Frühlingsanfang

  • Ernst Barlach ...eine meiner frühen Lieben, insbeso zur Plastik ... bin bissel verblüfft ob der Vorliebe ..

    Hallo Minerva,


    weshalb ein bissel verblüfft :oD:?:


    B. hat mich schon zu "Jungerwachsenenzeiten" beeindruckt, also nach WarIII. Seine Plastiken sind einmalig schön und tiefgehend, einer der bedeutendsten Künstler seiner Zeit. Jedoch wurde er in der Braunen Aera ja schließlich lebensbedrohlich verfolgt, seine Werke totgeschwiegen, z.T. vernichtet.


    Aber seine Wirkung ist an vielen Stätten bes. in in Norddeutschland dann entsprechend gewürdigt worden, bis in die jetzigen Jahrzehnte hinein, das wird m.E. auch so bleiben. Wunderbar, daß bedeutende Werke erhalten geblieben sind, siehe auch den weltweit bekannten "Schwebenden Engel", Original in Güstrow.


    Der Atelier-/Wohnort heißt übrigens Gustrow, hatte mich oben etwas vertan...


    LG - Senator

  • ich klong auch mit - aber erst heute Abend.


    Barlach ist faszinierend und die Braunen sollen uns bloß vom Leib bleiben - für immer!!!!!!1

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Barlach ist faszinierend und die Braunen sollen uns bloß vom Leib bleiben - für immer!!!!!!1

    Barlach kenne ich (noch) nicht, da hab ich noch was zu lernen.... aaaber für den Rest den Rest deines Satzes gibt es :thumbup::thumbup::thumbup::!::!::!::o*

    LG,

    Klaus =)


    (Kurzsichtig, Lasik - OP und Vorderkammerlinsenimplantation, Offenwinkelglaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Katarakt - OP, 4 X XEN - Implantation 2014 / 2015)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von sualK ()

  • Barlach kenne ich (noch) nicht, da hab ich noch was zu lernen....

    Hallo sualK,


    freue mich über dein Interesse!


    Da guckst du vielleicht zuerst mal Wikipedia und dann per Tante G. o.ä. Abbildungen seiner Skulpturen - die sind m.E. von einmaliger Schlichtheit bei sehr hoher Aussage. übrigens adäquat Käthe Kollwitz.


    Barlach hat aber auch umfangreich Grafiken und Zeichnungen geschaffen, auch war er schriftstellerisch tätig -.


    LG - Senator

  • Hatte ein Klingeln im Ohr ... ach sooo: Klong-Zeit :oD.


    Senator

    War verblüfft, dass sich durch die Plauderei über renitende Katzen plötzlich eine gemeinsame Vorliebe offenbarte: Barlach ... Käthe Kollwitz ebenso. =)


    Und Wilhelm Lehmbruck: ebenfalls ein bedeutender Bildhauer.

    Sein Werk wurde ebenso durch die Nazis diffamiert, s. die Propaganda-Ausstellung 1937 - die Werke von Künstlern wurden als 'entartet' präsentiert.


    Werke, die zum Glück heute immer noch Kunstliebende erfreuen und Bewunderung ernten.


    Kleiner Auszug der Namensliste:

    Pechstein, Modersohn-Becker, Chagall, Marc, Nolde, Schmidt-Rottluff, Dix, Kandinsky, Max Ernst, u.v.a. ...


    Nochmal ein kleiner Schlenker zu "Miezen": Franz Marc " Zwei Katzen in Blau und Gelb"


    Definitiv nicht braun !!! >:)

    Minerva


    "Die Dinge, die mich anders machen,
    sind die Dinge, die mich ausmachen."
    A. A. Milne

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Minerva () aus folgendem Grund: Absatz hatte sich 'abgesetzt' ... also war nicht fügsam eingefügt ... aber nu schon

  • Da das ein Arbeitsunfall war, muss das über den D-Arzt laufen. Sofortige Antibiose für 5 Tage und 5 Tage Gipsschiene zur Ruhigstellung.


    Katzenbissen sind übelst geeignet für Infekte und Blutvergiftungen, da hast Du Recht.

    Nur Menschenbisse sind noch schlimmer!


    Barlach kenne ich auch nicht, habe wohl eine Bildungslücke :denk: .




    Ach ja.... und die deutsche Fußballmannschaft fährt nach Hause.

  • Senator : Es ist schon eine Weile her, aber ...


    Mein erstes Bild zeigt die Hortensie mit Anlaufschwierigkeiten. Blüte kommt, Blätter etwas vertrocknet (obwohl sie nun wirklich genug Wasser bekommt).


    Auf den anderen Bildern sieht man einen Schwärmer (Langrüssel). Sein Rüssel ist sehr lang, kann eingerollt und abgeknickt werden. Das sieht man.


    Die Fotos sind tatsächlich ein wenig wie Wimmelbilder.

  • Derzeit würde wohl eher Herbstanfang passen. Mein schöner Sommer hat sich einfach vom Acker gemacht, hat die tollen Temperaturen mitgenommen und ich bin schon wieder soweit, dass ich mir mehr Klamotten an den Leib werfen muss und dass ich ab morgen meine Füße wieder in Socken stecken muss.
    WIE furchtbar das nach vielen Wochen ohne Socken ist, kann ich gar nicht sagen. Ich find das =(.


    Was hab ich diesen Sommer genossen! Das war wenigstens mal wieder ein Sommer. Selbst Rudi Carrell hätte sich darüber gefreut und hätte sicher nicht mehr gefragt "Wann wird's mal wieder richtig Sommer...?" :oD .



    Naja- nun müssen wir uns wohl damit abfinden. Es fällt mir tatsächlich noch schwer.... aber ich werd' mich dran gewöhnen müssen.



    :denk11:

  • Ja,der Rudi er ruht nun im kühlen Untergrund - er wusste damals schon wer fürs Wetter verantwortlich war - Refrain und Schuld ist nur die :thumbdown::thumbdown::thumbdown: !


    Dieser wunderbare Sommer wird allen am Ende einige Euronen kosten.

    Der fehlende Niederschlag hat der Natur arg geschadet.


    Allein die jungen abertausende Setzlinge in den Wäldern, alles kaputt der ganze Aufwand von freiwilligen Helfern. Ein Jammer!


    Ja,Sabine diese Wärme sei Dir gegönnt, nun pack mal wieder die warmen Socken aus. Ich habe meiner Frau schon Pulswärmer stricken lassen. Sie ist auch so eine Frostbeule.