Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Glaukom-Forum.net. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 7. Februar 2007, 13:07

Selektive Laser Trabekuloplastik

Hallo zusammen,
wer und mit welchem Erfolg hat "Selektive Laser Trabekuloplastik" schon mal an sich machen lassen?

Gruß
Friedl

2

Mittwoch, 7. Februar 2007, 15:22

RE: Selektive Laser Trabekuloplastik

Hallo Friedl,

bei mir wurde das mal auf beiden Augen gemacht. Leider hat es nur zwei Wochen gewirkt, dann war der Druck wieder oben. Ich habe allerdings ein Pigmentdispersionsglaukom und da ist die Wahrscheinlichkeit, dass es wirkt auch nicht so groß.

Der Eingriff ist meines Erachtens der leichteste, der zur Drucksenkung gemacht werden kann. Deshalb würde ich es an Deiner Stelle ruhig mal ausprobieren. Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, wird dabei zwar ins Trabekelwerk "geschossen", aber es entstehen keine Vernarbungen. Vielleicht klappt's ja.

Viel Glück,
Diana

3

Mittwoch, 7. Februar 2007, 17:26

RE: Selektive Laser Trabekuloplastik

Hallo friedl,

Du hast ja neulich schon mal gefragt, ob jemand weiß, welcher Arzt in Bayern so einen Laser für die SLT hat.
Nun wollte ich nur mal nachfragen, ob Du denn inzwischen schon einen passenden Arzt gefunden hast?

Liebe Grüße, Luisa!

4

Donnerstag, 8. Februar 2007, 07:23

RE: Selektive Laser Trabekuloplastik

Hallo Luisa,
Dr.Gross in Burghausen mein AA, hat jetzt so ein Ding. Ich hab bisher nur mit seiner Assistentin gesprochen. Das Teil heißt Fox und es wurden bereits 2 Patienten behandelt.

Mein nächster Termin ist im März, dann weiß ich mehr. Mein Druck mit 3 x Azopt und abends Xalatan ist 15/18 also für mich 1A.

SLTund dann Azopt weglassen wäre mein größter Wunsch.
Da kann man nur rumprobieren.

Gruß
Friedl

5

Donnerstag, 8. Februar 2007, 11:52

RE: Selektive Laser Trabekuloplastik

Hallo friedl,

na, dann hoffe ich, dass Dir die neue Technik Deinen Wunsch erfüllen kann und drücke Dir die Daumen!

Dreimal am Tag weniger tropfen das wäre sicher eine angenehme Sache!

Liebe Grüße und noch einen schönen Tag,

Luisa!

6

Samstag, 23. Februar 2013, 12:25

Hallo,

ich hole mal dieses alte Thema wieder hervor. Vielleicht gibt es inzwischen mehr Erfahrungen damit? Mein AA hat mir ein Prospekt über diese Behandlung mitgegeben mit der Aufgabe, da mal drüber nachzudenken. Ich käme für diese Behandlung in Frage und bräuchte dann evtl. gar nicht mehr zu tropfen. Nette Aussicht, aber ich tropfe zur Zeit nur noch 2 x tägl. Clonid ophtal. Finde ich ganz toll gegenüber 10 x verschiedene Tropfen vor der TE.

Gibt es schon Lanzeiterfahrungen mit der SKT?

LG
memory

7

Samstag, 23. Februar 2013, 14:16

Hallo,

ich glaub, die SLT gibt es erst so 10 Jahre. Hab mal was gefunden im Netz, werde mal wieder suchen gehen.
Meine SLT hat für meine notwendige Druckminderung zu wenig Erfolg gezeigt, ein wenig ging der Druck runter.

Helga hat diese Studie, die ich meinte, schon oben unter dem Buchstaben 'S' eingestellt.

LG, Gisa

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gisa« (23. Februar 2013, 14:27)


8

Samstag, 23. Februar 2013, 17:14

...und...www.doktorbest.de/papers/slt_01.htm
(im Inet hab ich so gefunden)
Ist das so okay, das einzustellen ?

Edit by Sabine: 23.02.2013, 19.34Uhr: Hallo Gisa! Kann ich Dir gar nicht sagen, ob das so ok ist, da
der Link nicht funktioniert. Generell sind Verlinkungen ok, so lange es nciht auf eine Seite führt, auf der Werbung
zu finden ist. LG Sabine

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gisa« (23. Februar 2013, 17:20)


9

Samstag, 23. Februar 2013, 19:36

Hallo Memory!

Friedl hat hier einen Thread laufen. Darin berichtet er schon länger immer wieder
über seine Erfahrungen mit dem SLT-Laser:

Selektive Laser Trabekuloplastik

Hier noch der Link zu dem Post von Helga:

SLT-Info speziell



Viele Grüße

Sabine
Mit einem Ziel vor Augen kämpft es sich viel leichter.Packen wir es an.



Moderatoren im Glaukom-Patientenforum sind für Rahmenbedingungen zuständig. Aus der inhaltlichen Beteiligung ist keine fachspezifische Kompetenz ableitbar.

10

Samstag, 23. Februar 2013, 20:46

Danke euch für eure Beiträge und die Links! Die anderen Beiträge wurden mir bei der Suche nicht angezeigt, gut, dass ich sie jetzt habe. So richtig überzeugt mich das alles nicht.

LG
memory

11

Samstag, 23. Februar 2013, 20:59

Wenn der Druck nicht allzuviel runter muss, ist das schon ne gute Sache.
Was überzeugt dich nicht so richtig ? Bei ner SLT werden Zellen im Auge aktiviert, um, mal einfach gesagt, den Müll wegzufressen. Aber manche sprechen drauf an und eigentlich hab ich ja auch drauf reagiert, aber der Druck musste halt deutlich weiter runter.

Viele Grüße, Gisa

12

Samstag, 23. Februar 2013, 21:12

Hallo Gisa,

ich gehöre wohl zu denen, die unter dem einen Link als hysterische Patienten bezeichnet wird. Nur mit örtlicher Betäubung geht also gar nichts, schon allein das Stillhalten für 5 Minuten ist unmöglich. Habe deswegen auch schon einige Gesichtsfeldmessungen versiebt und Schilddrüsenszintigraphie. Wenn ich mir sage, nun reiß dich mal zusammen, es ist gleich vorbei. Tritt genau das Gegenteil ein und es geht sofort nichts mehr. Zur Gesichtsfeldmessung nehme ich jetzt immer ein ganz starkes Beruhigungsmittel ein. Das hängt alles mit einer anderen Baustelle zusammen. Von daher bin ich wohl eher nicht so gut geeignet.

LG
memory

13

Samstag, 23. Februar 2013, 21:22

Hallo nochmal memory,

hm, es dauert echt nicht so lange und schon wo anders beschrieben, ist die Gefahr bei Bewegung, Unruhe, nicht so schlimm. Sagte mir der Prof auch so, da ich mich auch mal bewegte. Anders ist das ja bei der ALT, da ist mein Kopf festgehalten worden, war okay. Kannste Entspannungsübungen machen oder irgendwas, was dich beruhigt ? Ich musste mich dann an dem Lasergestell festhalten, das war echt kein Problem, obwohl ich schon auch sehr durch n Wind war, da der Druck so entglitten war und ich viel Erwartung da reinsetzte. Ich konnte dann aber schon den Kopf ruhig halten.
Kannste das nicht mit deinem Doc besprechen ?

LG, Gisa

14

Samstag, 23. Februar 2013, 21:33

Doch, doch, werde ich beim nächsten Termin mit ihm besprechen. Gisa, wenn nichts mehr geht in der Richtung bei mir, sind 5 Minuten eine Ewigkeit. Eine Schilddrüsenszintigraphieine dauert auch nur ein paar Minuten und dabei brauch ich nur still vor so einem Gerät sitzen. Um dir eine Vorstellung zu geben was dann in mir abgeht, das ist so, als sollte ich über einer tiefen Schlucht Bungeespringen machen (was ich nie tun würde), starke Zunahme des Herzschlages, Paniksituation, Atmung gerät außer Kontrolle usw. Kann ich auch kaum mit Entspannungsübungen kontrollieren. Die nehme ich beim Zahnarzt in unangenehmen Situationen, da klappt es. Da kann ich aber auch immer Handzeichen geben und dann ist erst mal Pause. Auge ist für mich viel extremer. Selbst in guten Zeiten war es mir nicht möglich Kontaktlinsen einzulegen.

Bin mal gespannt, was der Augenarzt dazu sagt. Ich glaube, dann hat er auch nicht mehr die große Lust dazu.

LG
memory

Thema bewerten