Brimonidin und Dorzolamid

  • Hallo zusammen,
    ich habe mal eine Frage bezgl. meiner drucksenkenden Augentropfen.

    Ich tropfe 2x täglich (alle 12 Stunden) mein rechtes Auge mit Brimonidin und Dorzolamid. Angefangen habe ich im August 2016.
    Ich habe das Gefühl die Nebenwirkungen dieser Tropfen nehmen zu. Ich habe ständig starke Kopfschmerzen, Schläfenschmerzen, Ohrenschmerzen - sehr stark auf der rechten Seite.
    Hinzu kommen Rückenschmerzen und ich schlafe extrem viel - bin eigentlich die ganze Zeit müde, obwohl ich 12 Stunden geschlafen habe.

    Ich habe das Gefühl, dass kommt von den Tropfen! Vermute hier auch Brimonidin als Auslöser - bin mir aber natürlich nicht 100% sicher.

    Meine AÄ meint das alle Tropfen gewisse Nebenwirkungen haben und ich soll erstmal weiter tropfen - womit ich mich aber nun nicht mehr abfinden möchte.
    Ich finde es gibt doch bestimmt viele alternativen, die man testen kann und ich kann auch immer wieder auf Brimonidin und Dorzolamid zurückkommen, falls andere Tropfen nicht genug anschlagen.

    Fallen euch zu Brimonidin und Dorzolamid konservierungsmittelfreie Alternativen ein?

    Wie würdet Ihr eine Umstellung der Augentropfen durchführen?

    Ich danke euch wie immer für eure Antworten und Tipps!

    VG Jens



  • Hallo Jens!

    Ich kann Dir nur von mir berichten, dass Brimonidin besser war als jegliche Schlaftablette je sein kann.


    Brimonidin gibt es nicht konservierungsmittelfrei und Dorzolamid ist z. B. Trusopt S.


    Wenn Dir aber der Wirkstoff Brimonidin so zu schaffen macht, nutzt Dir die Umstellung auf km-frei auch nichts.


    Sprich mit Deiner AÄ darüber, dass das für Dich so nicht mehr geht und Du eine andere Lösung für Dich brauchst.


    Eine Tropfenumstellung ist immer etwas blöd, damit vermehrten AA-Besuchen verbunden udn man weiß nie so genau,

    wo der Druck hinmarschiert.


    Bedenke bei einer Umstellung, dass es 3-4 Wochen dauert, bis der Wirkstoff, den Du abgesetzt hast, aus dem

    Körper raus ist.


    Viele Grüße


    Sabine

  • Äh ja das hatte ich auch- weg mit dem Zeug red mit dem aa war Arbeitsunfähig und schläfrig 24 Stunden täglich! + Hauptprobleme und und und was von was kam könnte nur keiner mehr sagen bei 3 Präparate gleichzeitig und unendlich viele Medikamente gegen die Symptome!

    😺vlg. Alex

    ... Xavier Naidoo, was wir alleine nicht schaffen - link gelöscht- "in YouTube zu finden, bei linkeinfügung riesig dummes videokästchen dabei!"

  • Danke euch! Wobei die permanente Müdigkeit noch mein geringstes Problem ist. Diese Kopfschmerzen machen mir mehr zu schaffen.

    Verstehe nur nicht, warum sich über den Zeitraum die Nebenwirkungen ändern. Am Anfang hatte ich ein stechen im Auge.
    Danach Schmerzen bei den Augenbrauen. Nun bin ich bei Kopf-, Schläfen- und Ohrenschmerzen verbunden mit Schmerzen im Nacken.

    Ich werde das bei meiner AÄ ansprechen und hoffen, dass Sie sich darauf einlässt die Tropfen umzustellen.

    Sabine : Ich dachte zuerst an das Konservierungsmittel. Vielleicht liegt es auch daran!?

    Mal sehen :-)

    VG

  • Hallo Jens,


    ich reagiere auf Konservierungsmittel in Augentropfen und bin deswegen auf konservierungsfreie eingestellt. Allerdings sind das bei mir "nur" lokale Reaktionen an den Augen selbst (Bindehaut, Tränenkanal) oder direkt drumherum wie Lidrandentzündungen, Hautekzeme etc.

    Andere Reaktionen, wie von dir beschrieben, würde ich da aber auch nicht ausschliessen. Es gibt ja so ziemlich nichts, was es nicht gibt.


    Ich hatte auch mal Brimonidin, bin davon nicht eingeschlafen. Habe aber auch eher wenig Probleme mit Nebenwirkungen körperlicher Art allgemein. Bei mir hat es den Druck nicht gut gesenkt und dann ging irgendwann die Konservierung darin nicht mehr.

  • Hallo Silli, danke für deine Nachricht!

    Ich denke das wird schwierig sein herauszufinden an was es bei mir liegt. Ich weiß nur, dass ich, bevor ich die Tropfen nahm, keines dieser Beschwerden hatte. Vielleicht liegt es auch an dem Wirkstoff.

    Meine AÄ meinte nur, es kann so stark, wie ich das beschreibe, nichts mit den Tropfen zu tun haben.
    Der Druck wird mit diesen Tropfen bei mir sehr gut gesenkt, allerdings ist es so für mich schwierig den Alltag zu bewältigen und ich kann auch nicht
    jeden Tag Schmerzmittel nehmen.

    Mal sehen was die AÄ sagt.

    VG


  • Es gibt ja auch noch andere Wirkstoffgruppen, in welchen auch gute Drucksenker dabei sind. Wenn du ansonsten keine Probleme mit dem Blutdruck hast, kämen vielleicht Betablocker in Frage. Und es gibt auch noch die Prostagandline/-Analoga. Einige auch konservierungsfrei mittlerweile.


    Ist manchmal eine recht nervige Durchtesterei der Medikamente, aber "wir hier" wissen, dass heftige Nebenwirkungen durch die AT auftreten können. Auch wenn so mancher AA das kaum glauben mag.

  • Mit dem Blutdruck habe ich keine Probleme.

    Ich denke meine AÄ sträubt sich dagegen, da die Umstellung, regelmäßige Druckkontrollen bedeuten.
    Zumindest könnte ich mir das vorstellen.

    Aber da muss Sie diesmal durch :-) - so kann es nicht weitergehen!

  • Oh mei da steckst du aber auch voll drin in der Spitze nahm ich auch 2 x täglich 800 er Ibuprofen bzw. 1000 mg paracethamol im Wechsel damit sich lt Ärzte der Körper nicht so dran gewöhnt und manchmal hatte ich dann davon glaube ich die ganzen Magen-Darm-Probleme auch.


    Und die leberwerte waren zeitweise drastisch hoch, also trink mariendisteltee am besten gleich dazu, sagte mir die Homöopathin erst dann das das da hilft.

    Also sei da insgesamt Vorsichtig mit den Schmerzmitteln soweit möglich!


    Und Jeap das sagen die alle das das von nicht kommt vor allem so heftig meinte der bei mir immer kann das gar nichts mit dem Medikament zu tun haben. Und schwuppdiwupp Medikamente weg - alle Schmerzen Nach und nach auch weg und so ist das ein Teufelskreis.



    Gute Besserung in jedem Fall dir.

    😺vlg. Alex

    ... Xavier Naidoo, was wir alleine nicht schaffen - link gelöscht- "in YouTube zu finden, bei linkeinfügung riesig dummes videokästchen dabei!"

  • Schmerztabletten nehme ich eigentlich nur, wenn ich die Kopfschmerzen nicht mehr aushalte.
    Oder ich lege mich ins Bett und probiere zu schlafen - allerdings ist das so keine Lösung.

    Dank Dir, Alex! VG

  • Hallo Alex,


    ich habe Sehprobleme und muss mir jede Zeile erobern - vielleicht gibt es auch weitere user der Art.


    Möchte auf deine Meinungen nicht verzichten, aber könntest du evtl. etwas kürzer und wenigstens durchweg mit Punk und Komma schreiben? =)


    LG - Senator

  • Hallo Senator!


    Mir lag das schon - ohne Sehprobleme zu haben - auf der Zunge...


    Alex :

    Bitte nimm es mir nicht übel aber Deine Beiträge sind echt furchtbar schlecht zu lesen.

    Kein Satz ist grammatikalisch richtig, zum Teil ohne Punkt und Komma und gespickt mit Rechtschreibfehlern.


    Bei mir schleicht sich auch gern mal der Fehlerteufel ein, wenn es schnell gehen muss (ich schreibe auch mit dem IPad) aber bei Dir kann ich den ganzen Sinn oft erst nach dreimaligem Lesen erfassen, das ist schade drum... Nicht bös gemeint!!


    LG

  • Oh Entschuldigung an alle, ich versuche mich da zu bessern. Au Waia! Ja und ohne bearbeiten zu können wird es dann heftig!🙊


    Gut kürzere Sätze gehen wohl besser für euch zu lesen oder, mehr Absätze und so.

    Danke für die Hinweise. (Sie war stets bemüht!)


    ich selbst habe mit 80% -100% und 40-60% Sehkraft halt kein Problem.


    (Nur manchmal mit dem trockenem Auge und wenn nur 1 Auge schaut, vor allem das schlechtere. - tut mir echt leid!)


    Hmm Aufsätze gab auch häufig Note 5, trotz das ich in Deutschland geboren bin. Insgesamt hab ich es in deutsch mit 4 gerade noch so dann in der Schule durchgebracht!

    Sprachen im allgemeinen ist nicht meins, war besser in Mathe, Chemie und so.


    Stoß da sogar im Job in Briefen manchmal beim Chef mit der Grammatik und Rechtschreibung an.

    😺vlg. Alex

    ... Xavier Naidoo, was wir alleine nicht schaffen - link gelöscht- "in YouTube zu finden, bei linkeinfügung riesig dummes videokästchen dabei!"

  • Schon immer ist das Problem von mir, wenn ich nicht weiß wo das Komma hin soll

    lass ich es einfach lieber weg.

    Nicht gut, da haben meine Lehrer auch immer rumgeschimpft mit mir.


    LRS hätte ich sagte der Kinderarzt dazu damals, was ich aber nie wahrhaben will, das ich das echt habe.

    😺vlg. Alex

    ... Xavier Naidoo, was wir alleine nicht schaffen - link gelöscht- "in YouTube zu finden, bei linkeinfügung riesig dummes videokästchen dabei!"

  • Hallo zusammen, ich soll nun anstatt dem Brimonidin.

    1x abends - Taflotan sine tropfen

    und

    2x täglich

    das Dorzolamid comp tropfen (dieses nehme ich schon die ganze Zeit)

    Was haltet Ihr von der Kombi Taflotan/Dorzolamid comp.?

    Bei dem Taflotan steht als Nebenwirkung "Verfärbung der Iris (kann dauerhaft sein)".
    Bedeutet es, dass die Augenfarbe sich ändern kann?

    Vielen Dank für eure Antworten!

    VG Jens

  • Hallo Jens,


    Taflotan sine ist ja ein Prostaglandin-Analoga. Diese sind meist gute Drucksenker - Ausnahmen gibt es natürlich immer. Und auch in den Wirkstoffgruppen gibt es je nach Patient Unterschiede. Ich nehme mich da gerne wiederholt als schlechtes Beispiel :oD

    Taflotan sine hat bei mir z.B. wieder ungenügend den Druck gesenkt, dafür habe ich mit Lumigan (auch aus der Gruppe) einen super Drucksenker und keine Nebenwirkungen soweit. Andere wiederum haben richtige Probleme damit.


    Was ich von hier aus dem Forum aber so mitbekommen habe, scheint Taflotan recht gut verträglich (bei mir sowieso) und auch bei vielen von der Drucksenkung gut zu funktionieren.


    Insgesamt ist die Kombination Dorzolamid/Timolol (Dorzolamid comp) plus ein Prostaglandin/Analoga bewährt. Tropfte ich z.B. immer und funktionierte selbst bei meinen etwas therapieresistenten Augen gut. Die Vergangenheitsform liegt daran, dass ich kein Prostaglandin (zur Zeit) tropfen darf, wegen meiner Nebenbaustelle Uveitis im Auge.


    Diese Nebenwirkung der Irisverfärbung kann auftreten. Habe auch hier schon ab und an davon gelesen, aber nicht in dem Maße, als es ein großes Problem dar stellen würde? Vielleicht meldet sich da noch jemand zu.


    Um aber deine Frage einfach mal kurz zu beantworten: Ich finde diese Kombination sinnvoll und durchdacht. Das Brimonidin erst einmal raus. Was man jetzt gleichzeitig noch hätte machen können, komplett auf konservierungsfrei umstellen, auch das Dorzolamid comp.

    Wäre dann DorzoComp-Vision sine der Firma OmniVision

  • Hallo Jens,


    Taflotan sine ist ein Prostaglandin. Sowas (Monoprost früher Xalatan) tropfe ich seit über 10 Jahren und es sind die Tropfen, die ich am besten vertrage. eine Verfärbung der Iris konnte ich noch nicht feststellen. Nur die Wimpern wachsen von dem Zeug:O. Ist aber nicht weiter schlimm;o)

    Wichtig: Wirklich hur 1 X täglich tropfen. Am besten Abends zu einer festen Zeit.


    Das Dorzolamid (bei mir Trusopt S) tropfe ich mit Unterbrechungen, fast genuso lange. Aber das kennst Du ja schon.


    LG,

    Klaus

    LG,

    Klaus =)


    (Kurzsichtig, Lasik - OP und Vorderkammerlinsenimplantation, Offenwinkelglaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Katarakt - OP, 4 X XEN - Implantation 2014 / 2015)

  • Ähem, Überschnitten, ja.

    Und Silli hat wie so oft recht;o)

    Ich hab`nur Dorzolamid gelesen. Das "comp." ist irgendwie untergegeangen...


    LG,

    Klaus

    LG,

    Klaus =)


    (Kurzsichtig, Lasik - OP und Vorderkammerlinsenimplantation, Offenwinkelglaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Katarakt - OP, 4 X XEN - Implantation 2014 / 2015)

  • Mit überschnitten meinte ich aber nur, dass wir da wohl ähnlich oder ziemlich gleich unsere Erfahrungen berichtet haben. Wir haben da wohl ähnliche :lachen:


    Und da ich eben immer den Betablocker mit drin hatte, schalte ich bei comp. Wenn die eigenen Tropfen ähnlich heißen, ist das einfach :zwinkern:

  • Hallo Silli, hallo sualK,
    vielen Dank für eure Antworten! Das hört sich alles gut an und ich hoffe das die Nebenwirkungen diesmal zum aushalten sind.

    Wimpernwachstum und letztendlich auch Irisverfärbung wären für mich nicht schlimm solange der Druck gut ist und die anderen Nebenwirkungen fern bleiben =).

    Wegen der konservierungsmittelfreien Version von Dorzolamid comp. meinte meine Augenärztin, dass wir erstmal das Brimonidin umstellen und dann schauen wie ich das Taflotan vertrage. Sie möchte das gerne nach und nach angehen.

    Vielen Dank für eure Antworten und Meinungen!

    Ich finde es super toll das ihr euch die Zeit nehmt und eurer Wissen und eure Erfahrungen weitergebt!
    Muss einfach mal gesagt werden =)!

    Euch allen einen schönen Abend!

    VG

  • Taflotan sine waren die verträglichsten Tropfen, die ich je hatte. Falls ich wieder tropfen muss, würde ich die am liebsten wieder nehmen. Allerdings war die Drucksenkung nicht ausreichend (allerdings auch nicht, als ich mit insgesamt 3 verschiedenen Produkten 6 x täglich tropfen musste). Meine Iris hatte sich von braun leicht ins grünliche verfärbt. Und die Wimpern sind superschön gewachsen - für mich als Frau war das prima. :o*

    Glaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Trabekulotomie an beiden Augen (04/11 + 08/11), stark kurzsichtig und alterssichtig