Physikalische Therapie zur verbesserten Mikrozirkulation (Gefäßtherapie)

  • Hallo zusammen,


    kürzlich erfuhr ich im Rahmen eines Gesundheitstags mit zahlreichen Infoständen von einem Vertreter eines Herstellers von einer sog. physikalischen Gefäßtherapie. Ein Magnetfeld soll verstärkt durch diverse auszuwählende Impulsfrequenzen auf die Mikrozirkulation einwirken.
    Hat sich jemand mit dem Ziel der Durchblutungsverbesserung in eine solche Behandlung begeben?
    Den Namen des Herstellers werde ich hier nicht nennen. Ich frage mich, ob das Humbug und Geldschneiderei ist, denn die Anschaffung geht in die Tausende...oder wochenweise zur Probemiete oder per Zehnerkarte im Fitnessstudio.


    LG


    Tee

  • Hallo Tee,


    das scheint mir eine Neuauflage einer alten bekannten Sache zu sein: Durch (selbst regelbare) Schwachstromimpulse innerhalb eines gewissen Frequenzbereiches in einer Körperzone Vibrationen zu erzeugen. Hier unter "Magnetfeld" supersuperteuer vermarktet - vielleicht wird in dieser Variante ja ein Magnetfeld plus/minus messbar sein...?


    Das kann angenehm sein, auch Wärmegefühl erzeugen - ob es was hilft, bleibt imo dahingestellt. Für mich ist das eher im "Humbugbereich" anzusiedeln -. :opi:


    LG - Senator

  • Dankeschön euch für die Antworten. :blume:


    Etwas in der Art bietet meine orthopädische Gemeinschaftspraxis an, wohl als IGEL und keine Ahnung von welchem Hersteller.
    Der Wunsch nach Gesundheit ist ein Geschäft. :rolleyes:


    Mal schauen, ob die Baseler Glaukomforscher dazu Stellung nehmen werden - kurze Anfrage läuft.


    LG


    Tee

  • Hallo Tee!


    Vielleicht hilft Dir das?


    http://news.doccheck.com/de/90…bitte-vernunft-abstossen/



    Viele Grüße


    Sabine

  • Liebe Sabine,


    danke, das sah ich schon. Die Kommentare bis hin zu Effekten bei Tierbehandlungen beinhalten ein breites Spektrum an Meinungen - wie so oft.


    Dass sich eine bekannte Fußballmannschaft laut Referent diese Behandlung leistet...na ja, dies als Wellness sei ihnen gegönnt.
    Mein Orthopäde nimmt für 20 Minuten ca. 20€.


    LG


    Tee

  • Hallo zusammen,


    Frau Hauenstein antwortete, dass unter den Baseler Glaukom-Forschern niemand mit der Therapie Erfahrungen gesammelt habe und keine Studien dazu durchgeführt worden seien.


    LG


    Tee

  • Hallo Foris,

    ich bin durch Zufall auf diesen Beitrag gestoßen und wüßte gerne ob es hier neue Informationen zu gibt, bzw. eigene Bewertungen.

    Ich bin gerade dabei mich bei euch im Forum umzusehen, da meine Augen im Moment ziemlich verrückt spielen. Würde das aber nochmal in einem Vorstellungsbereich darlegen.

    LG

  • Hallo, ich habe auch erst im Internet gelesen , dass bei einem Normal bzw. Niedrigdruck Glaucom an durchblutungsfördernde Mittel gedacht werden sollte . An Ass 100 und Ginko sowie Magnesium . Davon würde mir in der Klinik nichts gesagt , obwohl sie Durchblutungstörungen in Betracht zogen und evtl. eine Comutertomografie vom Kopf machen wollten . Ist aber nicht erfolgt.

    Ich würde gerne wissen , ob jemandem von euch eine Klinik oder Augenarzt kennt , der diesen Weg der Behandlung geht

    L g

    Paula

  • Hallo Paula!

    An Ass 100 und Ginko

    Das in Kombination schon mal gar nicht! Beide wirken blutverdünnend und das sollte man so nicht einnehmen.


    Gib mal in der Forumssuche "Normaldruckglaukom" ein und Du wirst da ganz viele Infos hier finden!


    Würde das aber nochmal in einem Vorstellungsbereich darlegen.

    LG

    Tu das bitte. Das ist besser so.


    Viele Grüße

    Sabine