Glaukom und Geburt

  • Hallo zusammen!

    Mich würde interessieren, welche Erfahrungen ihr bzgl dr Geburt selbst gemacht habt?


    - Durftet ihr spontan entbinden?
    - Bei einer spontanen Geburt, welchen Augendruck hattet ihr davor?
    - Habt ihr etwas bekommen, dass ihr nicht so lange starke Presswehen hattet?
    - Was wurde bzgl einer normalen/spontanen Geburt noch unternommen?
    - Wer hatte einen Kaiserschnitt wegen des Augeninnendrucks? Oder z.B. der Gefahr der Netzhautablösung?

    Fragen über Fragen, so lange ist es nicht mehr. .... und ich habe das Gefühl, die Ärzte um mich rum, wissen auch nicht so genau, was zu tun ist.
    Am liebsten wäre mir eine spontane Geburt, aber nur nach einer Risiko-Abwägung. Da mir aber irgendwie nichts konkretes gesagt wird, weiß ich selbst nicht, was in der Situation das Beste ist......

    Danke schon mal für eure Antworten! :)

  • Hallo Ensueno81!


    Willkommen hier im Forum.


    Es ist natürlich generell schwer dazu etwas zu sagen, aber
    so ohne Angaben zu Deinem Glaukom ist es noch schwerer.


    Du hast ein angeborenes Glaukom. Wie ist denn der Zustand Deiner
    Sehnerven?
    Was nimmst Du für Medikamente?
    Wie ist Dein Druck?


    Presswehen müssen stark und heftig sein, damit das Baby geboren werden kann.
    Da kann man nichts dagegen geben.


    Viele Grüße


    Sabine

  • Hallo Sabine,

    danke für deine Antwort.


    Die Sehnerven sind wohl soweit in Ordnung, dass die Tropfen-Therapie ausgesetzt werden konnte und ein Druck bis 29 zu tolerieren ist.
    Der Druck schwankt nach meinem Empfinden.
    Werte wurden in den letzten Monaten zw. 21-29 gemessen, wobei das linke Auge immer etwas besser ist, als das rechte, rechts hatte ich Werte von 27-29, zwischendurch mal 24.

    Medikamente aktuell keine, davor Timolol und Latanoprost, womit ich auf Werte von ca 18-20 beidseitig gekommen bin.

    Nun ist ja aber die Geburt kein alltäglicher Zustand.
    Und jeder sagt dazu was anderes und unkonkretes. ;)


    Liebe Grüße
    Ensueno

  • Hallo!


    Werte von bis zu 29 werden so toleriert?? Wow.... ?(


    Wieso? ?(


    Deine Sehnerven sind völlig ok bei einem angeborenen Glaukom?


    Hast Du HRT-Befunde oder ähnliches?


    Wie weit bist Du denn jetzt?



    Viele Grüße


    Sabine

  • Hallo Sabine,

    besser eine späte Antwort als nie. ;-)
    Es wurde dann im Dezember 2015 aus anderen medizinischen Gründen ein Kaiserschnitt, also unabhängig von den Augen.

    Aktuell bin ich wieder Schwanger mit Termin Mitte/Ende September.
    Von den Augen her ist es das Gleiche. Der Druck ist auch ohne Medikamente im Rahmen. Gestern links 17 und rechts 25 und laut Augenarzt kein Problem für eine normale Geburt.

    Ich bin nahezu jährlich begleitend neben dem lokalen Augenarzt zur Kontrolle in der Uni-Klinik.
    Wenn die Sehnerven soweit in Ordnung sind, darf wohl ein Druck bis 29 für die kurze Zeit (ein paar Monate der Schwangerschaft) toleriert werden.

    Ich habe sogar in der Stillzeit nicht sofort getropft bzw. erst mit Timolol bzw. Tim-ophtal wieder begonnen.

    Aktuell sieht es so aus, dass ich die Wahl habe bzgl. der Geburt, weil das Kind zeitgerecht entwickelt ist und soweit alles in Ordnung scheint.

    Liebe Grüße :)

  • Hallo ensueno81!


    Danke für Deine Rückmeldung.


    Wie ist das denn bei Dir gewesen? War nach der ersten Schwangerschaft alles stabil geblieben vom Sehnervbefund her?


    Eine natürlich Geburt ist natürlich ein anderes Erlebnis als ein Kaiserschnitt.


    Bitte geh nur regelmäßig zu den Kontrollen und bei den Druckwerten vielleicht auch mal etwas öfter.



    Alles Gute für Dich und das Baby!

    Liebe Grüße

    Sabine