Neue Aspekte in meiner Glaukomgeschichte

  • Hallo DieDa,


    Wieso man kann doch wohl mal nach hacken? 🤔🤔- O. K. dann spielt wahrscheinlich nur der Fernsichtbrillenvisus eine Rolle. Ende der Debatte. Ich will hier ja nicht Mandys Thread dekonstruieren.... 👨‍🏫👨‍🏫👲👲


    Gruss Skotum.

  • Hallo!


    Hui, da hat sich ja etwas in meinem Thread getan...


    Es ist tatsächlich so, dass durch meine Kurzsichtigkeit und wegen anderer Faktoren nicht viel mehr durch eine Brille zu korrigieren ist.


    Ich hatte vor der Katarakt-OP auf dem rechten Auge -20 und auf dem linken -17,75 Dioptrien, hinzu kommt eine Hornhautverkrümmung. 100 % konnte ich noch nie sehen.


    Hinzu kommt, dass ich schon vor der Sickerkissen-OP Verödungen und eine Vereisung hatte, worunter auch der Visus gelitten hat.

    Und ich habe eine Gliose sowie eine Makula-Degeneration, was dazu führt, dass ich Linien (z.B. Türrahmen) wellig sehe.


    Daher sind ein Visus von 60% bis 80% für mich schon gut. ;o)


    Für mich ist es in Ordnung, dass die Debatte hier geführt wurde; das ist ja ein spannendes Thema...


    Viele Grüße

    Mandy

  • @Skotom: Du hattest gefragt, wie es mit dem Gesichtsfeld aussieht. Es ist im Vergleich zu den letzten Malen stabil, aber schon eingeschränkt.


    malve: Danke für den Tipp, es öfter nachmessen zu lassen.

  • Hallo Mandy,


    Au weia da hast Du ja ein Päckchen zu tragen. 🙄🙄🤔🤔


    Nach dem letzten Check der Augenärztin ist mein peripheres Gesichtsfeld o. k. Bei den Klinikärzten hingegen nennt sich das ein "vorangeschrittener grüner Star". Tja so kann es gehen. 🙄🤗👨‍🏫👨‍🏫


    Gruss Skotum👍👍

  • Hallo!


    Morgen ist es soweit, ich muss mal wieder zur Kontrolle in die Augenklinik. Ich werde berichten.


    Viele Grüße

    Mandy

  • Dankeschön, das Daumendrücken hat sich gelohnt. :blume:


    Mit dem "Ballon" kam ich sogar auf dem rechten Auge auf einen Visus von 80 % und auf dem linken von 100 % :!:

    Da hatte ich wohl einen guten Moment...


    Vielleicht hilft ja auch das "Cellagon Vitale plus", das ich seit einiger Zeit nehme.


    Gesichtsfeld und die bildgebenden Verfahren sind stabil.


    Die Gliose und Schichtforamen sind immer noch da und ärgern mich (durch welliges Sehen und teilweise "schiefe" Buchstaben/Zahlen), aber da wollen wir alle nicht durch einen Eingriff dran rütteln.


    Der Augeninnendruck ist sehr gut: rechts bei 11 und links bei 9. =)


    Also hat mir das Dorzo-Vision sine nicht geschadet.


    Ich habe aber wieder ein Rezept für Trusopt-s und es gleich bei der Apotheke meines Vertrauens zurücklegen lassen. Zum Glück hatten sie noch eine Packung; es gibt bei Trusopt-s wieder Lieferprobleme...


    Das einzige: Ich brauche wohl eine neue Brille. Mir war schon im Vorfeld unscharfes Sehen mit Brille, besonders in der Ferne, aufgefallen und mein Verdacht hat sich bestätigt.


    Nun muss ich wieder in einem halben Jahr zur Kontrolle, zwischendurch in drei Monaten zu meinem Haus-Augenarzt.


    Ich tropfe wie bisher weiter:


    Morgens Ganfort und Trusopt-s,

    mittags und abends Trusopt-s.


    Beruhigte Grüße von

    Mandy

  • Das hört sich schön stabil an. Super, Mandy! :girls:

    Glaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Trabekulotomie an beiden Augen (04/11 + 08/11), vor Katarakt-OP (11/21) stark kurzsichtig.

  • Hallo Mandy,


    tolle Nachrichten!


    :Freuen: :Blumen:  :anstossen:


    ... und was sonst Dir so alles in den Sinn kommt, um dieses Ergebnis gebührend zu feiern.


    Und natürlich wünsche ich Dir, dass das mit der Gliose so bleibt, dass Du damit leben kannst.


    Liebe Grüße


    Chanceline

  • Hallo Mandy,


    auch von mir meine herzlichen Glückwünsche zum prima stabilen Ergebnis. :hops: :girlshuepfend:


    Großartig ! Und so machste bitte weiter (um mal Sabine zu zitieren).


    Viele liebe Grüße, Tanja

  • Huhu Mandy!


    Na, das ist doch mal eine gute Nachricht! Das ist ein Grund zum hüpfen :hops: :hops: :hops: .


    Visus stabil, Augeninnendruck stabil, alles stabil! Das wünschen wir uns!

    Großartig ! Und so machste bitte weiter (um mal Sabine zu zitieren).

    :hihi: :laugh: .... da sagste was, Tanjalein.



    Liebe Grüße

    Sabine

  • Liebe Mandy,


    wie wunderbar!

    So einen Visus hattest Du ewig nicht.

    Druck auch spitzenmäßig.

    Da geht die neue Brille mit links, oder?

    LG

    Jenat

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo an alle!


    Morgen habe ich mal wieder Kontrolle bei meiner Haus-Augenärztin. Drückt mir die Daumen, dass es stabil ist.


    Am meisten zu schaffen macht mir die Gliose mit den krummen Linien, besonders am Computer. Aber sonst fällt mir nichts weiter auf.


    Jenat, ich hatte beim letzten Post Deine Frage übersehen.


    Mit der neuen Brille komme ich gut zurecht. Vielleicht daher auch der gute Visus letztes Mal.


    Im Moment bin ich allerdings körperlich und mental sehr erschöpft. Ob ich wieder so einen guten Visus hinbekomme, bleibt abzuwarten.


    Ich werde berichten.


    Liebe Grüße

    Mandy

  • Die Daumen sind gedrückt, Mandy! :girlshuepfend:

    Ich hoffe, dass sich das mit der Erschöpfung bald wieder legt.

    Glaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Trabekulotomie an beiden Augen (04/11 + 08/11), vor Katarakt-OP (11/21) stark kurzsichtig.

  • Huhu Mandy!


    Die Daumen sind für Dich morgen gedrückt! :girlshuepfend:


    Sorge gut für Dich, Mandy! :knuddeln:


    LG
    Sabine

  • Hallo Mandy,


    auch vom mir fest gedrückte Daumen für Deinen Termin!! :thumbup:


    Stabilität wünsche ich Dir in Sachen Druck und natürlich was die Gliose betrifft.


    Aber aufwärts gehen sollte es mit der Tendenz was die körperliche und mentale Erschöpfung betrifft - was auch immer der Grund dafür ist.


    Aber wenn Du diesen AA Termin gut hinter Dich gebracht hast, dann geht es Dir hoffentlich schon ein bissel besser...


    Und Frühling wird es ja bald auch :mitschmetterling:


    Alles Liebe


    Chanceline

  • Danke, Ihr Lieben!


    Zum Glück ist alles weiterhin stabil. :lachen:


    Meine Haus-Augenärztin ist super.


    Es wurden Gesichtsfeld und OCT gemacht, da meine Haus-Augenärztin mich länger nicht mehr gesehen hatte und ich glaube, dass sie sich ein eigenes Bild machen wollte. Das erste Mal wurde mir von ihr in Ruhe das OCT erklärt (in der Uniklinik ist nicht so viel Zeit dafür).


    Sie sagt, mein Befund ist sowohl auf die hohe Kurzsichtigkeit als auch auf das Glaukom zurückzuführen. Die Netzhaut hat eine kleine Einbuchtung /ein Loch, was weiter beobachtet werden muss, aber nicht bedrohlich ist. Das Gute ist wohl, dass es nicht genau im Bereich des scharfen Sehens ist. Die Stäbchen und Zäpfchen sind nicht betroffen.

    Aufgrund der Anatomie des kurzsichtigen Auges ist der Sehnerv ziemlich groß /gespannt. Daher besteht auch die Gefahr der sogenannten Neuroforamen.

    Ich hoffe, dass ich das alles so richtig verstanden und wiedergegeben habe.


    Der Druck war per Applanation rechts bei 11 und links bei 13, also alles im grünen Bereich. Und aufgrund meiner Hornhautdicke kann man immer einen Punkt abziehen (also ist er faktisch rechts bei 10 und links bei 12).


    Nach dem Visus habe ich echt vergessen zu fragen... :schulterzuck:


    Aber er kam mir nicht anders vor als manch andere Male, also schätze ich zwischen 60% und 80%.


    Meine Ärztin sagt, ich könne so ruhig und zuversichtlich nach Hause gehen. :blume:


    Das hat immerhin schon mal meinen mentalen Zustand etwas erhellt.


    So werde ich weiter morgens Ganfort sine und morgens, mittags und abends Trusopt-s tropfen.


    Liebe Grüße

    Mandy

  • Mandy, das freut mich sehr! Dann wird alles andere hoffentlich auch aufwärts gehen!

    Glaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Trabekulotomie an beiden Augen (04/11 + 08/11), vor Katarakt-OP (11/21) stark kurzsichtig.

  • Hallo Mandy,

    Zum Glück ist alles weiterhin stabil. :lachen:


    Meine Haus-Augenärztin ist super.

    das freut mich für dich. So etwas liest man gern. Ich denke auch, dass sich das sehr günstig auf dein Gemüt auswirken wird.


    Bis vor einem Jahr konnte ich das ja auch über mein Haus-AÄ sagen, aber seit ihrem (verdienten) Ruhestand vor einem Jahr fehlt noch der/die passende Nachfolger(in). Na mal sehen .....

  • Danke an euch!


    Ja, das stimmt. Es ist nicht selbstverständlich, eine Augenärztin oder einen Augenarzt zu bekommen, die oder der sich Zeit für jemanden nimmt, um etwas zu erklären und so gründlich ist. :blume:


    Liebe Grüße

    Mandy

  • Huhu Mandy!

    Meine Ärztin sagt, ich könne so ruhig und zuversichtlich nach Hause gehen. :blume:


    Das hat immerhin schon mal meinen mentalen Zustand etwas erhellt.

    Na, das sind doch mal gute Nachrichten. Wunderbar! Ein Grund zu hüpfen :hops: :hops: :hops: !


    Und Deine Haus-AÄ ist ja wirklich toll. Sowas ist einfach so viel wert!


    Mach schön weiter so! :knuddeln:


    Liebe Grüße

    Sabine

  • schön!

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)