Normaldruckglaukom und niedriger Blutdruck

  • Hallo Tee!


    Du hast um 23 Uhr eine niedrige Pulsfrequenz drin und dann um 2 Uhr einen Abfall
    des Blutdrucks.


    Ich hab jetzt leider nicht im Kopf, wie Deine Vorbefunde vom 24-h-RR aussahen.


    Viele Grüße


    Sabine

  • Hallo Tee,


    das ist doch gut bis auf den Dipp auf 2.00 Uhr. JEtzt könnte man zurückrechnen. Wann müsstest Du die Tropfen nehmen, damit man bei dem Dipp auf 2.00 Uhr die maximale Tropfenwirkung hat. So habe ich Dr. Heinrich rechnen gehört.


    Alternativ hat sie über das Salz gerechnet. Früher oder später nehmen. Da weiß ich aber nicht mehr, was sie da überlegt hat.


    Fährst Du zu ihr?


    Gruß


    Jenat

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo Sabine und jenat!


    Ich habe mir einen Überblick verschafft bei den diastolischen Werten:


    Ja, der diastolisch tiefste Wert liegt mit 45 mmHg jetzt im Herbst um 2 Uhr und einmalig(!) unter 50.
    Bei der diesjährigen Sommermessung nur im nächtlichen Stundenmodus gab es um 1 Uhr (44 mmHg) und um 5 Uhr (47 mmHg) nächtliche Tiefs.


    Zwischen Sommer und Herbst gibt es zu acht vergleichbaren Zeiten im Schnitt um 2 mmHg verbesserte Werte.
    Gegenüber der Sommermessung von 2015 (die gleichen acht Stunden) ist die jetzige Messung sogar um 3 mmHg höher.
    Gruppiert waren diese 16 Vorjahreswerte (aktuell in Klammern dahinter):


    2 größer/gleich 60 mmHg (acht; in Buchstaben sonst steht hier ein Smiley 8) )
    9 größer/gleich 50 mmHg (7)
    5 kleiner 50 mmHg (1)


    Trotz einer technisch leider schief gelaufenen (wegen fehlender Werte nach 1 und vor 5 Uhr) Messung noch im Frühjahr 2016
    attestierte Dr. Heinrich zwei deutliche Overdips kurz vor Mitternacht (48 mmHg) und um 5 Uhr (40 mmHg).


    Ich bleibe wie von ihr empfohlen am Ball mit den drei Gramm Salz zur bzw. in der Nacht.
    Es lohnt sich auf lange Sicht die Mühe damit um jedes gesteigerte mmHg.


    Tipps zu variierten Einnahmezeiten bzgl. der Tropfen erhielt ich nicht.
    Bei Progression empfahl Frau Dr. Heinrich Wiedervorstellung in einer Klinik.
    Und ich hoffe ja auf Stabilität. ;)


    LG


    Tee

  • Hallo Tee,


    vielleicht antwortet sie Dir, wenn du sie anschreibst. Das Salz, jetzt weiß ich es wieder, entfaltet ca. 2 Stunden nach Einnahme seine volle Wirkung. Sophia hatte Dipps gegen 4 Uhr und stellte sich daher einen Wecker für ihr Salz.


    Es ist bei Dir so auf jeden Fall besser.


    Toll


    Gruß


    Jenat

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo Tee!


    Na, dann hat sich doch auf jeden Fall was positiv verändert.


    Und da hoffen wir mit Dir auf Stabilität einfach mit ;) . :thumbup:


    Viele Grüße


    Sabine

  • Hallo Tee!


    Na, das sind doch mal gute Nachrichten :blume::huepfen: .


    Liebe Grüße


    Sabine

  • Guter Trick, die Verklebungen unter den Füßen habe ich weg mit 2 kg trockenen Erbsen in einer Schüssel, Erbsen in de Mikrowelle, leicht warm, Erbsen in die Schüssel, Füße graben darin. Es wird und so sind sie auch warm. Das geht auch als Handgrabeschüssel. Linsen und Erbsen gemischt gibt noch mehr unterschiedliche Reize und ist einfach denkbar billig.

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo zusammen,


    ein Dankeschön auch von mir für alle Unterstützung zuvor, eine schöne Rest-Weihnachtszeit und einen guten Rutsch!


    LG


    Tee :wnacht01:


    Den Cartoon wollte ich ergänzen, aber ein 25. Türchen existiert nicht im Adventskalender:

  • Hallo zusammen,


    Ende letzter Woche war routinemäßige Kontrolle beim HAA mit Druck von 11 mmHg beidseits. Bestens.=)

    Die Tropfen Betoptima und Monoprost vertrage ich, es bleibt dabei.

    Die zuvor angeleierte Langzeitblutdruckmessung war noch nicht zufriedenstellend.


    Die "Säule Ernährung" in der Therapie ist bedeutsam für mich. In Kürze lasse ich mich individuell beraten von einer zertifizierten Diätassistentin. Drei Termine sind vereinbart. Morgen ist ein erstes Gespräch nachdem ich ein Ernährungsprotokoll und andere gesundheitliche Daten vorab gesendet habe. Es geht mir um die eine oder andere Verbesserung, die ich im Hinblick auf meine Gesamtlage ggf. erreichen kann.


    Der HAA mit ganzheitlichem Ansatz hat mir auf der "Notwendigkeitsbescheinigung nach § 43 Satz 1 Nr. 2 SGB V" Normaldruckglaukom bei Flammersyndrom attestiert.


    LG


    Tee

  • Hallo Tee,


    das klingt sehr sehr gut.


    Druck prima und bei der Ernährung sogar professionelle Beratung.


    Bitte dringend berichten.


    Viel Erfolg


    Jenat

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo Tee!


    Mensch das läuft doch gut alles bei Dir, freut mich für Dich!!


    Schließe mich Jenat an und würde mich freuen, wenn Du über die Ernährungsberatung berichten magst.

    Find ich auf jeden Fall toll, dass Dein AA da auch so gut mitzuarbeiten scheint.


    Wirst Du noch was ändern, um zu versuchen die nächtlichen Dippings loszuwerden?


    LG

  • Hallo Tee!

    Na, das liest sich super. Ernährungsberatung ist super, da bin ich gespannt, was rauskommt.


    Liebe Grüße


    Sabine

  • Hallo,


    unten sind meine neue Blutdruckwerte angehängt zum Vergleich zu meinen letzten Blutdruckwerten oben in #100.

    Subjektiv sieht für mich allein die Nacht besser aus als voriges Mal? Ich denke bei Messungen vieler Nächte in Folge, gäbe es jedes Mal eine neue Variante...also Gelassenheit.


    In der Woche vor Ostern sag ich meiner Hausärztin dann, dass der HAA damit nicht zufrieden war und mir Sport empfahl. Ich erklärte darauf, dass ich früher viele Jahre in Ausdauer-Sportarten aktiv war und dies umstellte gemäß den Empfehlungen von Prof. Strempel.


    Zum Thema Ernährungsberatung mache ich nach deren Abschluss einen neuen Thread auf - das passt dann besser.;o)


    LG


    Tee


    rrdiagramme0220174H165.jpg

  • Hallo


    Tee


    Achtung Rosmarinöl enthält Campher, das zieht die Gefäße zusammen und das ist genau das, was wir nicht haben wollen.


    Blutdruck hoch mit Campher ist eine alte Sache, aber das geht nicht bei NDG


    VORSICHT

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo jenat,


    danke für die Warnung und ja, Vorsicht bei der Dosierung und den Teil zu den Nebenwirkungen auch zu lesen ist wichtig.

    Der Chemotyp, den ich erwischte, ist nicht der spanische mit hohem Campher-Gehalt, sondern der aus Nordafrika - differenziert wird je nach Chemotyp auch das Anwendungsgebiet.


    Das Korodin enthält ja Campher, aber auch Effortil war für Prof. Strempel tabu auf Nachfrage.


    LG


    Tee

  • Hallo mal wieder,


    unten angehängt die neue 24-Stunden-Blutdruckkontrolle Ende Mai.

    Freitag hatte ich Termin zur Kontrolle beim AA.

    Ergebnis ist Stabilität bei Gesichtsfeld mit Druck 11 bds. wiederum.:lachen:


    Dennoch ist nach Meinung des AA der Blutdruck nachts zu niedrig. Er vermutet, es könne eine Folge von "Bradykardie" durch die Betablocker-haltigen AT Betoptima sein.

    Er empfiehlt vor der nächsten Kontrolle eine 24-Stunden-Blutdruckmessung, bei der zuvor drei Wochen lang diese AT-Sorte weggelassen wird.

    Somit muss ich mich in diesem Zeitraum auf Monoprost als alleinige AT verlassen.


    LG


    Tee


    24hrrmai2017R40IW.jpg

  • Hallo Tee,


    So könnte man in der Tat erkennen, ob die Systholen in der Nähe von 50 dann weg sind.

    Könnte man die Uhrzeit von Betoptima ändern, damit nachts es nicht so stark wirkt?

    Stabilität im Gesichtsfeld ist doch toll.

    Drück super. Aber das ist bei uns nicht der alles entscheidende Faktor.

    LG

    Jenat

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)