernährungsberatung - im Falle NDG eine wichtige Säule...www.flammer-syndrome.ch


    Ich werde künftig hier - was mich betrifft - weiter schreiben.


    LG


    Tee

  • Ich werde künftig hier - was mich betrifft - weiter schreiben.

    Darf ich mal was ganz Doofes fragen, ohne dir da auf die Zehen treten zu wollen? Warum machst du dir nicht einen eigenen Thread? Es verwirrt mehr, wichtigen Infos hinterher zu hecheln, als das es hilft, einem alten Thread hinterher zu lesen?


    Keine Ahnung :grinsgrün:

    Einmal editiert, zuletzt von Silli ()

  • Hallo Silli,


    keine doofe Frage!


    Schade nur, wenn die früheren zahlreichen Beiträge zur Thematik niedriger Blutdruck bei NDG - eine Art Dossier dazu - in den Hintergrund fielen...ist unabhängig von der Person.


    Aber ok! Mit Sabines Hilfe kann bei #75 / #76 der Schnitt erfolgen meinetwegen, der Zeitpunkt, kurz vor dem Nelly ihr persönliches Wunder erleben durfte und sich verabschieden konnte.


    LG


    Tee

  • Schade nur, wenn die früheren zahlreichen Beiträge zur Thematik niedriger Blutdruck bei NDG - eine Art Dossier dazu - in den Hintergrund fielen...ist unabhängig von der Person.

    Ich denke nicht, dass dies passiert. Selbst ich hab mir ja schon was gemerkt, was mich im Hochdruck gar nicht betrifft, aber trotzdem - oder so :grinsgrün:


    War auch nur eine Anmerkung von mir. Wäre halt aktuell und so. Deine Sache.

  • Hallo Tee!

    Aber ok! Mit Sabines Hilfe kann bei #75 / #76 der Schnitt erfolgen meinetwegen, der Zeitpunkt, kurz vor dem Nelly ihr persönliches Wunder erleben durfte und sich verabschieden konnte.

    Erledigt! Ich hoffe, der Threadtitel ist ok. Wenn nicht, bitte ich um Nachricht.


    LG
    Sabine

  • Hallo Tee!


    Beta Blocker findet Fr. Dr.Heinrich bei Dir aber Ok? Ist das nicht bei NDG speziell mit Deiner Blutdruckproblematik eigentlich kontraindiziert? Hab das jetzt nicht mehr genau auf dem Schirm, sorry falls Du dazu schonmal was geschrieben hast.


    Bei mir haben die Tropfen die BB enthalten den Blutdruck ziemlich gesenkt, was auch noch bestimmt zwei Monate nach Absetzen nachwirkte.

    24h RR sollte laut Augenklinik auch erst nach drei Monaten erfolgen.


    Drück die Daumen, dass der HAA das professionell sieht.


    LG

  • Liebe Tee,


    du darfst mit mir schimpfen und wenn mein Kommentar jetzt gleich zu unpassend ist/sein wird, kann der weg :grinsgrün:

    Ich hoffe, der Threadtitel ist ok.

    Ich hätte ihn genannt: NDG mit Tee


    Sorry Tee, der musste raus. Ich find deinen Nick so klasse :happy: Und nen Clown gefrühstückt.

  • Guten Morgen,


    :augenreib::hihi::blume:mein Zwerchfell ist gut durchblutet jetzt - sehr gut, Silli.


    Danke, Sternchen, für die Hinweise zur Problematik niedriger Blutdruck. Noch vor dem Betablocker(!) hatte ich nachts auffällig einige diastolische Werte um den 40er-Bereich bei der Langzeitmessung.


    Die stationäre Kontrolle in Mülheim (Sommer 2015) brachte dazu die Wende: Ginkgo regelmäßig, Salz und Magnesium erhöht, Betoptima neu(!) dazu.


    Jetzt hatte die Spezialistin, Frau Dr. Cybulska-Heinrich, die Tabellen verglichen: RR mit und ohne Betoptima: Ohne Unterschied, nur ein Ausrutscher nachts diastolisch. Also: Salz wird von meinen Nieren vertragen, gute Werte, weiter so. Nifedipin ist neu, da der Sehnerv nicht stabil war (OCT-Jahresvergleich).


    Nächstes Jahr überlege ich, mich Prof. Strempel privat vorzustellen. Oder, falls der HAA überweist, in eine spezielle Klinik zu gehen, sollten sich die beiden AÄ nicht einig werden.:kopfschuettel: Aber erst mal genesen von der zweiten Hand-OP Mitte November.:haarezuberge: Flammersyndrom = schmerzempfindlich.


    Danke an Sabine:blume: für die Änderung. Die neue Zählung der Beiträge hat falsche Verweise im Text zur Folge, nun ja, aber der Titel ist ok. Ob niedriger RR bleibt, ist mit dem Älterwerden ungewiss.

    Gegen „...von Tee" hätte ich protestiert *kicher*


    LG


    Tee

  • Darf ich nochmal, bin dann auch weg :grinsgrün:

    Hab mir dein Profil angesehen. Das ist ja toll gemacht. Wusste gar nicht, dass so was geht :thumbup:

  • echt gut


    Dein eigener thread ist auch gut


    Die Rva können wir tauschen, merkt niemand, sieht gleich aus.


    2016 nach 6 Monaten Kundalini-yoga sind meine vasospasmen allerdings weg. Ich brauche auch fast nie X zusatzdecken wie früher ohne Yoga


    Warum zu Strempel?

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Danke, Jenat, RVA-Zwilling:wink:


    Stempel zur AT-Frage, individuell.


    Km zu Kundalini viel zu viele für mich, aber auf Warteliste in nächster Stadt.

    Als Landei waren heute Schlehen dran...gehe sie nun Einfrieren.


    LG


    Tee

  • Diese Woche fand bei mir die HAA-Kontrolle statt: Zahlen-Sehtest ok, Spaltlampe, IOD 11 mmHg bds. weiter unter Betoptima & Monoprost. Farbige Ausdrucke ("Ring"version fehlte noch für 2017 neben der "Gitter"version) erhielt ich auch vom vergangenen OCT - im Profil anklickbar.


    Empfohlen wurden mir folgende selbst zu zahlende speziellere Laborwerte: Magnesium, Calcium und Omega3 aus Vollblut, das noch noch nüchtern abgenommen werden wird.

    Die Einnahme von Phosphorus 200, 5 Kügelchen, kann ich beenden auf dem täglichen Medikationsplan.


    Bei der HÄ herausgestellt hatte sich: Der Holo-TC-Test zur aussagekräftigen Vitamin B12-Versorgung ist im grünen Bereich.

    watch?v=0DcTUdMy0-Y

    Einmal editiert, zuletzt von Tee ()

  • Hallo Tee!


    Das liest sich ja so erstmal ganz gut.


    Über Magnesium und Calcium würde ich mal mit der HÄ sprechen. Das könnte die auch so mal machen.


    Viele Grüße

    Sabine

  • RR 30112017 Bl. 1-6.jpg

    Hallo,


    meine neueste Blutdruckkurve zeigt nachts eine Diastole von 47mmHg, daneben liegen 11 weitere unter 60mmHg, durchschnittlich etwa 55mmHg.


    Laut einem Artikel in einem anderen Thread (danke Jenat!) ist das immer noch nicht wirklich gut für die Sehnerven.


    Es ist zwar besser als zu meiner aktiven Zeit vor 2014 mit (Breiten-) Ausdauersport, in der ich einen Ruhepuls um 40 hatte. Nächtliche Diastolen von 40 bis 45mmHg sind aber vorbei, kamen noch vor in 2014, wohl mitbedingt durch den Sport.


    Unter fortlaufender abendlicher Salzzufuhr habe ich mittlerweile einen Puls um 50: Gut genug für die Herzgesundheit. Ich hoffe, dass sich meine Werte unter 60mmHg durch Älterwerden hochregeln, einen anderen Ansatzpunkt finde ich nicht.


    Ich erlebe, dass meine behandelnden Ärzte mir an dem Punkt leider keinen besseren Rat geben können. Meine HÄ übersah den 47er-Wert, mein HAA war insgesamt zufrieden, sprach von Zeichen für Entspannung.


    LG


    Tee

    watch?v=0DcTUdMy0-Y

    Einmal editiert, zuletzt von Tee () aus folgendem Grund: Ergänzung der Rückmeldung ärztlicherseits

  • meine Werte sahen genauso aus. Wir könnten tauschen.


    Letztlich hat es der Avatar gebracht.


    2,5 l brauche ich Minimum bei 68 kg und 1,69 m


    Abends trinke ich lauwarmen Tee oder Wasser, ziemlich spät. Dann muss ich nachts raus, aber volle Gefäße erhöhen den Druck.

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Ui, das sieht nachts nicht gut aus.

    Abends salzig essen und viel trinken, außerdem evtl. vor dem Schlafengehen noch ein paar Minuten Gymnastik. Bei meiner letzten Messung lag der niedrigste diastolische Wert bei 57, das war sehr erfreulich.

    Glaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Trabekulotomie an beiden Augen (04/11 + 08/11), stark kurzsichtig und alterssichtig

  • Hallo Tee,


    hat sich bei dir nach der Hand-OP zumindest eine subjektive Veränderung ergeben?

    Hinsichtlich Schmerz/Durchblutungsstörung Hand - möglicherweise deshalb vor OP Schlafstörungen gehabt?


    LG

    Minerva


    "Die Dinge, die mich anders machen,
    sind die Dinge, die mich ausmachen."
    A. A. Milne

  • @ Jenat: Du schriebst "sahen". Liegst du damit inzwischen nachts über 60 mmHg diastolisch?

    Die Trinkmenge stimmt bei mir, die nächtliche WC-Tour mache ich auch infolgedessen.


    @ DieDa: Das hört sich gut an mit einmal nur abgesackt aut 57 mmHg.:thumbup:Salziges abends ist täglich auf dem Schirm, auch zur Nacht mit viel Wasser dabei gibt es grobkörniges Salz pur.

    Wenn es hilft, lege ich meine Rückengymnastik samt Trampolin vorweg auf "später als Tagesschau".


    Minerva: Subjektiv habe ich eine Verbesserung, erörtere das bald per PN (weil OT).;o)


    Ich danke für die Rückmeldungen und hoffe auf wieder bessere Werte wie schon im Februar 2017 unter #43. Dann gab es nur 6 Werte nachts unter 60 mmHg.

  • Hallo Senator,


    No go ist unter 50, unter 60 wäre auch besser. Die genauen Schädigungswahrscheunlichkeiten habe ich nicht im Kopf und bin zu müde, um Strempel aus dem Regal zu ziehen.


    Unter 50 Großalarm


    Unter 60 nicht so ein Getöse, aber nicht sicher


    @ Tee

    Letztes Protokoll im Frühjahr zeigte nix mehr


    Kundalini-yoga


    Ich muss das wegen der aktuellen Befunde aber erneuern


    Viele Grüße


    Jenat

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo Senator!


    Das wird sich auf das Kapitel "Glaukom und niedriger Blutdruck" bei Strempel "Glaukom - mehr als ein Augenleiden beziehen".

    "... dia ... unter 60 mmHg kann das Gesichtsfeld um den Faktor 2 verschlechtern.

    ... unter 50 ... um den Faktor 6 ...".


    Und dann noch die Prozentzahlen der Dipper.


    Das mühsame Ringen um jedes mmHg mit dieser thematisch sooo umfassenden Einarbeitung und mit dieser Disziplin verdient wahrlich Respekt.


    Tee

    Auf diese Verbesserung hatte ich gehofft. Nun bleibt abzuwarten, wie sich dies auf das diffizile Gesamtsystem auswirkt.

    Ich denke, das war sowohl persönlich als auch systemisch wichtig ...

    aber beim NDG kann ich eigentlich nicht mitreden.


    LG


    Minerva


    "Die Dinge, die mich anders machen,
    sind die Dinge, die mich ausmachen."
    A. A. Milne