Nach SLT starke Druckerhöhung und Kopfschmerz

  • Dies ist mein erstes Posten. :)
    Ich hatte vor einer Woche eine Laser OP (SLT). Am Tag danach war der Druck auf dem operierten Auge bei 9. Alles toll!
    Doch am gleichen Tag fingen die Kopfschmerzen an, untypische, da mitten im Kopf, auf dem Scheitel.
    Ich habe daraufhin noch mal den Augeninnendruck messen lassen, nun ist der Druck stark gestiegen und zwar auf 20.
    Morgen mache ich ein Tagesprofil.
    Morgen gehe ich auch zur Neurologin.
    Ich habe im Forum nichts gefunden über Druckerhöhung NACH dem SLT und auch nichts über langanhaltende Kopfschmerzen.
    Kann es sein, dass nach drei Jahren Azopt tropfen ich jetzt plötzlich Nebenwirkungen davon habe ( Kopfschmerzen)?Ich habe öfter Schwierigkeiten mit Nebenwirkungen von Medikamenten.


    Hat von euch jemand Druckerhöhung nach der SKT gehabt und was würde dann gemacht!?


    Ich tropfe 3 x Azopt und abends 1 x Monoprost, habe ein Weitwinkelgkaukom, seit 10 Jahren bekannt, Gesichtsfeldausfälle links stark, rechts etwas.

  • Hallo Zoe,


    es kann nach so einem Lasereingriff zu Druckerhöhungen kommen. Nicht immer funktioniert die Drucksenkung wie gewünscht. Ich hatte nach einer SLT vor Jahren auch eine ziemliche Druckerhöhung, was bei mir und meinem Glaukom aber auch nicht ungewöhnlich ist. Meine Augen reagieren sehr empfindlich. Hatte sich bei mir dann aber recht schnell wieder eingependelt, eine Drucksenkung konnte aber nicht erreicht werden.


    Vorrübergehende Kopfschmerzen hatte ich auch (auch nach anderen Lasereingriffen). Allerdings habe ich mir darüber noch nie große Gedanken gemacht, die Möglichkeit von Kopfschmerzen nach einem Lasereingriff wurde mir aber auch mal genannt von meinen Ärzten. Die Laserstrahlen hören ja nicht im Auge auf, sondern gehen durch den Kopf hindurch. Das kann wohl mal zu Kopfschmerzen führen.


    Ob da bei dir mehr hinter steckt weiß ich natürlich nicht und von daher sind weitere Untersuchungen mit Sicherheit sinnvoll.


    Hast du denn nach der SLT deine Tropftherapie weiter geführt oder wurden die Tropfen abgesetzt?

  • Danke Silli, es hilft einfach von jemanden zu hören, dass Druckerhöhung und Kopfschmerz nach der SLT passieren kann. Es beruhigt mich!
    Beim Tagesprofil war der Druck am Nachmittag und Mittag wieder 20. Da ich ziemliche Gesichtsfeldausfälle habe, ist das zu hoch.
    Die Kopfschmerzen scheinen auch von verkrampfter Schulter - und Nackenmuskulatur zu kommen.
    Ich soll nach Dresden in die Klinik gehen. Ich frag gleich mal nach, was für Erfahrungen User hier mit der Klinik gemacht haben.

  • Ich hatte deine Frage nicht beantwortet. Sorry.
    Ja, ich habe weiter getropft, Azopt 3 x und Monoprost 1 x.
    Ich werde jetzt ein paar Tage abwarten - mich beruhigen! und dann noch mal den Nachmittagsruck messen lassen. Wenn er immer noch zu hoch ist, fahre ich in die Klinik für die Katarkt OP. Lieber stationär als ambulant. Dadurch wird der Druck auch etwas runtergehen - hoffe ich wenigstens.

  • Hallo Zoe,


    wenn der Druck für dich so zu hoch ist muss natürlich was passieren. Eine Vorstellung in einer Fachklinik ist da eh sinnvoll.


    Hast du denn Katarakt?

  • Ja, das linke Auge ist schon operiert, das rechte noch nicht. Ich würde gerne die neue Art der OP machen, wobei ein Ring auf das Auge aufgesetzt wird, soll nicht so "erschütternd" sein, wie die normale Katarkt OP mit Ultraschall. Ich hab vergessen, wie diese Methode heißt.
    In Dresden machen sie den Austausch der Linsen bei Gkaukom Patienten entweder in Vollnarkose oder mit der Spritze ins Auge und Ultraschall.

  • Hallo Zoe!


    Willkommen hier im Forum.


    Ich weiß nicht genau, was Du genau meinst. Ich kenn nur den neuen Femtosekundenlaser als Kat-OP-Methode:


    http://www.operation-augen.de/…on-mit-femtosekundenlase/



    Viele Grüße


    Sabine

  • Danke Sabine, das ist die Methode, von der ich gehört habe. Danke auch für die Info.
    Dr. Damerow in Hamburg operiert mit diesem Lasergeröt und er "soll" sehr gut sein.
    Ich schau mal hier im Formum nach, ob einige damit Erfahrungen gesammelt gaben.


    Die Klinik (Dresden) hat mir bestellen lassen, ich solle das Tagesprofil wiederholen und erst im Juli ( mein normaler Termin) kommen.
    Schon komisch, sonst ist 16 schon ein zu hoher Augendruck bei meinen starken Gesichtsfeldausfällen und nun ist 20 auch noch o.k.


    Noch etwas zum Forum,
    Ich habe vor vielen Jahren mal hier hereingeschaut und war entsetzt von all dem Schlimmen, was einige erlebt hatten.Ich wollte dann gar nichts mehr wissen und habe es vermieden, hier zu lesen.
    Ich bin seit 10 Jahren in der Selbsthilfegruppe Dortmund und die Infos, die ich da zugeschickt bekam, hatten mir gereicht
    Doch jetzt sehe ich welchen Reichtum an Informatioben , Wissen und Erfahrungen Ihr uns zur Verfügung stellt. Davon bin ich sehr berührt und euch dafür sehr dankbar.


    Liebe Grüße
    Zoe

  • Hallo Zoe!


    Die SHG Glaukom Dortmund ist tatsächlich die größte in Deutschland.
    Und natürlich bekommt man dort auch sehr vielfältige Informationen.


    Das Forum hier ist natürlich auch zum Austausch der Erfahrungen. Ein bisschen auf
    einer anderen Plattform halt, als in einer SHG.


    Leider ist es tatsächlich oft so, dass Glaukomies, denen es gut geht, eher nicht so
    hier schreiben, weil sie eben keine Probleme haben.
    Die verzweifelten Fälle überwiegen, das ist einfach Fakt.
    Aber wir versuchen tatsächlich einander zu helfen und für die anderen da zu sein.
    Man entwickelt auch hier ein Zusammengehörigkeitsgefühl und bei manchen Usern
    hab ich das Gefühl, als ob ich sie schon lange kenne. Man ist vertraut, hat Vertrauen,
    hofft auf Ratschläge. Diese kann man hier bekommen. Und diese basieren immer auf
    den Erfahrungen, die wir Glaukomies selbst gemacht haben.
    So kommt natürlich ein großer Erfahrungsschatz zusammen.


    Schön, dass es Dir hier gefällt... Du bist herzlich willkommen.


    Jeder bringt sich hier so ein, wie er/sie es möchte.



    Zum Femtolaser:


    Explizit hat den hier, wenn ich mich richtig erinnere, noch niemand erwähnt.


    Wo liegt denn Dein Zieldruck? Das operierte Auge mit Druck 20 ist ja dann zu hoch für Dich.
    Wann wird der Druck denn wieder gemessen?
    Wie hoch war Dein Druck auf dem operierten Auge VOR der SLT? Also nur mit 3xAzopt und Monoprost?



    Liebe Grüße


    Sabine

  • Hallo Sabine,

    der Druck auf dem operierten Auge war vor der SLT zwischen 11 und 16. Vor einigen Jahren war 16 viel zu hoch, doch bei der letzten stationären Untersuchung wurde das als ausreichend gesehen, da nur ein oder zweimal am Tag der Druck so hoch war.
    Mein Zieldruck ist unter 12.


    Ich werde am Montag versuchen bei einem anderen Augenarzt ein Tagesprofil zu machen. Der Druck wurde von Hand gemessen und zwar öfter wiederholt. Ich möchte einfach sehen , ob die Ergebnisse bei einem anderen Arzt in etwa gleich sind.


    Ich vertrage die Konservierungsmittel von Azopt nicht (sehr häufige Lidrandentzündungen, zunehmend als Dauerzustand). Ein Wechsel zu. Trusopt -S verursachte bei mir Übelkeit, gräßlich.
    Deshalb wollte die Augenärztin, die mich operiert hatte, den Druck durch SLT senken, sie ist meist sehr begeistert von ihren Ideen und fand, ich könne dann Azopt ganz weglassen. Ich wollte das probieren.


    Sonst hätte ich die SLT , wenn überhaupt in Dresden machen lassen, wie schon vor vier Jahren. Damals hatte ich ein gutes Ergebnis auf beiden Augen! Ich weiß nicht, warum es jetzt nicht geklappt hat.


    Dein Artikel zum Femtolaser klingt gut. Der Arzt Dr. Damerow soll laut Aussage der Ärztin sehr, sehr gut sein. Er operiert ausschließlich den Grauen Star mit dieser Methode. Mit Menschen soll er nicht gut umgehen, Vorgespräch macht eine Ärztin.


    Wenn ich die Katarkt OP in Dresden machen lasse und keine Vollnarkose will, dann betäuben sie das Auge mit einer Spritze. Das bedeutet Flüssigkeit kommt ins Auge, immer ein zusätzliches Risiko für meinen Sehnerv.
    Bei Dr. Danerow bekommt man Tropfen ins Auge, das ist alles. Ich hab schon eine Frau gesprochen, die bei ihm war. Sie fand das gut, ein Auge war sehr gut, das andere hatte Lichthöfeund Lichtblize, die von der Augenärztin angeblich mit dem Nachstar Laser wegpoliert werden könnten.
    Soweit mein Kenntnisstand .


    Liebe Grüße
    Ursula

  • Hallo Ursula!


    Meines Wissens ist eine Betäubung mit Spritze eine Retrobulbäranästhesie, heißt, dass die Injektion nicht INS
    Auge geht, sondern HINTER das Auge, also hinter den Augapfel.


    Nun gut, für wen Du Dich als Operateur entscheidest, ist natürlich Dir überlassen.


    Azopt und Trusopt S scheinst Du nicht zu vertragen. Hattest Du andere AT? Welche? Es gibt ja
    noch deutlich mehr.


    Deine SLT ist ja nun gerade mal 8 Tage her. Es kann bis zu 3 Monate dauern, bis sich da druckmäßig
    was endgültig ergibt. Daher würd ich da erstmal noch ein bisschen Geduld aufbringen.


    Viele Grüße


    Sabine

  • Jetzt ist auch heraus,warum ich diese Kopfschmerzen habe. Ich habe durch die erste Katarkt OP zwischen den Augen einen Unterschied von 3 Dioptrien.
    Mein Gehirn schafft das nicht gut und mein Kopf reagiert mit Kopfschmerzen.
    Meine AÄ hatte mir vorgeschlagen das operierte Auge abzudecken und
    am anderen Tag waren die Schnerzen weg. Nach zwei Tagen habe ich die Abdeckung weggelassenen und starke Kopfschmerzen bekommen.

  • Hallo Zoe!


    Die zweite Kat-OP wirst Du ja nun leider heute nicht machen lassen können.


    Dann schau, dass Du vielleicht so schnell wie möglich die machen lassen kannst.


    Die Unterschiede sind schon heftig....



    Viele Grüße und gute Besserung



    Sabine