Rezepte ohne Weizen, Milch, Zucker, bleibend frische Hefe, Geschmacksverstärker

  • Lieber Senator,


    danke für den Tipp, mal schauen, ob der NDR abwiegelt, weil es politisch so sein muss, oder ob durchleuchtet wird.


    Bei meinem Sohn ist es jetzt so. Die Heilpraktikerin sagt wegen Heuschnupfens gegen Gräser (Kind ist oft draußen, wir leben auf dem Land in Bullerbü sozusagen): Weizen weg und Symbioflor rot (lebende Baketerien), 1 Woche später: Kind niest nicht mehr, Gräser blühen lustig weiter. Er fährt wieder Fahrrad durch die Wiesen ohne alle 50 Meter anzuhalten oder anzurufen: hol mich ab, ich schaffs nicht.


    Er ist umgestellt auf Dinke: und siehe da: voll fit, viel Energie und mit den Symbioflor Tropfen der Heuschnupfen weg.


    Ich reagiere bei Weizen mit Hautausschlag, bei Emmer und Dinkel nicht. Ich bin bei Weizenkonsum auch sehr müde und brauche Arzttermine wegen der Haut, es ist so, dass dann Kortison erforderlich ist.


    Viele Grüße


    Jenat

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo jenat,


    bln vor einiger Zeit mal in die Literatur über Einkorn, Emmer bis hin zu Dinkel und Weizen pp. "eingestiegen", man findet dazu eine ganze Menge Aussagen, die allerdings auch nicht alle konform sind.


    Die individuellen Vorgänge im menschl. Verdauungstrakt spielen imo auf jeden Fall eine ganz maßgebliche Rolle bei Schwierigkeiten (Enzyme ja/nein, welche und wie usw.), ich denke, das hast du auch schon durchforstet...


    Wir haben en fam. erfreulicherweise auf dem Gebiet keine Probleme, backen seit Jahrzehnten z.B. unser Sauerteigbrot mit einer Mischung aus Roggen, Weizen und Dinkel - wobei wir allerdings das Mehl nur frisch selbstgemahlen aufbereiten und gleich anschließend backen.=)


    LG - Senator

  • ich kann alles mögliche, ich bin aber als Mathematikerin eher technisch drauf, also kaufe ich die Küchenmaschine und muss sie dann aber selbst benutzen, also Rezepte lesen und einkaufen, das ist nicht meine Welt.


    Wenn man mir sagen würde: du kannst Bio Essen auf Rädern kaufen, immer ohne Weizen, das würde ich machen.


    Alles, nur nicht Küche.

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Liebe Gabrilla,


    danke für den Link.


    Ich weiß das ja schon ganz lange von mir und wurde Jahrzehnte schief angeschaut.


    So nach dem Motto: die tickt nicht ganz sauber, die stellt sich an.


    jetzt hat das einen Namen.


    Ohne Weizen bin ich einfach fit und ohne Ausschlag.


    Viele Grüße


    Jenat

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo!


    Wo kauft ihr glutenfreies Brot?

    Ich weiß gibt es in verschiedenen Supermärkten aber da ist dann auch zum Teil allerlei anderer unnützer Krempel mit drin. Und selberbacken, falls jemand auf die Idee kommt :oD den Aufwand mag und kann ich nicht betreiben.


    Noch ein Rezept von mir für eine meiner Lieblingsuppen zum Thema passend:

    (Jenat vielleicht hast Du noch Interesse auch wenn der Thread schon alt ist)


    - Je ca. 500 Gramm Kartoffeln und 500 Gramm Möhren, 3 Stangen Lauch

    - ca. 1,5 Liter Wasser

    - Bio-Instantbrühe (gibt es ohne Geschmacksverstärker(!) kann man natürlich auch weg lassen und dann etwas mehr Salzen mir dann aber zu öde).

    - Salz, Oregano, Petersilie

    Ergibt einen großen Pott für mind. 4 Personen.


    Gemüse in Würfel / Scheiben schneiden, im Topf die Möhren und Kartoffeln ganz kurz in einem EL Olivenöl anbraten dann den Lauch dazu und dann mit Wasser ablöschen aufkochen und mit der Brühe würzen. Ca. 15 Minuten auf mittlerer Stufe kochen und anschließend mit dem Pürierstab pürieren. Dann noch kräftig mit Oregano und Petersilie würzen evt. noch Salz.

    Ich muss wirklich viel würzen mir ist sonst alles immer zu fad.


    Wenn das Ganze zu dickflüssig ist noch etwas Wasser dazugeben.

    Mit einem Würstchen drin lässt sich sogar mein Sohn überreden die Suppe zu Essen :oD


    LG

  • Moin Moin Sternchen,


    glutenfreies Brot bekommst du im Reformhaus, in Bio-Supermärkten. Ich habe hier bei mir Alnatura, die führen alles. Man kann auch online einkaufen.


    Ich selbst habe glutenfreies Brot auch schon versucht, aber erstens schmeckt es meistens nicht und zweitens ist da überall Mais drin, und das vertrage ich überhaupt nicht.


    Bei mir kommt nur noch "Blumenbrot" auf den Tisch, am liebsten die Sorte Buchweizen, gibt aber noch andere Sorten, ist Geschmackssache.


    Liebe Grüße

    gabrilla

    Es grüßt mal laut, mal leis, mal stiller - na wer schon?

    Richtig, die gabrilla.

  • Tacos mit Hackfleischfüllung:


    -12 Maistacos (Rewe, Real von Fuego - hoffe ich darf das hier sagen geht ja ums glutenfreie)

    - 500 G Biohack oder Tatar

    - 1 Pck. Tomaten passiert

    - je 1 rote, gelbe und grüne Paprika

    - 1 Zwiebel

    - Streukäse (laktosefrei ?)

    - Gewürze: Salz, Pfeffer, Chilipulver, Paprikapulver, wer mag frischen Knoblauch aus der Presse.


    Paprika und Zwiebeln klein würfeln. Hack anbraten und Paprikawürfel u. Zwiebeln hinzugeben und mitbraten. Mit Tomatensoße ablöschen und alles einige Minuten einkochen so dass eine dicke Pampe entsteht. Dabei kräftig mit allem würzen.


    Die Tacos (in einer Auflaufform) damit füllen, Käse darüberstreuen und überbacken.

    (Ich mach mir immer noch n Klecks Creme Fraiche drauf).

    Dauert auch wirklich nicht ewig!

  • Ok Danke Gabrila, ich habe das Brot noch nicht ausprobiert, bin gerade dabei mich ranzutesten, weil ich vermute dass mein Sohn empfindlich auf zu viel Weizen reagiert.

    Ist aber nicht so einfach wie ich feststelle :oD

  • supi,


    Weizenfrei reicht meistens aus,


    Roggenvollkornbrot im Supermarkt, Packung lesen


    Dinkelbrot im Reformhaus oder Bioladen. Nach ohne Weizen fragen.


    Weizen ist stark gezüchtet. Das ist meist das Problem.

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Ich kenne jemanden mit Glutenunverträglichkeit, deshalb weiß ich, dass die Backmischungen von Ruf gut und günstig sind. Und Nudeln von Lidl.

    Glaukom mit Gesichtsfeldausfällen, Trabekulotomie an beiden Augen (04/11 + 08/11), stark kurzsichtig und alterssichtig

  • Eines meiner Lieblingsrezepte ist folgendes


    Kartoffelcurry mit roten Linsen:


    250 g rote Linsen

    Salz

    1 TL Kurkumapulver

    Cayennepfeffer

    500 g fest kochende Kartoffeln

    2 Tomaten

    2 Zwiebeln

    4 Knoblauchzehen

    15 g Ingwer

    4 EL Ghee (oder Butterschmalz)

    1 TL gemahlener Koriander

    1/2 TL Kreuzkümmelpulver

    1 - 2 TL rote Currypaste

    1 kleines Bund Koriander (nur wer's wirklich mag, sonst einfach weg lassen)


    Die Linsen in einem Sieb unter fließendem kaltem Wasser waschen bis das Wasser klar abläuft.

    In einem Topf mit 1 l Wasser aufkochen, Salz, Kurkuma und 1/2 TL Cayennepfeffer hinzufügen und die Linsen bei schwacher Hitze mit schräg aufgelegtem Deckel etwa 10 Minuten garen (evtl. kürzer, sie sollen noch Biss haben). In ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.


    Geschälte und gewaschene Kartoffeln in etwa 1 cm große Würfel schneiden, Tomaten waschen und grob zerkleinern, dabei Stielansätze entfernen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Den Ingwer schälen, fein hacken und mit Zwiebeln und Knoblauch vermischen.


    Das Ghee in einem Topf zerlassen und die Zwiebelmischung darin anbraten. Gemahlenen Koriander, Kreuzkümmel und 1/2 TL Cayennepfeffer darüber stäuben und die Currypaste einrühren.


    Die Kartoffeln und die Tomaten untermischen, 1/4 l Wasser dazu gießen, aufkochen und das Gemüse bei schwacher Hitze zugedeckt etwa 10 Minuten garen. Die Linsen dazugeben und kurz fertig garen, evtl. ein wenig mehr Wasser zugeben.


    Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Frischen Koriander waschen und trocken schütteln. Die Blätter von den Stielen zupfen. Einige Blätter zur Deko beiseite legen, die restlichen fein hacken und unter das Curry mischen.


    Das Kartoffelcurry in Schälchen oder auf Tellern anrichten und mit den restlichen Korianderblättern bestreuen. Nach Belieben Pappadam (indische Linsenfladen) dazu reichen.


    Guten Appetit!:essen:

  • mmmmh


    Ich habe gerade eine große Portion Linseneintopf mit Berlinsen (Bio Aldi Süd) gekocht.


    Das Rezept probiere ich am Wochenende.

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

  • Hallo Tee,


    dein Kartoffelcurry gab's bei uns am Wochenende, war wirklich sehr lecker! Danke für das Rezept! Da sind genau die Gewürze drin, auf die ich im Moment so abfahre. Allerdings hab ich immer Probleme mit den roten Linsen, meistens zerkochen die bei mir. Gibt es da einen Geheimtipp?

  • Emmer Pfannkuchen


    50 g Mehl Emmer von drogeriemarkt


    60 ml Wasser

    60 ml Milch


    1 Ei


    Prise Salz


    Menge ist für einen großen Pfannkuchen


    Macht sehr satt: mir reicht einer


    Gemüse und Schinken drauf


    Oder Marmelade drauf


    Lässt sich super wenden, leicht krosse Oberfläche

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von jenat ()

  • Hallo Tee,


    dein Kartoffelcurry gab's bei uns am Wochenende, war wirklich sehr lecker! Danke für das Rezept! Da sind genau die Gewürze drin, auf die ich im Moment so abfahre. Allerdings hab ich immer Probleme mit den roten Linsen, meistens zerkochen die bei mir. Gibt es da einen Geheimtipp?

    Sorry, Ruth, deine Frage ist schon ne Weile her...erst jetzt gesehen...:peinlich


    Die Linsen koche ich mittlerweile in weniger als der halben angegebenen Zeit des Rezepts, weil sie dann wirklich mehr Biss behalten.


    Tja, heute zogen Kraniche weg...sprich Wetter ist da für Eintöpfe. Freut mich, dass euch der mundete.


    LG


    Tee

  • Ich habe mich übrigens schon manchmal gefragt, ob ein Teil des großen Gesundheitserfolgs bei mir mit extrem kohlenhydratarmer Ernährung daran lag, dass ich damit zucker- und glutenfrei gegessen habe (damals nicht wegen Augen sondern Borreliose).


    Ich will mal schauen, ob das allein auch schon was bewirkt.


    Ich hatte in der Zeit niemals Übergewicht (jetzt meistens so ein paar Kilo) und konnte mich immerzu satt essen. Ich hatte nie Hunger!


    Ich war sehr konsequent. War nachher wohl leid, bei Freunden immer mein Extraessen mitzunehmen.


    Aber wenns hilft...

  • es hilft - die Motivation bei Borreliose ist natürlich extrem und dann hast du es gemacht


    Wiederhole es


    Es ist nicht zum Abnehmen wegen irgendwelcher Kilos. Es ist zum Gesundwerden.

    Ohne Musik wäre alles nichts. (frei nach Mozart)